XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Bern

Bern© de:Benutzer:Reaast / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Bern

Die Schweizer Metropole Bern stellt das politische und kulturelle Zentrum des Landes dar. Den Blickfang bildet die Altstadt, welche sich auf einem Sandsteinrücken erstreckt und mittelalterlichen Charme verkörpert. Die "Gassen" sind meist stattlich breite Straßen, welche zum Flanieren einladen. Die Erdgeschosse der schmucken Bürgerhäuser verfügen über schattige Laubengänge, welche sich über sechs Kilometer ausdehnen. Elegante Geschäfte, Antikhandlungen, Modeläden und die Ateliers der Kunsthandwerker laden in Bern zum Flanieren ein. Urige Weinkeller und gemütliche Kellertheater machen den Aufenthalt ebenfalls zum Erlebnis.

Als Ausgangspunkt für die Erkundung der Berner Altstadt bietet sich der Bahnhofplatz an. Von der Kleinen Schanze genießen Urlauber einen herrlichen Blick auf die Bergketten der Berner Alpen. Am Bundesplatz laden gemütliche Straßencafés zum Verweilen ein. Bedeutendstes Bauwerk in Bern ist das spätgotische Münster St. Vinzenz. Der Bau wurde 1421 begonnen und Ende des 16. Jahrhunderts zum Großteil fertig gestellt. Der Mattenlift befördert Touristen in das frühere Handwerkerviertel der Stadt. Kunstinteressierte werden das Paul-Klee-Zentrum besuchen. In der Kramgasse sprudeln historische Brunnen. Am Ende der Kramgasse erhebt sich der Zytgloggeturm, ein Wahrzeichen von Bern. Westlich der Altstadt befindet sich der Mitte des 19. Jahrhunderts gegründete Botanische Garten. Neben einem Aufenthalt in der Landeshauptstadt ist auch ein Urlaub im Bern, dem Kanton abwechslungs- und erlebnisreich.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Bern

Sehenswürdigkeiten in Bern

Zentrum Paul Klee
Allein das Gebäude des Zentrum Paul Klees ist ein Kunstwerk für sich. Der italienische Starachitekt Renzo Piano schuf den Bau aus über vier Kilometern Stahlträgern. Der deutsche Maler, der über die Hälfte seines Lebens in Bern lebte, hinterließ ein über 10.000 Werke umfassenden Nachlass. Im Zentrum werden rund 4000 Aquarelle, Gemälde und Zeichnungen des vielseitigen Künstlers ausgestellt. Die Einrichtung dient insbesondere auch der Erforschung des Lebens und Schaffens von Klee. Viele Veranstaltungen aus Kunst, Theater und Musik bereichern das Angebot. Und wenn die Kinder weniger Lust auf die Ausstellung haben, können sie im Kindermuseum Creaviva selbst kreativ werden.

Gurten
Gurten nennt sich der Berner Hausberg und erfreut sich bei Einheimischen und den Gästen einer großen Beliebtheit als Naherholungsgebiet. Dabei kann man die Aussicht vom 861 Meter hohen Berg genießen oder sportlich werden. Downhill-Mountainbike oder Frisbee, Grillen und Flanieren im Park oder im Winter Skifahren - hier findet man viele Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Auch die kleinen Besucher staunen über die Miniatureisenbahn oder finden auf dem schönsten Spielplatz der Stadt neue Freunde beim Floßfahren oder Rutschen.

Historisches Museum
Geschichtsinteressierte Urlauber sind im Berner Historischem Museum an der richtigen Adresse. Die umfangreiche Sammlung umfasst 250.000 Objekte zur Ur- und Frühgeschichte des Kanton und der Stadt sowie eine ethnografische Ausstellung. Bedeutende Exponate sind beispielsweise die Burgunder Tapisserien oder die Fragmente des Berner Skulpturenfunds von 1986. Auch Henri Mosers Vermächtnis, eine Ausstellung über kuriose Stücke aus dem orientalischen Raum sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Hier kann man den ganzen Tag verbringen und immer wieder Neues entdecken.

Berner Münster
Die Berner Altstadt überragend, ist das Berner Münster die bedeutendste und größte Kirche der Schweiz. Sie wurde im 15. Jahrhundert im Stil der Gotik errichtet, konnte aber erst im 19. Jahrhundert fertig gestellt werden. Werfen Sie bei einem Besuch einen Blick auf das Hauptportal, denn hier wird das Jüngste Gericht dargestellt. Einen herrlichen Ausblick auf die Altstadt von Bern, kann man nach einem Aufstieg auf den Turm genießen. Das Gotteshaus wird auch gern als Veranstaltungsort für Konzerte genutzt.

Bärenpark Bern
Das Wappentier der Schweizer Stadt kann man live im Bärenpark erleben. Im Herbst 2009 wurde die Anlage am Fluss Aare eröffnet, in der die majestätischen Tiere fischen, spielen und sich entspannen können. Das Gelände umfasst 6000 m² mitsamt Badestellen, Höhlen und Wäldchen, in dem sich die Pelzträger wohlfühlen können. Nicht nur Kinder halten beim Anblick der Bären den Atem an. Und das Gute ist: der Bärenpark ist für jedermann kostenlos. Bei einer Führung der Tourist-Information erfahren Sie Weiteres über die Lebensart der Tiere.

Bundeshaus Bern

Das Bundeshaus in Bern ist das Parlamentsgebäude und eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Der dreiteilige Komplex wurde 1992 fertiggestellt nachdem über 38 Künstler an der aufwendigen Dekoration des Bundeshauses beteiligt waren. Heute steht es unter Denkmalschutz. Bei einer Führung werden Sie die Kuppelhalle, den Ständerats- und Nationalratssaal sowie die Wandelhalle besichtigen und Wissenswertes über die Baugeschichte des Hauses erfahren. Auf dem direkt vor dem Bundeshaus gelegenen Bundesplatz finden Staatsempfänge und diverse Veranstaltungen statt.

Einstein Haus
Der berühmte Physiker Albert Einstein lebte von 1903 bis 1905 mit seiner Frau und seinem Sohn in der Wohnung, die sich zentral in der Kramgasse befindet. Damals war der Wissenschaftler am Schweizer Patentamt beschäftigt. Während er dort arbeitete, verfasst er viele Aspekte seiner berühmten Relativitätstheorie. Heute kann man sich das Apartment mit Mobiliar aus jener Schaffenszeit hier ansehen. Außerdem gedenkt die Ausstellung mit Bildern und Texten über Einstein seinem großen Werk.