XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Die schönsten Orte im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald steht für Erholung und Entspannung inmitten einer blühenden Natur. Mit rund 6.000 km² ist er die größte Waldlandschaft in Mitteleuropa. Das "Grüne Dach Europas" wird von sechs Landkreisen geformt, welche zu ausgiebigen Wanderungen, Sightseeingtouren und Shoppingtrips einladen.

Arberland

Bodenmais

Die rund 3.330 Einwohner große Gemeinde Bodenmais liegt am Fuße des Großen Arbers, dem höchsten Berg in Bayern außerhalb der Alpen. Jahr für Jahr zieht der Ort viele Urlauber und Touristen an, die die herrliche Natur genießen.

Die ruhige Lage und das gut ausgebaute Wandernetz machen Bodenmais zu einem der schönsten Wanderregionen Deutschlands.

Der 955m hohe Silberberg ist östlich von Bodenmais zählt durch seinen markanten Felsgipfel zu den markantesten Bergen der Umgebung und bietet einen weiten Ausblick.

Bodenmais gilt als Glasveredlungszentrum und bietet die größte Bleikristallauswahl Deutschlands. Die größte und bekannteste Glasbläserei ist die Joska-Glasbläserei, die unter anderem Pokale für den Wintersport herstellt.

Bayerisch Eisenstein

Der staatlich anerkannte Luftkurort Bayerisch Eisenstein liegt unmittelbar an der tschechischen Grenze. Ein großes Freizeit- und Urlaubsangebot machen die Gemeinde zu einem beliebten Reiseziel für die ganze Familie. Die Gemeinde befindet sich inmitten einer herrlichen Waldlandschaft im dicht bewaldeten Tal des Großen Regens. Die paradiesische Lage in der Nähe des Großen Arbers, dem Nationalpark Bayerischer Wald und dem Böhmerwald machen den Reiz des Ortes aus.

Mit der Gondelbahn kann man schnell und bequem auf den Großen Arber fahren und von der Bergstation aus auf den Gipfel wandern. Das atemberaubende Panorama vom Gipfel und die bayerischen Spezilitäten der Gasthäuser entschädigen für jeden Aufstieg. Im Winter lockt der Große Arber Groß und Klein in den Skiurlaub und das größte Skigebiet im Bayerischen Wald wird zu einem wahren Wintersportparadies. Für grenzenlosen Spaß und Action sorgen die gut präparierten Pisten und ein Snowboard-Funpark.

Drachselsried

Der staatlich anerkannte Erholungsort Drachselsried liegen inmitten des Zellertales am Südhang des Höhenzuges Kaitersberg-Arber. In der Gemeinde wohnen rund 2.400 Einwohner. Drachselsried ist nicht zuletzt wegen seiner unberührten Natur, der reinen Waldluft und der wohltuenden Ruhe ein beliebter Erholungsort. Auf ca. 180 km gut markierten Wanderwegen können viele Wanderungen unternommen werden.

Auch zum Skifahren im Bayerischen Wald bietet Drachselried beste Bedingungen. Die nächsten Skilifte sind am Skizentrum Arnbruck/Eck und am Skizentrum Drachselsried/Riedlberg (jeweils 2 Schlepplifte) mit maschinell gut gepflegten Pisten. In den Skigebieten am Riedlberg und am Skizentrum Eck-Riedelstein kommen sowohl Anfänger als auch Profis auf Ihre Kosten.

Auf dem Freizeitprogramm sollte eine Radtour vorbei an den Zellertaler Skulpturen nicht fehlen. Auf der asphaltierten Strecke sind Skulpturen verschiedener Künstler aus der Region ausgestellt. Von Mai bis Oktober wird für Feriengäste Sommerstockschießen auf den Asphaltbahnen der Sportanlage in Unterried angeboten. Für alle, die am Schießsport interessiert sind, findet zur gleichen Zeit das Kleinkalieberschießen statt.

Geiersthal

Geiersthal ist ein Erholungsort im Herzen des Bayerischen Waldes, in der Region Donau-Wald. Historische Bauernhäuser und romantische Wegkapellen prägen die beschauliche Ortschaft. Den sakralen Mittelpunkt in Geiersthal stellt die Katholische Filialkirche St. Margaretha dar.

