XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Tipps und Tricks für's Kofferpacken

Zugegeben: Das mit dem Kofferpacken ist nicht jedermanns Sache. Was bei manchen für gesteigerte Vorfreude sorgt, finden andere einfach nur zeitintensiv und nervenaufreibend. Aber mit guter Vorbereitung und wenigen Tricks kann dieser Teil der Reise einfach und entspannt ablaufen.

Frau packt ihren Koffer© sebra (#141612586) / fotolia.com

So wird das Kofferpacken zum Kinderspiel:
Wahl des Koffers
  • • Koffertyp nach Art der Anreise wählen
  • • Koffergröße nach Reisedauer wählen
  • • Koffer mit Rollen bevorzugen
Vorauswahl treffen
  • • Packliste erstellen
  • • Gepäckstücke zusammentragen
  • • Koffer kennzeichnen
Cleveres Packen
  • • Socken in Schuhe packen
  • • Kleidungsstücke rollen
  • • Extra Tüten mitnehmen

Den richtigen Koffer wählen

Hartschalenkoffer, Reisetasche oder reicht doch ein kompakter Handgepäck-Trolley? Bevor es ans Packen geht, geht es um die Wahl des geeigneten Koffers. Hierbei sollten Sie den Koffertyp nach der Art der Anreise wählen, die Reisedauer bestimmt die Koffergröße.

Frau rollt Koffer auf Bahngleis
© underdogstudios (#135027652) / fotolia.com
Gerade für die Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Hartschalenkoffer ratsam. Wer mit dem Auto verreist, kann eine Reisetasche meist besser im Kofferraum verstauen. Für Kurztrips empfiehlt sich ein Backpacker-Rucksack oder ein Handgepäck-Koffer.

Grundsätzlich gilt: Rollen sind immer von Vorteil. Wer schon einmal schwer bepackt auf der Suche nach dem richtigen Gate am Flughafen oder dem richtigen Gleis am Bahnhof war, weiß wie schwer auch die leichteste Tasche mit der Zeit werden kann.

Bei größeren und schwereren Gepäckstücken dürfen es daher auch gern mal vier anstatt zwei Rollen sein. Diese Koffer nennen sich dann "Spinner" und sind für alle geeignet, die gern ihren halben Hausstand mit auf Reisen nehmen.

Vorbereitung

Gut vorbereitet, ist halb gewonnen und das gilt natürlich auch beim Kofferpacken.

Checkliste erstellen
Eine Liste mit allen Dingen, die in den Koffer sollen, ist das A und O. Dafür reicht das gute alte Papier oder Sie laden sich eine praktische App auf Ihr Smartphone. Der Vorteil daran: Hier sind die wichtigsten Dinge bereits aufgelistet. Es können zudem weitere Dinge hinzugefügt werden.

Gepäckstücke zusammentragen
Es empfiehlt sich, alle Gepäckstücke vor dem Einpacken zusammenzutragen und vor sich auszubreiten. So entsteht ein guter Überblick und es können bereits im Vorfeld überflüssige oder doppelte Dinge erkannt und wieder weggelegt werden. Wer sich dann noch an die einfache Faustregel "So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig" hält, hat beim Einpacken dann später auch keine Platzprobleme mehr.

Koffer kennzeichnen
Essenziell vor dem Packen ist das Anbringen eines Anhängers mit Namen und Adresse an jedes Gepäckstück. Für den Fall, dass der Koffer abhanden kommt, sollte zusätzlich auch im Inneren noch einmal ein entsprechender Hinweis angebracht werden.


Packen mit System

Wer sich an diese einfachen Grundsätze hält, dem wird das Packen schon sehr viel leichter fallen.
  • • Schwere Gegenstände immer nach unten legen
  • • Socken sind am besten in Schuhen aufgehoben
  • • Kleidung zusammenrollen
  • • Zerbrechliche Dinge gut polstern
  • • Kleinteile und Flüssigkeiten in einen Beutel packen
  • • Wertsachen gehören ins Handgepäck

Wenn Kleidung zusammengerollt und mit System angeordnet wird, knittert der Stoff weniger und zerbrechliche Dinge lassen sich so gut polstern. Schmuck, Kosmetik sowie Flüssigkeiten wie Cremes und Lotion sollten am besten noch einmal separat in eine Plastiktüte oder einen verschließbaren Beutel eingepackt werden. Das minimiert das Chaos im Koffer und schützt außerdem vor Auslaufen, Zerbröseln und anderen möglichen Schäden.

Für den Rückweg ist eine zusätzliche Plastiktüte oder eine Wäschebeutel für die Schmutzwäsche hilfreich. Allen, die im Urlaub Schnäppchen und Souvenirs shoppen, empfiehlt sich - gerade auf Flugreisen - zusätzlich eine leichte Reisetasche mitzunehmen. Sollte das Gepäck auf dem Rückflug dann zu schwer sein, kann ein zweites Gepäckstück aufgegeben werden, was oftmals viel Ärger erspart.



Zurück zum Urlaubsmagazin