XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Odenwald Sehenswürdigkeiten

Der Odenwald bietet Ihnen eine Vielzahl von interessanten Sehenswürdigkeiten. Besonders für seine vielen Burgen und Schlösser ist diese Urlaubsregion bekannt. Hier finden Sie eine Auswahl der Sehenswürdigkeiten, die Sie in Ihrem Urlaub auf jeden Fall sehen sollten. Besichtigen Sie die Burg Frankenstein oder das Schloss in Erbach.

Schnellsuche



Bedeutende Bauwerke im Odenwald

Burg Frankenstein

Burg Frankenstein
© Frank Vincentz / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Sie können die Burg Frankenstein in der Gemeinde Mühltal im westlichen Teil des Odenwaldes über zwei Wege erreichen. Der direkte Aufstieg führt über die sogenannte "Himmelsleiter" mit 256 Treppenstufen. Die Burg ist jedoch auch über den Herrenweg, einem leicht begehbaren Waldweg, zu erreichen. Den Namen verdankt der Weg Fürst Bismarck, der dort entlangfuhr. Bei diesem einfacheren Weg können Sie sich Ihre Kräfte für die Besichtigung der Burg aufsparen. Der Name der Burg stammt von dem Adelsgeschlecht der Herren von und zu Frankenstein.

In dem dort ansässigen Restaurant können Sie mit herrlichem Ausblick die deutsche Küche genießen. Durch zahlreiche Veranstaltungen im Jahr macht die Burg auf sich aufmerksam, so finden an den Wochenenden rund um Halloween das größte Halloweenfest Deutschlands statt. Auch die Wanderungen auf dem Burgen- und dem Alemannenweg führen an der Burg Frankenstein vorbei, sodass Sie dort einen kurzen Zwischenstopp einlegen können.
Adresse
Burg Frankenstein
64367 Mühltal

Schloss Alsbach

Alsbach befindet sich im westlichen Teil des Odenwaldes an der Bergstraße. Das Schloss ist Austragungsort von vielen Veranstaltungen. Pfingsten findet der Kunst- und Handwerksmarkt statt und auch Kindern wird mit dem Kinder-Ritterfest ein besonderes Ereignis geboten. In einer extra gebauten Schmiede wird bei Veranstaltungen das Leben der damaligen Zeit nachgestellt. So können Sie sehen, wie vor hunderten von Jahren geschmiedet, geschneidert und gekocht wurde.

Auch der Garten hat einiges zu bieten, in einem Kräutergarten wachsen historische und moderne Kräuter sowie historische Rosen, die fast das ganze Jahr duften. Weinliebhaber werden von dem eigenen Weinanbau im Schloss begeistert sein. Für Erfrischung an heißen Tagen sorgen die Burgschänke und der Biergarten.
Adresse
Alter Schloßweg
64665 Alsbach-Hähnlein

Schloss Erbach

Wenn Sie sich in Erbach befinden, sollten Sie unbedingt das Schloss im Zentrum besichtigen. Fühlen Sie sich zurück versetzt in das 19. Jahrhundert, da sich die Räume der gräflichen Sammlung immer noch im ursprünglichen Zustand befinden. Schauen Sie sich die vielen Räume, Salons und den Rittersaal an, in denen viele Möbel ausgestellt werden.

Das Schloss bietet Ihnen auch ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm für das ganze Jahr, von Themenvorführungen und Vorträgen bis zu Konzerten und Weinproben. Im Museumsladen können Sie die Eintrittskarten für die Veranstaltungen erhalten sowie zahlreiche Andenken erwerben. Neben den normalen Führungen können Sie das Schloss durch besondere Führungen erleben, während die Erwachsenen Weine probieren, bieten wir Kindern an, ihren Geburtstag mit einer Führung hier zu feiern.