Von der langen Geschichte Geiersthals zeugt die Ruine der Burg Altnußberg auf dem Schlossberg. Die Höhenburg entstand im 12. Jahrhundert. Vom Aussichtsturm, dem früheren Bergfried, reicht der Blick weit über die Höhenzüge des Bayerischen Waldes. Auf dem Schlossberg ist weiterhin ein Museumsgebäude entstanden, welches Ausgrabungsfunde beherbergt, vor allem Schmuck oder Hausrat aus dem 13. bis 15. Jahrhundert.
Alle Reiseziele im Bayerischen Wald sind von Geiersthal bequem erreichbar. In weniger als einer Autostunde lassen sich die Stadt Viechtach oder der malerische Erholungsort Bodenmais erreichen.

Zwiesel

Zwiesel im niederbayerischen Landkreis Regen ist seit 1972 staatlich anerkannter Luftkurort und besonders bekannt für ihre Glasindustrie. Zwiesel nennt sich aus diesem Grund auch "die Glasstadt". Viele der ansässigen Betriebe können besichtigt werden. Weitere Highlights der Stadt sind die unterirdischen Gänge, Schächte und Stollen, die im 12. Jahrhundert unter den Häuserzeilen des Stadtplatzes als Zufluchtsstätten und Vorratsräume angelegt wurden. Ein kleiner Teil dieser Stollen ist begehbar und kann besichtigt werden.

Regen

Regen ist eine Kleinstadt im Herzen des Bayerischen Waldes. Namensgeber ist der Fluss Regen, der durch die Stadt fließt. Die Stadt sowie der gleichnamige Landkreis haben einiges zu bieten. Neben unberührten Natur finden Sie hier etliche Sehenswürdigkeiten. In Weißenstein, einem Stadtteil Regens, liegt die Burgruine Weißenstein, die als eine der bedeutendsten Burgruinen Ostbayerns gilt. Am Fuß der Burg können Sie den gläsernen Wald besichtigen. Nicht von ungefähr wurde dieses Material gewählt, kann die Region Regen doch auf eine lange Tradition der Glasherstellung zurückblicken.

Viechtach

Der Luftkurort Viechtach gehört zu den sehenswerten Haltepunkten aus der Glasstraße. Im Ortsteil Blosserberg erwartet Urlauber die Gläserne Scheune. Die monumentale Glasbilder, die hier bestaunt werden können, wurden vom regionalen Künstler Rudolf Schmid geschaffen.

Wer seine Ferienwohnung in Viechtach gebucht hat, nutzt am besten den Stadtplatz als Ausgangspunkt für einen Rundgang durch den Ort. Am Platz bestimmen der Marktbrunnen und die Pfarrkirche St. Augustinus das Bild. Einen lebendigen Einblick in die Erdgeschichte bietet das Kristallmuseum seinen Besuchern. Im Bürgerspital können Touristen in das "Gewölbe der Geheimnisse" eintauchen. Auch das Antiquitätsmuseum mit einem angeschlossenen Garten ist einen Besuch wert.

Viechtach bietet sich für Wanderungen in die nähere Umgebung an. Zu den beliebtesten Ausflugszielen zählen die weißen Quarzfelsen des Pfahls und der Aussichtsberg Kronberg. Im Winter sind zahlreiche Loipen gespurt und die nahen Skigebiete sind in wenigen Autominuten erreichbar.



Deggendorf

Deggendorf ist eine ca. 32.000 Einwohner zählende Kreisstadt im gleichnamigen niederbayerischen Landkreis. Das "Tor zum Bayerischen Wald" ist eine moderne, lebendige Stadt und kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt der gesamten Region.

Neben vielen landschaftlichen Schönheiten besitzt Deggendorf zahlreiche bauliche und geschichtliche Sehenswürdigkeiten. Das historische Alte Rathaus ist eines der Wahrzeichen Deggendorfs. Ein absolutes architektonisches Highlight ist der 1722 im barocken Stil erbaute Grabkirchenturm, welcher dem Stadtplatz seinen unverwechselbaren Charakter gibt.
Im Kulturviertel bietet Deggendorf seinen Besuchern ein vielfältiges Angebot. Dazu gehört das Deggendorfer Stadtmuseum mit mehr als 10.000 Ausstellungsstücke, u.a. aus der Steinzeit. Das in der Nähe des Stadtmuseums befindliche Deggendorfer Handwerksmuseum gibt in seinen sechs Abteilungen einen Überblick über die, sowohl regionale als auch überregionale, niederbayerische Handwerkskunst. Abgerundet wird das Angebot durch ein Museumskino.



