XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Grömitz

Grömitz bietet nicht nur Strand und Meer. Das Seebad hält auch einige Highlights für seine Urlaubsgäste parat. Entdecken Sie die verschiedensten Aspekte einer faszinierenden Region! Bei einem Spaziergang entlang des Yachthafens oder der Seebrücke lernen Sie Grömitz besser kennen. Also besondere Attraktionen locken die Tauchgondel und der Zoo Arche Noah. Aber auch im näheren Umland gibt es sehenswerte Ausflugsziele.

Schnellsuche



Highlights in Grömitz

Tauchgondel Grömitz

Wer einmal trockenen Fußes in die Tiefen der Ostsee abtauchen möchte, sollte die Tauchgondel Grömitz besteigen. Die neueste Attraktion an der Grömitzer Seebrücke besitzt einen Durchmesser von 7,10 Metern. Die Gondel wird 3,5 Meter tief in die Ostsee abgesenkt und kommt einem Meter über dem Meeresboden zum Stehen.

Dies ist die ideale Perspektive, um zu beobachten, was sich auf dem sandigen Boden der Ostsee abspielt. Ein Tauchgang mit der Tauchgondel Grömitz dauert 45 Minuten. Die Gondel wird durch zwei Elektromotoren angetrieben. Während des Tauchgangs weiß die Besatzung viel Wissenswertes über den Lebensraum Ostsee zu vermitteln. Die zu beobachtenden Tiere und Pflanzen werden erklärt und beschrieben.

Besonders für Kinder ist diese Tauchfahrt ein ganz besonderes Erlebnis. Sie werden dabei an die Tauchgänge aus den Abenteuerbüchern Jules Vernes erinnert. Auf der 2,5 Meter breiten Leinwand ergänzen eindrucksvolle 3D-Filme dieses spannende Abenteuer für Alt und Jung. In der Tauchgondel Grömitz finden maximal 30 Personen Platz. Im Sommer ist die Gondel zwischen 10 und 21 Uhr in Betrieb. Im Winterhalbjahr können Urlauber zwischen 11 und 16 Uhr Tauchgänge unternehmen.

Schiffsausflüge von Grömitz

Grömitz mit seiner fast 400 Meter langen Seebrücke eignet sich ideal als Ausgangspunkt für eine Schifffahrt über die Ostsee. Hier starten neben Ausflugsfahrten auch Schiffstouren in den Sonnenuntergang oder Piratenfahrten, über die sich vor allem Kinder freuen. Ausflugsfahrten in nahe gelegene Städte wie Boltenhagen oder Travemünde sowie auf die Ostseeinsel Fehmarn finden in der Hauptsaison regelmäßig statt.

Die gemütlichen Schiffe und der Kapitän, der die eine oder andere Geschichte zu erzählen hat, sorgen für Unterhaltung und einen entspannten Tag auf See. Wer es romantisch mag, kann an einer Sundowner-Fahrt teilnehmen. Im Sommer startet der Traditionssegler "Norden" mehrmals wöchentlich in den Sonnenuntergang. Dabei wird der romantischen Stimmung mit Gitarrenmusik bei Brot und Bier nachgeholfen. Auch für die kleinen Urlauber wird in Grömitz ein buntes Programm geboten.

Dazu gehören auch die im Sommer regelmäßig angebotenen Piratenfahrten, die ebenfalls auf dem Segelschiff "Norden" stattfinden. Dabei werden echte Piratenlieder angestimmt und gruselige Seemannsgeschichten erzählt. Achtung: Piratenkleidung mit Augenklappe und Kopftuch ist hierbei Pflicht!

Zoo Arche Noah

Der Zoo Arche Noah in Grömitz beherbergt Tiere aus der ganzen Welt. Es gibt ein Streichelgehege mit Ziegen, Schweinen und Eseln ein, das auch heute noch vor allem bei Kindern ein beliebter Anlaufpunkt ist. Seit der Eröffnung sind zahlreiche Tierarten, auch aus exotischen Gebieten, hinzugekommen.

Dazu gehören neben heimischen Tieren wie Waschbären, Luchsen und Wasservögeln auch Leoparden und Emus. In der begehbaren Südamerikaanlage können Besucher Nandus und Lamas bestaunen. Durch die Nähe zum Meer, gibt es hier auch eine große Seehundanlage. Hier kann man täglich bei der Fütterung zusehen – ein tolles Erlebnis für Groß und Klein.

Ebenfalls beliebt ist die große Schimpansenanlage, die aus einem Schimpansenhaus und einem Freigehege besteht. Kinder freuen sich über einen großen Spielplatz, eine Kindereisenbahn und Pony-Reiten. Zudem haben sie die Möglichkeit, einige Zootiere zu füttern. Für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch steht das Zoo-Restaurant bereit.
Adresse
Mühlenstraße 32
23743 Grömitz

Website
www.zoo-arche-noah.de
Eintrittspreise
Erwachsene: 9€
Kinder (2-14 Jahre): 5€

Öffnungszeiten
In der Sommerzeit
März - Oktober von 09:00-18:00 Uhr
In der Winterzeit
November - Februar von 09:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

➔ Mit unserem Newsletter erhalten Sie neben tollen Urlaubstipps auch günstige Urlaubsschnäppchen. Jetzt anmelden!