Suchen Sie noch einen idealen Ort zum Heiraten? Dann sind Sie hier richtig. Auf dem Schlosshof können Sie anschließend unvergessliche Hochzeitsfotos machen, dieses Ereignis werden Sie mit Sicherheit nie vergessen.
Adresse
Marktpl. 7
64711 Erbach

Website
www.schloss-erbach.de
Eintrittspreise
Erwachsene: 6€
Schüler/stundeten: 3,50€

Öffnungszeiten
März bis Oktober:
Mo - Fr: 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr
Sa, So und an Feiertagen: 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
November und Dezember (außer Adventswochenenden)
Mo-So: 14:00 Uhr



Naturschönheiten im Odenwald

Englischer Garten Eulbach

Im Jahre 1802 wurde beim Jagdschloss Eulbach dieser 400 Hektar große Englische Garten angelegt, welcher sich an der Nibelungenstraße in der Nähe von Erbach befindet. Von diesem Garten wird die ganze Familie begeistert sein. Entdecken Sie hier Überreste aus der Römerzeit wie den Viergötterstein, römische Skulpturen und Ausgrabungen des römischen Limes und nutzen die kleinen Erläuterungen, um Informationen zu den Objekten zu sammeln.

Erholung finden Sie beim Schlendern auf dem Wanderweg, der an einen See mit einer kleinen Kapelle vorbei und weiter zu der Burgruine Eberhardsburg führt. Auch Kinder werden von diesem Englischen Garten begeistert sein, denn sie können sich auf dem Spielplatz austoben und im Wildgehege Wisente und Hirsche beobachten und füttern. Für Naturliebhaber werden die vielen verschiedenen Pflanzen interessant sein, die es hier zu sehen gibt.

Schauen Sie sich Nordmanntannen, Lebens- und Tulpenbäume in der freien Natur an und genießen die frische Luft. Der Garten kann ganzjährig besichtigt werden und ist in jeder Jahreszeit faszinierend.
Englischer Garten
© Libellchen / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Obrunnschlucht

Die Obrunnschlucht befindet sich zwischen Höchst und Rimhorn und ist ein tiefer Taleinschnitt des Obrunnbachs. An besonders schönen Stellen dieser Schlucht wurden verschiedene Sagen und Märchen sowie Burgen, Mühlen und Schlösser im Maßstab von 1:20 dargestellt. Durch Vandalismus und Unwetter wurden viele Bauten zerstört, die in den letzten Jahren wieder aufwändig restauriert wurden. So können Sie das Dornröschenschloss, die Erlenmühle und die Schwanenburg wieder in neuem Glanz betrachten.

Naturliebhaber werden sich hier wohlfühlen und auch Kinder werden eine Menge auf dem sogenannten Märchenpfad entdecken. Der 5 km lange Rundwanderweg führt von Höchst durch die Obrunnschlucht wieder zurück zum Ausgangspunkt, dieser folgt dem Bachverlauf und es werden hierbei zahlreiche Holzbrücken überquert, sodass Sie sich bei dieser Wanderung nicht langweilen.

Radfahrer werden Ihnen auf diesem Weg nicht entgegenkommen, da dieser für Radfahrer gesperrt ist. Je nachdem wie schnell Sie unterwegs sind, müssen Sie für diese Wanderung ca. drei Stunden einplanen. Sie können den Weg das ganze Jahr über begehen und bewundern. Da der Weg an einigen Stellen sehr schmal ist und Wurzeln den Weg kreuzen, ist er für eine Mitnahme von Kinderwagen schlecht geeignet.

Tropfsteinhöhle Eberstadt

Im Stadtteil Eberstadt von Buchen befindet sich diese einmalige Tropfsteinhöhle, die 1971 zufällig bei Sprengarbeiten freigelegt wurde und ca. zwei Millionen Jahre alt ist. Eine Tropfsteinhöhle ist besonders faszinierend, da sie sich unterirdisch befindet und einen wunderschönen Anblick bietet.