Freyung-Grafenau

Der im Regierungsbezirk Niederbayern gelegene Landkreis Freyung-Grafenau ist der östlichste Landkreis Bayerns. Er liegt im Bayerischen Wald und grenzt im Osten an Tschechien. Ungefähr 60% des Bezirks sind bewaldet. Zudem befindet sich hier der zweithöchste Berg des Bayerischen Waldes, der 1.453m hohe Große Rachel.

Spiegelau

In der Gemeinde lassen sich ruhige Ferien verbringen. Spiegelau konnte sich mit dem Waldbahnhof und der Katholische Pfarrkirche sein idyllisches Bild bewahren. Aufgrund der zentralen Lage ist der Ort der perfekte Ausgangspunkt für Exkursionen durch den Nationalpark Bayerischer Wald.

Der Ferienort Spiegelau ging aus einer Glashütte hervor. Eine entsprechend bedeutsame Rolle spielt die Glasherstellung in Spiegelau noch heute. An die alte Tradition erinnert die Kristallglasfabrik, eine sehenswerte Attraktion des Ortes. Nur wenige Gehminuten entfernt, befindet sich eines der drei Penninger-Schnapsmuseen im Bayerischen Wald. Dazu gehört auch ein Museumsladen mit Gratisverkostung.

Freyung

Die Anfänge der Stadt Freyung liegen im 13. Jahrhundert. Der Ort entstand als kleines Rodungsdorf nahe der Burg Wolfstein, die um 1200 erbaut wurde.

Das Wolfsteiner Heimatmuseum in Freyung gewährt seinen Besuchern Einblicke in die Stadtgeschichte, der bäuerlichen Wohnkultur, sakrale Volkskunst, Hinterglasbilder sowie Trachten, bäuerliche Kleidung und altes Handwerk.

Grafenau

Grafenau gehört neben Freyung und Waldkirchen zu den größten Städten im Landkreis. Grafenau blickt auf eine lange Geschichte zurück und gilt als die älteste Stadt des Bayerischen Waldes.

Im Ort lohnt eine Besichtigung des 1845 im neugotischen Stil erbauten, mit einem Treppengiebel versehenen Rathauses. Das Stadtmuseum informiert über die Historie Grafenaus und zeigt zudem historische Handwerkstraditionen.



Passau

Der Landkreis Passau besticht durch seine landschaftliche Schönheit. In der Umgebung findet sich für jeden Urlaubstyp eine passende Unterkunft. Campingplätze, Ferienwohnungen und Ferienhäuser in den verschiedensten Größen und Lagen sind besonders bei der Urlaubsgruppe "Selbstversorger" sehr beliebt.

Passau

In Passau treffen die Donau, der Inn und die Ilz zusammen. Die Stadt ist daher auch als Dreiflüssestadt bekannt. Den Grundstein Passaus legten schon die Römer Im 5. Jahrhundert. Das südländisch anmutende Flair des Stadtbildes hat Passau den Namen "Venedig Bayerns" eingebracht.

Bei einer Reise nach Passau sollten Sie der Altstadt unbedingt einen Besuch abstatten. Sie liegt auf einer Halbinsel, die durch den Zusammenfluss von Donau und Inn entstanden ist. Die Altstadt ist geprägt durch Gassen, die zu den Flussufern steil abfallen. Im Zentrum finden Sie die Neue Bischöfliche Residenz, die den Domschatz beherbergt.

Über dem Norden der Stadt thront die Veste Oberhaus, die Hügel im Süden Passaus dominieren die Wallfahrtskirche Mariahilf. Beide Bauwerke sollten Sie bei einem Besuch der Stadt unbedingt besichtigen. In der Fußgängerzone können Sie neben weiteren Kirchen auch einige Museen besichtigen.

