XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Norderneys beliebteste Plätze und Ausflugsziele

Orte der Insel

Stadt Norderney

Die Stadt Norderney zählt mit rund 6.000 Einwohnern zu den größten Gemeinden auf den ostfriesischen Inseln. Die Stadt umfasst den Hauptteil der Insel und zählt zum Landkreis Aurich (Niedersachsen).

Sie nimmt 1/5 der Inselfläche ein und hat zusammen mit dem Gewerbegebiet an der breitesten Stelle eine Ausdehnung von 2,5 km von Ost nach West und 2 km von Norden nach Süden. Hier findet man das kaiserliche Postamt, das Kaiser-Wilhelm Denkmal, die Inselwindmühle Selden Rüst und den alten Wasserturm.
Promenade der Stadt Norderney
Zentrum der Insel
© Claire Guinebretiere

Der Fischerhafen

Der Stadtteil Fischerhafen bildet einen der wichtigsten ökonomischen Grundpfeiler der Bewohner Norderneys. Hier leben und arbeiten die Fischer der Insel. Der Hafen liegt im Südwesten der Insel und ist ausgelegt für Fischerei, Sportboote und Fährfahrten. Von hier aus besteht eine Verbindung zum Festland über eine Auto- und Personenfähre nach Norddeich Mole.

Besucher der Insel können ihre Boote im angrenzenden Segel- und Jachthafen vertäuen. Weiterhin ist der Bernhard Gruben, ein Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, im Hafen stationiert.

Neben dem Hafen gehört auch das Gewerbegebiet der Insel zu diesem Stadtgebiet. Auf der gesamten Insel gibt es insgesamt rund 940 Gewerbe. Etwa die Hälfte davon ist dem Einzelhandel zugehörig, ein kleiner Teil stammt aus dem Handwerk und der Rest setzt sich aus Beherbergungsbetrieben, Gaststätten und Sonstigem zusammen. Neben dem Geschmack der See findet der Inselbesucher in Fischerhafen diverse Freizeitmöglichkeiten wie z.B. die Windsurf-Schule Happy und einen Golfplatz. Auch Restaurants und Imbisse sind hier zu finden.
Fischkutter vor Norderney
Versorgungsquelle der Insel
© Tilo 2006 / Flickr [CC BY-SA 2.0]

Nordhelm

Nordhelm gehört zur Stadt Norderney und befindet sich in deren Nord-Osten. Der Name Nordhelm geht zurück auf die auch als Strandhafer bezeichneten Helmpflanzen, welche auf den Dünen Norderneys besonders stark vertreten sind. Ursprünglich ist Nordhelm eine Kasernensiedlung gewesen. Die Kasernenbauten sind in den 1980er Jahren einer modernen Reihenhaussiedlung gewichen.

Besucher der Insel genießen die Ruhe außerhalb des Stadtzentrums von Norderney. Nahe des Wattenmeers und einiger Strände bietet sich die Region besonders für Badeurlauber an. Es heißt, dass von jedem Ort Nordhelms aus der Strand innerhalb von 10 Minuten erreicht werden kann. Einrichtungen wie ein Restaurant, eine Bäckerei, ein Frischemarkt, ein Herren- und Damensalon, eine Stube zur Fußpflege, ein Fahrradshop, ein Freizeit-Center und eine Reitschule runden das Angebot ab.

Das bekannteste Haus von Nordhelm ist das Remmer-Harms-Eck, das zu Ehren des gleichnamigen ehemaligen Bürgermeisters und Ehrenbürgers benannt wurde. Außerdem liegt die Allergie- und Hautklinik Norderney in diesem Stadtgebiet. Bis auf die Nordhelmstraße, die quer durch Nordhelm verläuft, haben alle Straßen die Namen deutscher Flüsse. Nur drei der Zufahrtstraßen sind nach Bäumen benannt.



Ausflugsziele rund um Norderney

Baltrum

Wer es klein und gemütlich mag, ist auf der ostfriesischen Nordseeinsel Baltrum genau richtig. Das autofreie Eiland hat nur ca. 550 Einwohner, die auf einer Fläche von 6,5 km² leben.

Auf Baltrum kann man sich hervorragend zwischen den Dünen zurückziehen, dem Meeresrauschen lauschen und ein gutes Buch lesen. Entdecker, die etwas über den Lebensraum der Insel erfahren wollen, können durch den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, zu dem das Eiland gehört, wandern.

Sehenswürdigkeiten auf Baltrum
Strand von Baltrum
Das kleinste ostfriesische Eiland
© Backlit / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Juist

Juist ist mit 17 km Länge die längste der ostfriesischen Inseln und so lang wie die Insel ist, ist auch der Sandstrand. Auf einer Fläche von 16,43 km² leben hier ca. 1.550 Einwohner, von denen einige der Meinung sind, dass sie den schönsten Strand der Welt direkt vor der Haustür haben.

Tatsächlich hat Juist alles zu bieten, was einen perfekten Strandurlaub ausmacht: Der Strand ist Eldorado für Naturfreunde und Erholungssuchende. Wer etwas über die Geschichte und zur Natur von Juist erfahren möchte, geht zum Küstenmuseum im Ortsteil Loog.

Sehenswürdigkeiten auf Juist

Ferienwohnungen auf Juist
Juist von oben
Strand soweit das Auge reicht
© Martina Nolte / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0 DE]

Stadt Norden

Der ostfriesische Ort in Niedersachsen ist die nordwestlichste Stadt auf dem Festland und gleichzeitig eine der ältesten Städte Ostfrieslands. Auf 104,39 km² leben hier ca. 24.950 Einwohner.

Getreu der ostfriesischen Teekultur gibt es in der Stadt Norden ein Teemuseum, wo Besucher alles erfahren, was es zum Tee zu wissen gibt. Zu einem Ausflug nach Norden gehört auch ein Besuch des Marktplatzes, der von der Ludgerkirche, eine besonders schöne mittelalterliche Kirche, geprägt wird.
Rathaus von Norden
Eine der ältesten Städte Ostfrieslands
© Iotatau / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]


Ferienwohnungen auf Norderney

Zur Startseite