XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Wallis

Wallis© Jphoto / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Wallis

Der Kanton Wallis befindet sich im Südwesten der Schweiz und liegt im Einzugsbereich der Rhone. Der Fluss entspringt am Rhonegletscher und fließt auf einer Länge von 260 Kilometern durch Schweizer Gebiet. In den Walliser Alpen sind Wintersportler in ihrem Element. Wintersportorte wie Zermatt und Saas Fee ziehen Urlauber aus aller Welt in ihren Bann. Auch Ortschaften wie Riederalp, Verbier oder Crans-Montana zählen zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen im Wallis. In den Walliser Alpen sind beinahe alle 4.000ter der Schweiz zu finden. Das Matterhorn und die Dufourspitze gelten als höchste Erhebungen des Landes. Bergwanderer und Alpinisten können in den Walliser Bergen ausgedehnte Touren unternehmen. Im beschaulichen Rhonetal lassen sich im Frühling und Herbst erlebnisreiche Wanderungen starten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Wallis


Auch Kultur und Geschichte blieben im Wallis lebendig. In Sierre beeindruckt das geschlossene barocke Stadtbild. Der Stockalper-Palast in Brig gilt als bedeutender Profanbau im Wallis. In Goms laden reich verzierte Kirchen zur Besichtigung ein. Der Kanton ist das bedeutendste Weinanbaugebiet der Schweiz. Mehr als vierzig verschiedene Trauben werden angebaut. Beliebte Ausgangspunkte für Weinwanderungen sind Sierre und Salgesch. Über die Geschichte der Winzer informieren die örtlichen Weinbaumuseen. Die Region ist bekannt für ihr lebendiges Brauchtum. Bei Trachten- und Schäferfesten können sich Urlauber mit den überlieferten Traditionen vertraut machen und die herzliche Gastlichkeit der Walser genießen.


          

Sehenswürdigkeiten in Wallis

Besondere Bauwerke
Zahlreiche bedeutende Schlösser und Burgen wie das Stockalperschloss oder die Abtei St. Maurice locken zu einem Ausflug im Schweizer Kanton Wallis. Zu den bekanntesten Bauten zählen die Basilika von Valeria und das Schloss Tourbillon. Im Hauptort Sion - zu Deutsch Sitten genannt - ragen die beiden Bauten auf den gleichnamigen Burghügeln über der Stadt auf. Während die Basilique de Valère auch zur Besichtigung freigegeben ist, kann man die Ruine der Sommerresidenz auf Tourbillon nur von weiten genießen. Unweit von Sion findet sich ein weiteres bedeutendes Bauwerk. Hier kann man die 285 Meter hohe Mauer Grande Dixence bestaunen, welche den Lac des Dix aufstaut. Die Grande Dixence ist die zweithöchste Staumauer und gleichzeitig höchste Gewichtsstaumauer weltweit. Eine weitere Bauleistung kann man sogar erwandern. Der Simplon Pass verläuft durch die Walliser Alpen und verbindet das Rhônetal mit der italienischen Provinz Verbano-Cusio-Ossola. Der ganzjährig geöffnete Straßenpass wurde Mitte des 17. Jahrhunderts zu Handelszwecken ausgebaut.

Natur erleben
Doch nicht nur der Simplon Pass bietet atemberaubende Einblicke in die unberührte Natur von Wallis. Zu den Highlights des Kantons gehört unverkennbar das Matterhorn, ein Wahrzeichen der Schweiz. Der 4478 Meter hohe Berg zählt zu den bekanntesten Bergen der Welt und bietet auf zahlreichen Routen tolle Eindrücke. Wer einen ungetrübten Blick auf das Matterhorn ergattern möchte, sollte auf dem Gornergrat entlang wandern. Der Berggrat auf 3.135 Meter Höhe bietet eine Sicht auf über 20 Viertausender, so auch auf das Matterhorn oder den Monte Rosa. Der Gornergrat, rund drei Kilometer östlich von Zermatt, zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in die Natur. Ein Naturspektakel, das auch die jüngsten Wanderer begeistern wird, ist die Feengrotte oberhalb von St. Maurice. Als erste Grotte in der Schweiz wurde die Feengrotte Touristen zugänglich gemacht, sodass sich heute zahlreiche Besucher an skurrilen Felsformationen und schillernden Wasserspielen erfreuen können. In Wallis erwarten Naturfreunde noch viele weitere bezaubernde Plätze wie die 200 m tiefe Trientschlucht oder der beeindruckende Eispavillion in Saas-Fee.

Spannende Museen
Wer mehr über Wallis erfahren möchte, kann in den zahlreichen Museen auf unterhaltsame Art und Weise die Traditionen und das Leben in diesem Kanton kennenlernen. Das typische Leben der Bergbauer zeigt das Mundartmuseum in Anniviers. In einem Haus aus dem frühen 16. Jahrhundert findet der Besucher Küche und Wohnraum mit Möbeln und Objekten der damaligen Zeit. Einen Einblick in die 500 jährige Geschichte der Schweizer Garde erhalten Urlauber im Gardemuseum in Naters. Der Ort ist nicht zufällig gewählt. Keine andere Schweizer Gemeinde hat im Verlauf der Jahrhunderte mehr Gardisten in den Dienst des Papstes gestellt. In der vom Weinbau geprägten Gemeinde Saillon findet sich ein weiteres spannendes Museum, welches unter anderem dem berühmtesten Fälscher von Wallis, Joseph-Samuel Farinet, gewidmet ist. Darüber hinaus informiert das Falschgeld-Museum über die aktuellsten Sicherheitstechniken und die größten Fälschungen der Geschichte.

 

© Zermatt photos / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Zermatt

Zermatt zählt zu den Touristenhochburgen der Schweiz. Auch wenn der Ort stark touristisch geprägt ist, ging der Charme eines Walliser Bergdorfes nicht komplett verloren. Beschaulich ist die Ortschaft schon deshalb, weil sie für den Verkehr gesperrt ist. Urlauber stellen ihre Fahrzeuge im nahen Täsch ab und erreichen ihr Reiseziel per Pendelzug oder mit Elektrobussen. Das Ortszentrum von Zermatt lässt sich bequem zu Fuß entdecken. Als Wahrzeichen des Ortes gilt der Murmeltierbrunnen, welcher vor mehr als einhundert Jahren aufgestellt wurde. Wer sich einem geführten Dorfrundgang anschließt, wird viel Wissenswertes über den Ort erfahren und die schönsten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten von Zermatt kennen lernen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Zermatt


Der Tourismus in Zermatt steht ganz im Zeichen des Matterhorns. Bei einem Stadtbummel haben Urlauber den gigantischen Bergrücken immer im Blick. Als Besucherattraktion im Ort gilt das Matterhorn Museum, welches sich am Kirchplatz befindet. Die Ausstellung gleicht einer fiktiven Ausgrabungsstätte und ist unterirdisch angelegt. Der Mythos Matterhorn wird hier Touristen authentisch nahe gebracht. Aktivurlauber finden in Zermatt ganzjährlich ein abwechslungsreiches Freizeitangebot. Wanderungen lohnen zum Ricola Kräutergarten oder dem malerischen Riffelsee. Die ganze Familie erlebt im Forest Fun Park spannende Abenteuer. Im Winter ist das Skigebiet Matterhorn Glacier Paradise gut besucht.