XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Costa Blanca

Costa Blanca© Rodriguillo / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Sonne satt an der Costa Blanca

Die Costa Blanca erstreckt sich auf einer Länge von 150 Kilometern in der spanischen Provinz Alicante. Urlauber erleben viel Abwechslung. Die bergige Küstenlandschaft eignet sich für einen Badeurlaub ebenso wie für ausgedehnte Wanderungen oder Besichtigungstouren. Als Wahrzeichen der Stadt Alicante gilt das Castillo de Santa Barbara, eine imposante mittelalterliche Festung. Während eines Stadtrundgangs werden Urlauber von den schmucken Bürgerhäusern und Palästen begeistert sein. Wasserratten und Sonnenanbeter genießen den Sommer an der Costa Blanca am Sandstrand Playa de San Juan.

Ferienwohnung an der Costa Blanca buchen


Calpe gilt als Touristenhochburg an der Costa Blanca. Urlauber können den Fischern im Hafen über die Schulter schauen oder sich bei einem Besuch im Maurischen Viertel auf eine Zeitreise begeben. Moderne Akzente an der Costa Blanca setzt Benidorm. Auf Grund seiner zahlreichen Hochhäuser wird die Ortschaft auch "Klein Manhattan" genannt. Entlang der Küste und im idyllischen Hinterland finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, welche garantiert keine Langeweile aufkommen lassen. Der Safaripark El Vergel ist mit dem eigenen Pkw befahrbar und man kann mit den Tieren der Wildnis auf Tuchfühlung gehen. Über Kunst und Traditionen der Küstenregion informiert das Museumsdorf Guadelest. Hübsche Souvenirs für die Daheimgebliebenen lassen sich auf dem Markt von Jalon erwerben. Finden Sie hier Luxusvillen und Ferienhäuser in Calpe Benissa Moraira Spanien.
                

Sehenswürdigkeiten an der Costa Blanca

Terra Mitica
Terra Mitica befindet sich in der Stadt Benidorm und ist ein riesiger Vergnügungspark in der Provinz Alicante. Hier haben Sie eine große Auswahl an Fahrattraktionen, wie z. B. Wasserrutschen, Achterbahnen und Schaukeln - alle nach amerikanischem Vorbild. Gestaltet wurde alles im Stil der historischen Mittelmeerkulissen u. a. Ägyptens, Roms und Griechenlands. Ein Besuch im Park ist ein Spaß für die ganze Familie, denn auch die Kleinsten kommen auf ihre Kosten.

Mar Menor
Mar Menor ist eine Salzwasserlagune in der Nähe von Murcia und damit das größte salzhaltige Binnengewässer in Europa. Mit seiner über 70 Kilometer langen Küste ist es ein beliebtes Erholungsgebiet der Region. Der Schlamm aus der Lagune soll Heilwirkung haben und Kreislaufbeschwerden lindern. Im Durchschnitt ist das Wasser nur 2 Meter tief und hat eine angenehme Temperatur von rund 18 ° Celsius über das Jahr. Noch heute wird großflächig bei den Salinen Salz durch Verdunstung gewonnen. Durch die Abgrenzung vom Meer konnten sich im Mar Manor besondere Tierarten ansiedeln, wie z. B. Flamingos und Goldbrassen, die Sie gern beobachten können.

Guadalest
Obwohl das Dörfchen Guadalest nur 227 Einwohner zählt, besuchen tausende Touristen den Ort an der Costa Blanca. Sehenswert ist hier vor allen Dingen die Altstadt, die durch einen in den Felsen gehauenen Tunnel erreicht werden kann. Des Weiteren kann man Reste der Burg San Jose besichtigen und seine Zeit in den zahlreichen Museen vertreiben. In El Arrabal finden Sie beispielsweise ein Spielzeugmuseum, ein ethnologisches- und ein Miniaturmuseum. Auf dem Stausee Presa de Guadalest kann man mit dem Ausflugsboot eine Tour über den See vornehmen.

Montgó
Der Montgó ist ein Berg an der Costa Blanca zwischen den Orten Dénia und Jávea. Mit seinen 753 Metern überragt er die Region und trägt aufgrund seiner sich zum Meer schlängelnden Ausläufer den Beinamen „Schlafender Elefant“. Im Jahr 1987 wurde der Berg zum Naturschutzgebiet erklärt, da sich viele Vogelarten, Echsen und Nagetiere angesiedelt haben. Hier kann man ausgiebig wandern und die Schönheit der Natur genießen.

Tabarca
Rund 20 Kilometer vor der Küste Alicantes befindet sich die idyllische Insel Tabarca. Sie ist ideal für einen Tagesausflug, der mit einer Überfahrt aus dem Hafen aus Alicante starten kann. Die Tour dauert gewöhnlich rund eine Stunde. Im 18. Jahrhundert befahl der spanische König die Insel mit genuesischen Fischerfamilien zu besiedeln, die zuvor in der tunesischen Stadt Tabarka in Gefangenschaft leben mussten. Schauen Sie sich bei einem Spaziergang durch das Dorf das Museum an. Dabei sollten Sie auch unbedingt die lokale Spezialität Caldero probieren, eine Fischsuppe.

El Palmeral
El Palmeral ist ein Palmengarten mit über 11.000 Exemplaren in der valencianischen Stadt Elche, die auch in anderer Schreibweise Elx genannt wird. Kaiserin Sissi pflanzte die stattliche Palma Imperial, die heute ein Highlight im Park ist. Sie hat wegen ihrer sieben Stämme die Form eines Kandelabers. Seit dem Jahr 2000 gehört es zum UNESCO Weltkulturerbe. Erholen Sie sich hier bei einem Picknick auf einem der vielen Plätze oder schauen Sie den Kindern beim Toben auf dem Spielplatz zu. Genießen Sie die traumhafte Aussicht auf die Bucht.