XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Spiekeroog Freizeitaktivitäten

Sport am Spiekerooger Strand
Sport am Spiekerooger Strand
© Kurverwaltung Juist / Flickr [CC BY-ND 2.0]
Kitesurfen auf Spiekeroog
Kitesurfen auf Spiekeroog
© Marshman / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Kutschfahrten auf Spiekeroog
Kutschfahrten auf Spiekeroog
©4028mdk09 / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]


Um eine tolle Zeit auf der ostfriesischen Insel zu verbringen, haben wir für Sie einige Freizeitaktivitäten zusammengefasst. Hier finden Sie Informationen über Ausflugsziele, Sport, Einkaufsmöglichkeiten und jede Menge Freizeitangebote auf der Insel. Der Urlaub mit Kindern kann gut von Ihnen geplant werden, da Sie hier zahlreiche und spannende Angebote für die Kleinen finden. Egal ob es regnet oder die Sonne scheint, auf Spiekeroog können Sie den Tag perfekt organisieren, damit er unvergesslich wird.

- Sport
- Ausflüge
- Entspannen
- Shoppen und Genießen
- Urlaub mit Kindern

Sport

Nicht nur für Entspannung ist auf Spiekeroog gesorgt. Auch Sportler kommen hier auf ihre Kosten. Für Menschen, die sich gerne am Meer aufhalten, bietet die ostfriesische Insel spannende Programme wie Segel- oder Kitekurse. Entspannen Sie an der frischen Nordseeluft beim Yoga oder trainieren Sie Ihre Muskeln auf sanfte Art beim Pilates.

Die Insel Spiekeroog hat spannende und zahlreiche Angebote an Sportaktivitäten für Sie. In den Sommermonaten finden diese meist am Strand oder in der Sporthalle, um den Jahreswechsel in der Mehrzweckhalle "Sportdeck" statt. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Fußball, Badminton und Basketball. Für Kinder wird Einradfahren und Hockey angeboten. Wer etwas für die Gesundheit tun möchte, kann zum Beispiel an den Yoga-, Pilates- und Nordic Walking-Programmen teilnehmen.

In der Hauptsaison werden am Wochenende kleine Turniere angeboten. Familien können beispielsweise an der Familienschnitzeljagd teilnehmen. Für kleine Künstler ist der Sandburgenbauwettbewerb genau das Richtige. Wenn Sie der sportliche Typ sind, können Sie auch am Geräteturnfestival oder beim Volkslauf mitmachen.

Die Sporthalle können Sie privat mieten und dort ihre eigenen Turniere mit der Familie und Freunden veranstalten. Was halten Sie zum Beispiel von einem Frisbeewettkampf? Bei Nachfrage können Sie auch einen Übungsleiter einstellen, der mit Ihnen ein Gymnastik- oder Entspannungsprogramm durchführt.

Kitesurfen

Eine junge und beliebte Sportart ist das Kitesurfen, das natürlich auf Spiekeroog nicht fehlen darf. Die Kiteschule Kitersclub Spiekeroog bringt Ihnen alles bei, damit Sie sich sicher auf dem Wasser fortbewegen. Egal ob als Anfänger oder Fortgeschrittener, jeder findet hier den passenden Kurs. Ein Lehrer betreut eine Gruppe von vier Personen, damit er sich auf jeden einzelnen konzentrieren kann. Am Anfang lernen Sie die Grundkenntnisse, in einem Kurs für Fortgeschrittene werden Sie die ersten Sprünge ausprobieren.

Kitesurfen ist leichter zu lernen und bietet eine umfangreichere Anzahl von Sprüngen und Tricks als andere Wassersportarten. Die Ausrüstung besteht aus einem Board, der Bar mit den Sicherheits- und Steuerungsleinen und dem Kite (Schirm). Diesen gibt es in unterschiedlichen Größen und Bauarten, damit der Kiter für jede Situation gewappnet ist und auch mit starkem Wind gut umgehen kann. Dies wird Ihnen in einem Kurs genauer erklärt.

Segeln

Am Meer gibt es viele Sportarten, eine davon ist Segeln. Wenn Sie es noch nicht können, macht das überhaupt nichts, denn Spiekeroog hat eine eigene Segelschule mit Anerkennung vom Deutschen Segel-Verband und eigenen Booten. Egal, ob Sie nur mitsegeln oder einen Segelkurs oder –schein machen möchten - für jeden wird etwas dabei sein. Die Spiekerooger Segelschule von Wolfhart Klasing gibt es schon seit 1973 und hat in all den Jahren viele Erfahrungen gesammelt.

Die Segelanfänger dürfen ihre ersten Seemeilen in der Nähe des Spiekerooger Hafens machen. In der ersten Stunde geht es gleich raus auf das Wasser und Sie haben in rund vier Tagen die grundlegenden Segelmanöver gelernt. Am Ende des Anfängerkurses und bei erfolgreicher Teilnahme haben Sie die Möglichkeit, in einer Prüfung den Segelgrundschein zu erwerben.
Die Fortgeschrittenen lernen zum Beispiel, wie Sie sich im Gezeitenwasser richtig zu verhalten haben. Wenn Sie vorweisen können, dass Sie 300 Seemeilen gefahren sind, können Sie auch ihren Segelschein machen.

