XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Kärnten

Weissensee in Kärnten© multi_panel / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Kärnten

In Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs, kommt mediterranes Flair auf. Die sonnenverwöhnte Urlaubsregion ist reich an Seen, idyllischen Wandergebieten und sehenswerten Ortschaften. Die Gipfel der Hohen Tauern laden zu alpinen Wanderungen und Skitouren ein. Als Wahrzeichen der Metropole Klagenfurt gilt der Lindwurmbrunnen. Mehr über die Lindwurm-Sage verrät man Touristen im Landesmuseum der Stadt. Vom 100 Meter hohen Turm des Klagenfurter Doms bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Stadt. Die bedeutenden Bauwerke der Welt nach Kärnten holte man en miniature im Freizeitpark Minimundus.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kärnten


Kärnten ist ausgesprochen beliebt bei Gesundheits- und Wellnesstouristen. Im Warmbad Villach sprudeln heilsame Quellen. Auch Velden ist weithin bekannt für seine Thermen. Der beliebte Ferienort am Wörthersee verfügt über eine Spielcasino und bietet sich an als Ausgangspunkt für Wanderungen oder Bootstourismus auf dem Wörthersee. Spaziergänge führen zur Wallfahrtskirche Maria Wörth, welche sich auf einer Halbinsel befindet. Der Millstätter See zählt zu den wärmsten Gewässern Österreichs und Wassertemperaturen von 23 Grad sind hier keine Seltenheit. Wer in Kärnten übernachtet, sollte nicht versäumen, die Großglockner Hochalpenstraße zu befahren. Die eindrucksvolle Ferienstraße führt auf 50 Kilometern Länge durch alle Vegetationsstufen der Erde. Zielpunkt der Tour ist das idyllische Bergdorf Heiligenblut am Fuße des Großglockners. Wintersportler treffen auf den Pisten von Bad Kleinkirchheim aufeinander.



  

Wörthersee

Der Wörthersee ist das größte Gewässer im österreichischen Bundesland Kärnten. Das Gewässer ist auf einer Seehöhe von 439 Metern gelegen und besitzt eine Ost-West-Ausdehnung von 17 Kilometern. Auf Grund seiner windgeschützten Lage kann sich der Wörthersee in den Sommermonaten bis auf 25 Grad Wassertemperatur erwärmen. Bis zum 19. Jahrhundert hieß das Gewässer Werdersee. Das Wort "Werd" stand hierbei für "Insel". Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist der Wörthersee als Sommerresidenz der Wiener Bevölkerung touristisch geprägt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Wörthersee


Für den Urlaub am Wörthersee wählen viele Touristen Klagenfurt am Ostufer des Sees als Ausgangspunkt. Ein Ferienhaus in Klagenfurt bietet Urlaubern die Gelegenheit, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Dazu zählen der direkt am Wörthersee gelegene Europapark und das Schloss Maria Loretto auf der gleichnamigen Halbinsel. Auch Velden ist immer einen Abstecher wert. Die Ortschaft besitzt eine einladende Uferpromenade und mit dem Schloss Velden und der Spielbank viel besuchte Sehenswürdigkeiten.

In Kärntens größter Badewanne wird es nie langweilig. Windsurfen, Tauchen, Segeln, Bananen-Boot fahren, Wasserski, Wakeboarden und Paraseiling sind nur einige der vielen Angebote, die der kristallklare See zu bieten hat. Man kann natürlich auch einfach nur schwimmen und sich im angenehm temperierten Wasser erfrischen. Im Winter, wenn der See zugefroren ist, können Sie sich an vielen Orten Schlittschuhe ausleihen und auf sicherem Eis einige Runden drehen. Wer es lieber ruhiger mag, erkundet einen der vielen Wanderwege, die sich entlang des Wörthersee Rundwanderwegs befinden. Ein beliebtes Ausflugsziel am Wörthersee ist der Freizeitpark Minimundus.


