XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Heiligenhafen Sehenswürdigkeiten

Entdecken Sie Heiligenhafen und besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten der Region. Genießen Sie das maritime Flair am Yachthafen in Heiligenhafen oder an der wunderschönen Steilküste. Kinder freuen sich besonders über einen Besuch im Aktiv-Hus oder über einen Ausflug in den etwa 40 Kilometer entfernt liegenden Hansapark - hier werden auch aus Erwachsenen wieder Kinder. Die Sehenswürdigkeiten in Heiligenhafen und Umgebung bieten ein tolles Freizeitangebot für Groß und Klein.


Schnellsuche



Sehenswerte Bauwerke in Heiligenhafen

Seebrücke Heiligenhafen

Die Erlebnis Seebrücke ist die neueste Attraktion im Seebad Heiligenhafen. Bereits die Architektur der 400 Meter langen Anlage ist in dieser Form wohl einmalig. Die Seebrücke verläuft mit zweimaliger Änderung der Richtung über die Ostsee. Nach etwa 200 Metern beginnt die Erlebnis Seebrücke einen zickzackartigen Verlauf zu nehmen.

Das Bauwerk stellt das Herzstück des Marina-Resort-Heiligenhafen dar. Um einen der schönsten Yachthäfen der Ostsee sollten in den Folgejahren noch mehrere Wellness- und Lifestyle-Hotels entstehen. Die Erlebnis Seebrücke bietet nicht nur einen herrlichen Blick auf die Ostsee, sondern ist auch in verschiedene Bereiche unterteilt, welche alle eine Attraktion für sich darstellen.

So verfügt die Erlebnis Seebrücke über einen Kleinkinderbereich, einen Wasserspielbereich oder ein mit Liegen ausgestattetes Bade- und Sonnendeck. Verdunkeln einmal graue Wolken den Urlaubshimmel, muss auf den Besuch der Seebrücke nicht verzichtet werden. Eine verglaste Lounge hält Wind und Regen ab und garantiert ein authentisches Ostsee-Erlebnis.

Marina Heiligenhafen

 Heiligenhafen Marina
© S.Möller / flickr [gemeinfrei]
Die Marina Heiligenhafen zählt zu den schönsten Yachthäfen der Ostsee. Die moderne Anlage ist einmalig schön gelegen und verfügt über 1.000 Liegeplätze. Seit dem Jahre 2006 darf sich der Hafen mit 5 Sternen schmücken. Diese wurden dem Areal vom Deutschen Tourismusverband verliehen.

Die Marina Heiligenhafen besitzt 15 Stege. Es können Segel- und Motorjachten bis zu einer Breite von sechs Metern und von über 20 Metern Länge anlegen. An allen Plätzen steht eine Strom- und Wasserversorgung bereit. Der Marina Heiligenhafen angeschlossen sind eine Surfschule und zwei Segelschulen.

Für die Bootsbesitzer stehen modernste Sanitärgebäude bereit. Auch Waschmaschinen und Trockner können genutzt werden. Ebenso fehlt es nicht an Grill- und Spielplätzen. So kommen die Bootsbesitzer schnell miteinander ins Gespräch und verleben einen abwechslungsreichen Aufenthalt in Heiligenhafen. Die Marina Heiligenhafen verfügt über mehrere Restaurants. Fisch und regionale Spezialitäten werden angeboten. Ebenso kann im Steak- und Pfannkuchenhaus Deftiges probiert werden.

Die Marina ist zentral gelegen und die historische Altstadt Heiligenhafens ins auf kurzen Wegen erreichbar. Ebenso sind es nur wenige Meter bis zum Badestrand oder dem Naturschutzgebiet Graswarder.




Museen in Heiligenhafen

Heimatmuseum Heiligenhafen

Das Heimatmuseum von Heiligenhafen ist in einem restaurierten Jugendstilbau am Thulboden untergebracht. Das Gebäude beherbergte in früheren Jahren die Sparkasse. Für die Ausstellung wurde ein zentraler Ort in der Altstadt gesucht.

Entstanden ist ein vielseitiges Museum, welches nach modernen Gesichtspunkten konzipiert ist und alle Altersgruppen gleichsam anspricht. Großes Augenmerk wird im Heimatmuseum auf die Dokumentation der Stadtgeschichte gelegt. Anhand der am Hohen Ufer gemachten Fossilienfunde führt das Museum seine Besucher bis in die Vor- und Frühgeschichte der Region. Anhand von Schiffsmodellen und historischen Navigationsgeräten wird die Geschichte der Seefahrt und Fischerei in Ostholstein beleuchtet.

Auch die kleinsten Museumsbesucher wurden bedacht. Sie können sich am Puzzletisch einfinden oder in der maritimen Bücherkiste stöbern. Für die Erwachsenen wurde eine Kaffee-Ecke eingerichtet. Im Sommer finden Sonderausstellungen statt. Im Winter bereichern Konzerte und kulturelle Veranstaltungen die Ausstellung. Für Feriengäste und Schulklassen werden Führungen angeboten.
 Heimatmuseum Heiligenhafen
© Trinsath / Wikimedia Commons [gemeinfrei]
Adresse
Thulboden 11
23774 Heiligenhafen
Eintrittspreise
Erwachsene: 2€

Öffnungszeiten der Ausstellung
Mo: geschlossen
Di-So: 15:00-17:00


➔ Mit unserem Newsletter erhalten Sie neben tollen Urlaubstipps auch günstige Urlaubsschnäppchen. Jetzt anmelden!