Windorf an der Donau

Bei einem Besuch des alten Windorfs sollten Sie das örtliche Schiffsmuseum besichtigen, in dem viele Schiffsmodelle ausgestellt sind. Im noch älteren Ortsteil Otterskirchen finden Sie die Kirche St. Michael. Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert im Barockstil umgebaut. Rund um den Ort finden Sie Wanderwege, die durch die schöne Natur des Bayerischen Waldes führen. Hier können Sie auf gemütlichen Wanderungen entspannen. Wenn Sie auf der Suche nach ruhigem Urlaub inmitten der Natur sind, ist Windorf genau das Richtige für Sie.



Oberer Bayerischer Wald

Falkenstein

Der Luftkurort Falkenstein ist zentral zwischen Regensburg und Straubing gelegen. Die Ortschaft am Perlbach zählt 3.300 Einwohner. Weithin sichtbar ist das Wahrzeichen des Ortes. Die Burg Falkenstein thront auf einem 628m hohen Granitfelsen über den Dächern des Marktes.

Im Gebäude sind das Haus des Gastes und ein Restaurant zu finden. In einer Ausstellung werden Jagdtrophäen präsentiert. Im Sommer ist die Burg Schauplatz der Burghofspiele. Der umliegende Schlosspark zählt zu den größten Natur- und Felsenparks der Region.

Für aktive Erholung ist die Ortschaft der ideale Anlaufpunkt. Im Sommer besuchen Urlauber das idyllisch gelegene Freibad. Entlang der still gelegten Bahnstrecke nach Regensburg wurde ein Radwanderweg eingerichtet. Im Winter sind die Skilifte in Betrieb.

Waldmünchen

Der attraktive Luftkurort Waldmünchen liegt im Bayerischen Wald direkt am Grenzübergang zur Tschechischen Republik. Die einzigartige Landschaft und die gesunde Luft sorgen für Erholung und Entspannung während Ihres Urlaubs. Doch Waldmünchen ist nicht nur Luftkurort, sondern auch beliebter Wintersportort.

Im Winter laden neun Loipen mit einer Gesamtlänge von über 60 km und unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zu herrlichem Wintervergnügen ein. Einige Loipen verlaufen sogar über die Landesgrenzen. Denken Sie daher bei einem Skiausflug auch an Ihren Pass oder Personalausweis. Die Grenzübergänge Lehmgrubenweg und Brombeerriegel sind für Skilangläufer vom 01. Dezember bis 15. März geöffnet.

Zandt

Zandt ist eine Gemeinde im Landkreis Cham. Die 2.000 Einwohner zählende Ortschaft ist zentral gelegen. Das Ortsbild von Zandt wird vom Schloss aus dem 13. Jahrhundert beherrscht. Die Pfarrkirche Mariä Verkündigung markiert das Ortszentrum von Zandt. Hier findet man auch den Marktplatz mit dem Marienbrunnen. Besucher können in den umliegenden Geschäften stöbern und in den Restaurants bayerische Schmankerl genießen.

Erlebnisreich gestaltet sich ein Besuch im Bienenmuseum. Das bis auf 500 Meter ansteigende Ortsgebiet bietet sich für ausgedehnte Spaziergänge an. Am Kellerberg wurde ein Natur- und Erlebnispfad angelegt. Insgesamt haben Urlauber die Wahl aus beinahe 100 km Wanderwegen. Radfahrer können das hüglige Umland bequem per e-Bike erkunden. Die Fahrräder stehen im Ort zur Ausleihe bereit.



Straubing-Bogen

Straubing-Bogen ist die Region der Burgen und Schlösser. Immer einen Besuch wert sind beispielsweise die Schlossruine Haibach-Hofberg, das Herzogsschloss in Straubing oder das Museumsschloss in Wiesenfelden. Und auf keinen Fall sollte man einen Besuch des Naturparks Bayerischer Wald verpassen.

Straubing

Ein besonderes Highlight in Straubing ist das Gäubodenvolksfest. Es handelt sich dabei – nach dem Oktoberfest – um das zweitgrößte Volksfest in ganz Bayern. Über eine Million Menschen besuchen jährlich dieses Event.

Das Gäubodenmuseum in Straubing bietet den Besuchern vielfältige Informationen über die Geschichte Straubings und den Gäuboden. Wenn Sie mit Ihren Kindern verreisen möchten, sollten Sie unbedingt einen Besuch im Tiergarten Straubing mit einplanen.