Sehenswürdigkeiten in Kärnten

Großglockner Hochalpenstraße
Ein Muss für jeden Besucher in Kärnten ist die Großglockner Hochalpenstraße, die höchste Passstraße in den Alpen. Sie verbindet die beiden österreichischen Bundesländer Kärnten und Salzburg. Der Höhenanstieg mit seinen 36 Kehren führt Sie zum höchsten Berg Österreichs, den Großglockner und dem dazugehörigen Gletscher Pasterze. Kommen Sie an imposanten Felswänden, duftenden Wiesen und Eisregionen vorbei und lassen Sie die Eindrücke auf sich wirken. Hier hat nicht nur der Fahrer Spaß, wenn es entlang der zahlreichen Serpentinen geht.

Minimundus
Minimundus ist, wie der Name erahnen lässt, ein Miniaturenpark und befindet sich in Klagenfurt am Wörthersee. Die berühmtesten Bauwerke unserer Erde sind hier auf dem 26.000 Quadratmeter großen Areal zu besichtigen - und das im Maßstab 1:25. Gelangen Sie mit einem Katzensprung vom Taj Mahal, zur Freiheitsstatue und anschließend zum Eiffelturm. Ihre Kinder werden Augen machen. Noch dazu gibt es eine Kinderführung, die die Kleinen in 80 Minuten um die ganze Welt führt. Der Park befindet sich unter der Schirmherrschaft des Vereins „Rettet das Kind“, der sich um notleidende Kinder in Klagenfurt kümmert - ein Grund mehr dem Minimundus einen Besuch abzustatten.

Terra Mystica
Wer schon immer einmal wissen wollte, wie es unter der Erde aussieht, sollte sich den Erlebnisstollen Terra Mystica nicht entgehen lassen. Abenteuerlich wird schon der Zutritt, denn Sie können die 68 Meter lange Bergmannsrutsche dafür nutzen. Weiter geht es zu Fuß oder mit der Grubenbahn in die Ausstellung, in der Sie viel über die Entstehung der Erde lernen können. Erfahren Sie in der Abteilung Terra Montana mehr über die 700-jährige Geschichte des österreichischen Bergbaus. Im gesamten Areal bleibt es konstant bei einer Temperatur von 9° Celsius, also die Wärme, die auch die Kumpel den ganzen Tag um sich hatten. Im Humoristika gibt es darüber hinaus die einzigartige humorvolle Keramikfigurensammlung zu sehen.

Burg Hochosterwitz
An der Nordflanke des Magdalensbergs steht die prachtvolle Burg Hochosterwitz auf einem 175 Meter hohen Dolomitfelsen. Die erste urkundliche Erwähnung der Burg war im 9. Jahrhundert, jedoch verdankt sie ihr heutiges Aussehen der Familie Khevenhüller, die das Anwesen im 16. Jahrhundert übernahm. Diese lebt auch heute noch in der Burg Hochosterwitz und kümmert sich um ihren Erhalt. Eine Besonderheit sind die insgesamt 14 Tore, die die Hauptburg vor Eindringlingen schützen sollten. Werfen Sie bei einem Besuch einen Blick in die Rüstkammer und die Waffensammlung oder in die umfangreiche Renaissancebildersammlung. Die Burg ist in den Sommermonaten geöffnet.

Tscheppaschlucht
Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Tscheppaschlucht in Kärnten. Hier wurde durch den Loiblbach eine tiefe Schlucht in die Felsen gespült. Das tosende Wasser in einer wunderschönen türkisenen Farbe ist in jedem Falle eine Wanderung wert. Der Weg ist anspruchsvoll und führt sie an schmalen Steigen, Brücken und Leitern vorbei. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung ist daher ein Muss. Beachten Sie bei der Tour auch die seltenen Pflanzen, wie z. B. den weißen Silberwurz oder den Frauenschuh.

Granatium
Entdecken Sie im Granatium die Geschichte des vielseitigen Granats. Hier wurde ein Erlebniszentrum geschaffen, das Ihnen den Stein in allen Facetten und seine Geschichte näherbringt. Im Granatstollen werden Kinderaugen groß, denn hier glitzert und funkelt es überall. Selbst Handanlegen können Sie beim Granatschärfen. Lösen Sie den Stein aus dem Felsen, waschen und schleifen Sie ihn schließlich. Wenn Sie sich erholen möchten, steht die Granatschlucht mit einem Rastplatz zur Verfügung. Hier kann man auch mit dem Seil in die Schlucht absteigen und auf Schatzsuche gehen.