Durch ein künstliches Licht kommen die verschiedenen Tropfsteine optimal zur Geltung, die sich erstaunlicherweise jedes Jahr weiterbilden. In dieser ehemaligen Flusshöhle sind 600 Meter begehbar, die Höhe und Breite schwanken von 2 bis 8 Metern und somit ist die Höhle auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Von März bis Ende Oktober können Sie diese Besonderheit zu jeder vollen Stunde zwischen 10 und 16 Uhr sowie von November bis Ende Februar von 13 bis 16 Uhr besichtigen. Im Winter werden Sie es dort schön warm finden und im Sommer angenehm kühl, denn die Temperatur in der Höhle liegt im ganzen Jahr konstant bei 11 Grad Celsius. Im Besucherzentrum wird Ihnen die Erdgeschichte ansehnlich präsentiert außerdem erhalten Sie einen Eindruck der Hohler-Stein-Höhle und der Kornäckerhöhle, die für Besucher leider noch nicht zugänglich sind.

Auch Kinder werden sich im Besucherzentrum nicht langweilen, da sie mit Hilfe einer Höhlenrutsche durch die Erdgeschichte geführt werden. Natürlich erhalten Sie in dem Gebäude auch Kaffee und weitere Kioskartikel.
Adresse
Höhlenweg 8
74722 Buchen

Website
www.tropfsteinhoehle.eu
Eintrittspreise
Erwachsene: 4€
Kinder (3-15 Jahre): 3€

Öffnungszeiten
März - Ende Oktober: Mo-So: 10:00 – 16:00 Uhr
(In den Monaten März, April, September und Oktober ist Montag Ruhetag.)
November - Ende Februar: an Sa, So und den meisten Feiertagen: 13:00 – 16:00 Uhr

➔ Mit unserem Newsletter erhalten Sie neben tollen Urlaubstipps auch günstige Urlaubsschnäppchen. Jetzt anmelden!




Museen im Odenwald

Elfenbeinmuseum Erbach

Seit 1966 können Sie das Deutsche Elfenbeinmuseum in Erbach besichtigen. Hier wird der Entstehungsprozess des "Weißen Goldes" einer Elfenbeinfigur von der Skizze bis zur fertigen Skulptur gezeigt, die durch besondere Lichteffekte eindrucksvoll zur Geltung kommen. Außerdem erfahren Sie die Bedeutung der Massenproduktion und des individuellen Kunstwerks des Elfenbeingewerbes im Odenwald.

In vielen Vitrinen können Sie mehr als 2.000 wunderschöne Skulpturen ausgehend vom Mittelalter bis in das 20. Jahrhundert sowie Exponate aus Afrika und Asien betrachten. Der Hauptteil der Sammlung wird aber von den Odenwälder Elfenbeinschnitzern ausgestellt. Sie werden hier keinen typischen Rundgang vorfinden, sondern jede Vitrine stellt einen markanten Punkt der Elfenbeinkunst dar.

Auch für Kinder ist das Museum geeignet, da sie den Schnitzern bei der Arbeit zusehen können und somit einen unverwechselbaren Eindruck dieser schönen Skulpturen erhalten. Das ganze Jahr über bietet das Museum Führungen, Vorträge und Mitmach-Aktionen an. Die Stadt Erbach hat sich in Bezug auf die Elfenbeinschnitzerei zu einem wichtigen Ort etabliert.
Adresse
Marktpl. 7
64711 Erbach

Freilandmuseum Gottersdorf

Das Odenwälder Freilandmuseum im Walldürner Stadtteil Gottersdorf zeigt 16 Gebäude vom 17. bis zum 20. Jahrhundert aus unterschiedlichen Epochen und sozialen Schichten. So können Sie sich rund um den alten Dorfteich aus dem 14. Jahrhundert u.a. ein Taglöhnerhaus sowie einen Großbauernhof ansehen, die woanders abgetragen und an diesem Ort originalgetreu wiederaufgebaut wurden.

Dadurch erhalten Sie einen unverwechselbaren Einblick aus dem Leben der damaligen Bewohner aus dieser Region und Sie fühlen sich viel stärker mit dem Odenwald verbunden. Nach der Besichtigung bieten wir Ihnen kleine Gerichte aus der Odenwald Region in der Museumsschänke an, hier können Sie einen typischen Kochkäse aus Gottersdorf probieren. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie noch weitere Köstlichkeiten unserer Region.