Heiligenhafens Natur

Steilküste

Die Steilküste von Heiligenhafen befindet sich unweit des Ferienparks und verläuft in westliche Richtung. Sie nimmt ihren Anfang am Hohen Ufer, wo sich auch das Leuchtfeuer und ein Leuchtturm befinden. Das Hohe Ufer ist ein beliebtes Ziel geführter Wanderungen, da hier in der Vergangenheit bedeutende Fossilienfunde gemacht wurden. Entsprechende Führungen werden vom Heimatmuseum in Heiligenhafen angeboten.

Die Steilküste selbst kann direkt begangen oder von Strand aus erwandert werden. Es bietet sich ein eindrucksvoller Ausblick auf die Kieler Bucht und die nahe Insel Fehmarn. Urlauber erwartet eine wildromantische Naturlandschaft, welche besonders das Herz von Romantikern höher schlagen lassen wird. An der Steilküste gehen viele Urlauber ihrer Sammelleidenschaft nach. Steine, Muscheln, oder der seltene Bernstein zählen zu den beliebtesten Mitbringseln von einem Urlaub an der Ostseeküste.

Zwischen der Steilküste und der Ostsee befindet sich ein schmaler Steinstrand, welcher Idylle pur bietet. Hier lässt es sich nicht nur in der Sonne entspannen, sondern auch wenn der Tag zu Ende geht, finden sich zahlreiche Touristen ein, um die romantischen Sonnenuntergänge zu beobachten. Am Ferienzentrum Heiligenhafen startet ein Rundwanderweg. Auf festes Schuhwerk sollte nicht verzichtet werden, da die Wege recht schmal sind und besonders nach Regenfällen besteht die Gefahr, ins Rutschen zu kommen.

Graswarder

Der Graswarder ist eine Halbinsel unweit des Seebades Heiligenhafen. Das dortige Naturschutzgebiet umfasst eine Fläche von 230 Hektar und beeindruckt mit seinen Strandwall- und Salzwiesenbiotopen. Ursprünglich war der Graswarder eine Insel. Mit der Zeit wurde mehr und mehr Sand aufgespült und die Insel wuchs mit der benachbarten Insel Steinwarder zusammen. So kam es zur Bildung des Heiligenhafener Binnensees.

Die Halbinsel ist ein Domizil für all jene Touristen, welche sich nach Ruhe und intakter Natur sehnen. Der Graswarder ist ein Brutgebiet für zahlreiche Vogelarten, darunter Brandgänse und Graugänse. Auch eine Vielzahl an Strandpflanzen findet hier beste Bedingungen. Den Strand der Halbinsel säumen schmucke Reet- und Fachwerkhäuser, welche zu den teuersten Wohnadressen in Schleswig Holstein zählen. Allerdings dürfen die Bewohner kein Problem mit der fehlenden Infrastruktur haben. Auf dem Graswarder ist die Natur noch in Takt und für Ruhe und Beschaulichkeit gesorgt.

Die Halbinsel verfügt über ein Informationszentrum. Für naturinteressierte Urlauber werden Führungen angeboten. Diese beinhalten auch die Besteigung des Beobachtungsturms, wo sich der beste Blick auf die idyllische Halbinsel bietet. Von der Halbinsel lässt sich Heiligenhafen bequem zu Fuß erreichen. Ein Bummel durch die Altstadt oder der Besuch der neuen Erlebnis Seebrücke sorgen für Abwechslung.




Freizeit in Heiligenhafen

Aktiv-Hus

Das Aktiv-Hus ist ein Freizeitcenter in Heiligenhafen. In einer der größten Indoor-Anlagen Schleswig Holsteins werden viele Aspekte ins Auge gefasst, um aktiver Erholung von Jung und Alt zu entsprechen. Nur wenige Meter vom Ostseestrand entfernt finden die Besucher des Aktiv-Hus Wellnesseinrichtungen, Sportstätten, Kinderanimation, Ruhezonen, Geschäfte oder Restaurants. Auf Grund dieser ansprechenden Mischung wird garantiert keine Langweile aufkommen und zeigen sich graue Wolken am Himmel, können ganze Ferientage in der Einrichtung verbracht werden.

Wohlfühlen im Aktiv-Hus ist im Wellnessbereich garantiert. Die Saunalandschaft lädt zum Besuch ein. Weiterhin können sich Urlauber bei Massagen entspannen oder sich an der Strandbar mit einem Drink verwöhnen lassen. Zum Entspannen lädt auch die Ostsee Lounge ein. Hier genießen die Gäste bei leckeren Cocktails und sanften Gitarrenklängen einen herrlichen Meerblick. Bei der Bewältigung der Kletterwand oder beim Beachvolleyball kommen die Besucher des Aktiv-Hus ordentlich ins Schwitzen. Eine ruhige Hand ist beim Bogenschießen gefragt.

Kinder belagern die Schatzinsel oder das Trampolin. Neu im Angebot der Einrichtung sind Aqua Fitness oder Step Aerobic. Im Erdgeschoss befinden sich Geschäfte und Restaurants. So können Kosmetik, Schmuck, Taschen oder Bekleidung erworben werden. Auch an eine Internet-Lounge wurde gedacht. Die Einrichtung hat ganzjährig geöffnet und lädt zu saisonalen Veranstaltungen ein.