XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Kroatien

Mittelmeerzauber in Kroatien erleben

Das Land an der Ostküste der Adria zählt zu den beliebtesten Feriendestinationen in Europa. Kroatien ist südwestlich der Pannonischen Tiefebene gelegen und besitzt 4,5 Millionen Einwohner. Nachbarländer sind Serbien, Slowenien, Bosnien und Herzegowina und Ungarn. Das Land blickt auf eine lange Geschichte zurück und war bereits in vorchristlicher Zeit von Illyrern besiedelt. Seit dem 12. Jahrhundert bestanden immer wieder wechselnde politische Verbindungen mit dem benachbarten Ungarn. Erst nach dem I. Weltkrieg löste sich das Land aus der österreichisch-ungarischen Monarchie und das Königreich der Kroaten, Serben und Slowenen wurde gegründet. Als unabhängiger Staat gilt Kroatien seit Juni 1991.

Die landschaftliche Vielfalt des Landes besitzt auch Auswirkungen auf das Klima, welches sich im Norden kontinental und typisch mitteleuropäisch zeigt. Im Landesinneren ist es deutlich kälter und es überwiegt raues Gebirgsklima. Bora-Fallwinde künden im Vellbit-Gebirge von der Schwelle zum Mittelmeerklima, welches mit viel Sonne und wenig Niederschlägen den Süden des Landes prägt. Das reiche kulturelle Erbe und die vielfältigen Naturschönheiten kennzeichnen das Reiseland Kroatien. Der große Vorzug des Landes besteht darin, auf relativ kleiner Fläche eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für jeden Anspruch zu vereinen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kroatien


Römer, Griechen und Venetier hinterließen ihre Spuren in den Altstädten von Zagreb oder Dubrovnik. Ein ganz besonderes Kleinod ist die Museumsstadt Trogier, errichtet auf einer künstlichen Insel. Um den Platz Johannes Paul II. gruppieren sich eindrucksvolle Bauten verschiedener Epochen. Der Diokletianspalast ist das Wahrzeichen von Split. Die mächtige Anlage wurde im 4. Jahrhundert im Auftrag von Kaiser Diokletian errichtet. Die Kathedrale Sveti Jakov zählt zu den größten Sehenswürdigkeiten in Dalmatien und in Istrien kann in Pula ein Amphitheater aus der Regierungszeit von Kaiser Augustus besichtigt werden.

Kroatien besitzt mehr als 1.100 Inseln, welche sich ausgesprochen facettenreich präsentieren und von herrlichen Badestränden gesäumt werden. Cres ist die größte Insel der Adria. Kontrastreich zeigt sich die Insel Rab mit schroffen Felsen und südländischer Pflanzenpracht. Der schönste Strandabschnitt Kroatiens ist mit dem Goldenen Horn auf der Insel Brac zu finden. Zu den eindrucksvollsten Naturschönheiten des Landes zählt der Nationalpark Plitvitzer Seen mit seinen kaskadenförmigen Wasserfällen. Auch im Krka Nationalpark sind die von üppiger Vegetation umgebenen Wasserfälle die Hauptattraktion.



Regionen in Kroatien

Istrien
Die Halbinsel Istrien ist im Nordwesten Kroatien gelegen. Zwischen der Kvarner Bucht und dem Golf von Triest erstrecken sich abwechslungsreiche Küstenlandschaften. Die unberührte Natur wird in mehreren Nationalparks geschützt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In den Ortschaften überwiegt venezianischer Charme und auch das ausgesprochen milde Klima kommt dem Tourismus in Istrien zu Gute. Die Hauptstadt Pazin wird von einem mächtigen Kastell überragt. In der größten Stadt Istriens, Pula, blieben 3.000 Jahre Geschichte lebendig. Die Westküste Istriens ist ein beliebtes Ziel für Badeurlauber. In Medulin kann man sich am einzigen Sandstrand Istriens erholen. Die Region ist weiterhin bekannt für ausgezeichnete Weine und Trüffel.

