XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Frauenkirche Dresden

Frauenkirche Dresden© Huenten / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Frauenkirche Dresden

Wer seinen Urlaub in Dresden und Umgebung verbringt, sollte der Dresdner Frauenkirche einen Besuch abstatten. Die evangelische Kirche wurde im 18. Jahrhundert nach einem Entwurf des barocken Baumeisters George Bähr errichtet. An gleicher Stelle gab es bereits einen gotischen Vorgängerbau aus dem 14. Jahrhundert, der aus einer kleinen romanischen Kirche entstanden war und im 18. Jahrhundert abgerissen wurde. Noch während sie als Gotteshaus für die Bürger genutzt wurde, beschloss die Stadt Dresden den Bau einer neuen Kirche und beauftragte George Bähr mit dieser Aufgabe. Grund war die Baufälligkeit des alten Gotteshauses und die wachsenden Anforderungen an die Kirche durch die steigende Zahl der Einwohner. Als sie dann den Bau der heutigen Frauenkirche behinderte, war ihr Todesurteil gesprochen: Im Jahr 1727 wurde sie abgerissen.

1743, 17 Jahre nach Baubeginn, wurde das 91 Meter hohe Gotteshaus fertig gestellt. Durch Schwächen in der Konstruktion und in der Wahl der Materialien mussten immer wieder Reparaturen vorgenommen werden. Endgültig zerstört wurde sie dann im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe im Februar 1945 – abgeworfene Sprengbomben entfachten ein Feuer, wodurch die Kirche fast vollständig ausbrannte und in der Folgezeit in sich zusammenbrach. Damit war ein wichtiges Symbol der Stadt zerstört.

Zur Zeit der DDR versuchten die damaligen Verantwortlichen, die Ruine abzutragen. Dies konnte zwar verhindert werden, trotzdem war vom Wiederaufbau lange Zeit keine Rede. Erst 1991 konnten sich die Fürsprecher durchsetzen. 2005 war ihr großer Tag gekommen – die Frauenkirche Dresden wurde nach langer Zeit wiedereröffnet. Sie gilt heute als eine der bedeutendsten evangelischen Bauten im Stile des Barock und als Besuchermagnet der Region.