Sehenswerte Plätze in Grömitz

Seebrücke Grömitz

Seebrücke Grömitz
© Dietrich Schaare-Schlüterhof / Travanto
Entlang der Seebrücke Grömitz können Urlauber beinahe 400 Meter trockenen Fußes in die Ostsee hinaus spazieren. Auch der Vorplatz der Seebrücke ist zu einem beliebten Treffpunkt des Seebades geworden. Hier finden zahlreiche Veranstaltungen statt und Touristen können sich auf den Bänken entspannen und den Blick aufs Meer genießen.

Besonders in den Abendstunden, wenn sich der Strand langsam leert, ist die Seebrücke Grömitz eine beliebte Flaniermeile. Stimmungsvoller als direkt auf dem Wasser lässt sich der Sonnenuntergang am Meer nicht erleben. Die Seebrücke Grömitz verfügt exakt über eine Länge von 398 Metern Am Seebrückenkopf bietet ein Brückenhäuschen den Feriengästen Schutz vor Wind und Wellen. Als neueste Attraktion an der Seebrücke gilt die Tauchgondel.

An der Seebrücke Grömitz stechen Ausflugsboote in See. So können Urlauber sich an Bord des Bäderschiffes "Seelöwe" begeben und zu einer Tour auf die Insel Fehmarn oder in das Seebad Boltenhagen aufbrechen. Besonders romantisch gestaltet sich eine Fahrt mit dem Traditionssegler "Norden".

Yachthafen Grömitz

Der Yachthafen von Grömitz hat sich während der letzten Jahre zu einer wahren Schönheit entwickelt. Die maritime Erlebnispromenade mit dem abwechslungsreichen Gastronomieangebot lädt zum Schlendern, Genießen und Staunen ein. Die Wellen-Architektur und die maritimen Skulpturen vermitteln ein tolles Urlaubsflair.

Die Erlebnispromenade wurde nun sogar noch entlang der Außenmole verlängert und ausgebaut. Restaurants, Cocktailbars, ein Eisladen und ein Geschäft mit frischem Fisch sorgen dafür, dass hier niemand verhungern oder verdursten muss. Der Yachthafen bietet Platz für knapp 800 Schiffe, die hier auf eine Fahrt auf die Ostsee hinaus warten. Hier kann man Tagestouren in die Lübecker Bucht oder hinaus auf die Ostsee starten oder das große Angebot an Wassersportarten nutzen.

Dazu gehören neben Segeln auch Tauchen oder Surfen. Das "Surfer’s Deck" ist Anlaufpunkt für Wassersportler, die hier auf Gleichgesinnte treffen. Zusätzlich wird der Yachthafen Grömitz häufig als Austragungsort großer Veranstaltungen rund um den Wassersport genutzt. Dazu gehören die Grömitzer Woche, die Segelmeisterschaft, verschiedene Regatten und ein Segler-Jazz-Frühschoppen.




Sehenswürdigkeiten in Grömitz' Umgebung

Haus der Natur Cismar

Das Haus der Natur Cismar ist ein wahres Kleinod. Wer vermutet schon im beschaulichen Klosterdorf Cismar eine Ausstellung, welche als größtes Muschelmuseum Deutschlands angesehen werden kann. Das Haus der Natur hat in einem historischen Backsteingebäude, unmittelbar an der Bundesstraße B501, einen würdigen Standort gefunden.

Die Ausstellung wurde im Jahre 1979 ihrer Bestimmung übergeben. Das Gebäude und die Sammlungen befinden sich in Privatbesitz. Die Unterhaltung des Hauses der Natur Cismar liegt in der Hand ehrenamtlicher Helfer. Auf mehr als 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden Mineralien, Korallen, Versteinerungen oder präparierte Säugetiere und Vögel gezeigt.

Spezialisiert hat sich das Haus der Natur auf die Präsentation von Muscheln und Schnecken. Die Ausstellung kann auf mehr als 4.000 Sammelstücke verweisen. Darunter befinden sich bis zu einem Meter lange Muschelschalen und zahlreiche Raritäten aus der ganzen Welt. Die Ausstellung wird durch PC-Lernspiele und Vorträge bereichert. Geöffnet ist das Haus der Natur Cismar täglich von 10 bis 19 Uhr.
Adresse
Bäderstraße 26
23743 Grömit

Website
www.hausdernatur.de
Öffnungszeiten
Mo-So: 10:00-19:00 Uhr

Kloster Cismar

Das Kloster Cismar ist ein beeindruckender Bau der Backsteingotik, welcher von einem Wassergraben und Erdwällen umschlossen wird. Anfang des 14. Jahrhunderts erlangte das Kloster Cismar seine Blütezeit und zum Besitz der Anlage zählten ein Hafen, Seen, Fischteiche, Mühlen und 23 Dörfer.

Im Jahre 1561 wurde das Kloster Cismar aufgelöst. Danach nahm die Anlage eine wechselvolle Geschichte und fungierte als Amtmannswohnung, Scheune, Flüchtlingsunterkunft oder Schule. Im Jahre 1987 wurde das Kloster Cismar umfangreich instandgesetzt und zum Kulturzentrum ausgebaut. Heute finden im Gebäude Kunstausstellungen der Stiftung Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum statt. Der Gewölbesaal wird in den Wintermonaten für Konzerte genutzt. Etwa 70.000 Besucher zählt das im August durchgeführte Klosterfest, welchem ein Kunsthandwerkermarkt angeschlossen ist.
Adresse
Bäderstraße 42
23743 Grömitz

Website
www.kloster-cismar.de
Eintrittspreise (Führung)
Erwachsene: 2€
Kinder: 1€