Zagreb und Umgebung
Zagreb ist nicht nur die Hauptstadt sondern auch die größte Ansiedlung in Kroatien. Die Stadt liegt auf einer Seehöhe von 122 Metern in Mittelkroatien an den Ausläufern des Medvednica-Gebirges. Die Stadt am Ufer der Save besitzt eine landschaftlich reizvolle Umgebung. Wanderungen lohnen in das Bergland von Zagreb. Die höchste Erhebung ist die 1.032 Meter hohe Sljeme. Der Gipfel kann per Seilbahn erreicht werden. Sehenswert vor den Toren Zagrebs sind auch die Burg Medvedgrad und die Veternica Höhle. Den Kern der heutigen Zagreber Altstadt bilden die früheren Siedlungen Kapitol und Gradec. Der Lotrscak-Turm, das Steinerne Tor, die St.-Markus-Kirche oder der beinahe 100 Meter hohe Wolkenkratzer Eurotower sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Nord- und Südkroatien
Nordkroatien besticht weniger mit mediterranem Charme und lässt vielmehr die Nähe zu Mitteleuropa erkennen. Größte Attraktion in Kroatiens Norden ist die Hauptstadt Zagreb mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Entlang der Flüsse Save und Drau gedeihen hervorragende Weine. Viele Weingüter öffnen ihre Pforten und bieten Führungen an. In Südkroatien befinden ich die viel besuchten Strände der Makarska Riviera. Im Hinterland steigt das Biokovo-Gebirge bis auf Höhen von 1.700 Metern auf. Alte Pfade führen vorbei an Klöstern und von der Zeit vergessenen Dörfern. Dubrovnik trägt auf Grund der mittelalterlichen Altstadt den Beinamen “Perle der Adria". Kroatiens Süden lässt sich entlang der Uferstraße Adria Magistrale besonders eindrucksvoll erleben.

Kvarner Bucht
Die Kvarner Bucht ist die beliebteste Ferienregion Kroatiens. Das Küstengebiet liegt an der oberen Adria und wird nach Norden hin durch die Halbinsel Istrien begrenzt. Im Süden schließt sich Dalmatien an. Da die Region von Bergen umschlossen ist, herrscht ein besonders mildes Klima. Bedeutender Ort an der Kvarner Bucht ist Rijeka, die drittgrößte Stadt Kroatiens. Ein Strandurlaub wird in Crikvenica zum Erlebnis. Lohnenswert ist eine Überfahrt zur Insel Krk, wo die Tropfsteinhöhle Biserujka besichtigt werden kann. Weitere Inseln vor der Kvarner Bucht sind Rab, Losinj und Krk. In den Erholungsorten entlang der Kvarner Bucht wird ein lebendiges Brauchtum gepflegt, wovon der stimmungsvolle Karneval oder Weinfeste Zeugnis ablegen.

Nord- und Süddalmatien
Die historische Region Norddalmatien ist an der Ostküste Kroatiens zu finden. Die Region ist reich an Sonnenstunden und besitzt mediterranes Flair. Touristischer Mittelpunkt ist Zadar, die zweitgrößte Stadt in Dalmatien. Auch die alte Hafenstadt Nin lohnt die Besichtigung. Süddalmatien ist unweit der Grenze zu Bosnien-Herzegowina gelegen und reicht bis zur Bucht von Kontor in Montenegro. Bedeutender Anlaufpunkt ist Dubrovnik, dessen Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sehenswert sind auch die Überreste der antiken Stadt Narona und der Botanische Garten von Trsteno.

Kroatische Inseln
Kroatien besitzt über 1.100 Inseln, welche zu einem großen Teil touristisch erschlossen sind. Insgesamt umfasst die Küstenlänge der Inseln mehr als 4.000 km. Die bedeutendsten und größten Ferieninseln sind in der Kvarner Bucht zu finden. Dazu zählen Cres, Krk oder Rab. Die Insel Pag befindet sich in der Mittleren Adria und ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Die Inseln Mitteldalmatiens sind in der südlichen Adria gelegen. Auf der Insel Brac befindet sich mit dem Goldenen Horn der schönste Strand des Landes.