Des Weiteren bietet das Freilandmuseum viele Veranstaltungen im Jahr an, vom Grünkernfest über den Handwerkertag bis zum Herbstfest kann man hier viel erleben. Kinder können bei uns zu Ostern Ostereier suchen. Besichtigt werden kann das Museum von April bis Anfang November.
Adresse
Weiherstraße 12
74731 Walldürn-Gottersdorf

Website
www.freilandmuseum.com
Eintrittspreise
Erwachsene: 4€
Ermäßigt: 3€

Öffnungszeiten
April und Oktober: Mo-So: 10:00-17:00 Uhr
Mai-September: Mo-So: 10:00-18:00 Uhr

Bergwerk "Marie in der Kohlbach"

Das ehemalige Blei- und Silberbergwerk „Marie in der Kohlbach“ befindet sich im Kohlbachtal in der Nähe von Hohensachsen im westlichen Teil des Odenwaldes. Hautnah können Sie hier Bergbaugeschichte erleben, denn vom Mittelalter bis in das frühe 20. Jahrhundert wurde an diesem Ort Bergbau betrieben, an dem noch heute Stollenpingen (verschüttete Schachtöffnungen) sowie Abraumhalden entlang des Talweges zu sehen sind.

Seit 2008 kann der mittelalterliche ca. 50 m lange Tagstollen bis zum alten Pumpenschacht besichtigt werden. Da an dieser Stelle früher Erz abgebaut wurde, haben Sie jetzt von einer neu errichteten Bühne einen beeindruckenden Blick auf den Hohlraum, der oberen Schachtkammer.

Von Mai bis September können Sie das Bergwerk besichtigen und an Führungen teilnehmen. Zu einem besonderen Erlebnis wird die Grube durch die vielen zeitgenössischen Spuren, die Sie aus fünf Jahrhunderten entdecken können sowie sich der Wandel der Arbeitsbedingungen in der Bergbautechnik erkennen lässt.

Modellbahnschau in Fürth

Modellbahnschau Fürth
© Modellbahnschau Odenwald
Möchten Sie Deutschland von der Küste bis zu den Alpen auf einen Blick entdecken? Dann sind Sie in der Modellbahnschau in Fürth genau richtig. In Kleinformat werden Ihnen 1700 m Gleisen und zahlreiche Landschaften mit 9.000 Bäumen und Motiven gezeigt, wobei eine Besonderheit der Brücken- und Tunnelbau darstellt.

Die Züge haben in den entsprechenden Situationen genau die vorgeschriebene Geschwindigkeit und natürlich fehlen auch die Motorengeräusche nicht. Sie werden sich nicht langweilen, denn es werden nebenbei viele Szenen aus dem täglichen Leben gezeigt, seien Sie bei einem interessanten Radrennen oder einem Wochenmarkt dabei und fühlen sich hinein versetzt in diese kleinen Welten.

Beobachten Sie die Fahrten der verschiedenen ICEs, Nahverkehrszüge und der Schnell- und Eilzüge. In der Anlage sind ebenso viele Unplanmäßigkeiten und Bauarbeiten integriert, die jeder kennt und hofft, dass sie einen nicht betreffen. Erleben Sie einen Bahnbrand, der durch einen Tunnelrettungszug gelöscht wird, einen Turmtriebwagen, der Oberleitungsschäden repariert oder verfolgen Sie live auf einem Bildschirm die Sicht eines Lokführers. Ein besonderes Highlight besteht darin, dass Sie die einzelnen Funktionsmodelle selbstständig bedienen können. Das Museum ist jedes Wochenende im Jahr sowie an bestimmten Zusatzterminen geöffnet.
Adresse
Krumbacher Str. 37
64658 Fürth
Website
www.modellbahnwelt-odenwald.de