Wer einmal in den Segelsport herein schnuppern möchte, hat die Chance auf einem Boot mitzufahren – es sind hier keine Vorkenntnisse nötig. Um mitsegeln zu können, wird nach Absprache ein Termin vereinbart. Es können bis zu fünf Personen in einem Boot sitzen, Kinder unter zehn Jahren nur mit Begleitung der Eltern. Bei einer Fahrt können Sie die Seehundbänke von Langeoog bestaunen und Spiekeroog von einer anderen Perspektive kennenlernen.

Reiten

Sie wollten schon immer auf einem Pferd am Strand entlang reiten, während die Sonne untergeht? Jetzt haben Sie die Gelegenheit dazu. Zwei Reiterhöfe auf Spiekeroog bieten Ihnen ganzjährig tolle und lehrreiche Reitstunden an: Der Reiterhof Island Spiekeroog und die Reitschule Petschat.

An Ausflügen dürfen Sie allerdings nur teilnehmen, wenn Sie schon reiten können und das Pferd unter Kontrolle haben. Dies wird vorher in einer Reitstunde getestet, damit während des Ausrittes nichts passiert und die Sicherheit von Reiter und Pferd gewährleistet ist. In Gruppen können Sie spannende Ausflüge unternehmen. Ein Ausritt zur Ostspitze dauert rund sechs Stunden, in denen Sie tolle Urlaubsfotos schießen, interessante Erinnerungen sammeln und aufregende Entdeckungen machen können.

Schlagball

Eine sehr beliebte Sportart auf den ostfriesischen Inseln ist Schlagball. Auf Spiekeroog und Langeoog wird jedes Jahr in den Sommerferien ein Wettkampf veranstaltet. Außerdem wird in der Hochsaison am Hauptbadestrand auf Spiekeroog kostenloses Schlagballtraining angeboten, zu dem jeder herzlich eingeladen ist.

Schlagball ist ein Sport mit zwölf Spielern je Team. Zwei Mannschaften kämpfen eine Stunde um den Sieg. Das Spielfeld ist 70 Meter lang und 25 Meter breit, also groß genug zum Austoben. Schlagball wird mit einem Lederball, Schlagstöcken und Tickstangen gespielt.
Um den Ball in das Spiel zu bringen, schlägt der Spieler den Ball in das Spielfeld. Bei einem gültigen Treffer hat der Spieler das Laufrecht erworben. Es folgt ein Lauf zu einer Tickstange und wieder zurück an die Grundlinie. In der gleichen Zeit versucht die gegnerische Mannschaft, die sich in dem Feld befindet, den Ball zu fangen und den Läufer abzuwerfen.

Bereits die Maya, Inka und Chinesen spielten eine ähnliche Art des Schlagballs. Im 18. und 19. Jahrhundert entwickelte Europa ebenfalls ähnliche Spiele, wie zum Beispiel die Engländer das Cricket.



Ausflüge


Spiekeroog entdecken


Kutschfahrten
Auf Spiekeroog können Sie nicht nur reiten, sondern auch an einer Kutschfahrt teilnehmen. Eine Tour durch das Dorf dauert etwa eine Stunde und es können bis zu zwölf Personen in einer Kutsche sitzen. Während der Fahrt zeigt der Kutscher Ihnen gerne die Sehenswürdigkeiten von Spiekeroog. Diese Fahrten werden von der Reitschule Petschat angeboten. Diese können Sie unter Tel. 04976-1401 erreichen. An der rund 1,5 Stunden Strandfahrt zur Ostplatte können bis zu sechs Personen teilnehmen. Nach Absprache können Sie auch an Hochzeits- und Feiertagen die Kutsche buchen, damit diese Tage unvergesslich werden.

Museumspferdebahn
Auf Spiekeroog gibt es die letzte Eisenbahn in Deutschland, die von Pferden gezogen wird und regelmäßige Fahrzeiten hat. Sie wurde 1885 eröffnet und diente dazu, die Inselgäste zum Strand zu bringen. Der Badetourismus stieg nach dem zweiten Weltkrieg enorm an, deshalb wurde die Pferdebahn durch Dieseltraktoren ausgetauscht. Seit 1981 fährt die Pferdebahn wieder. Die heutige Strecke führt vom ehemaligen Bahnhof bis zum Westend und dauert etwa zwölf Minuten.

Besuch der Seehundsbänke
Bei einem Urlaub auf einer Insel bieten sich Ausflüge mit dem Schiff in die nähere Umgebung an. Besonders beliebt auf Spiekeroog sind hierbei die angebotenen Fahrten zu den Seehundsbänken. Seehunde leben unter anderem in der Nordsee in Gebieten mit Sandbänken, die sie zum Ausruhen und zur Aufzucht der Jungtiere nutzen. Nachdem die Tiere im 19. und 20 Jahrhundert im großen Maße gejagt wurden, da sie als Konkurrenz um die durch die industrielle Fischerei stark dezimierten Fischbestände gesehen wurden, stehen sie heute unter Naturschutz.

Bei einer Ausflugsfahrt zu den Seehundsbänken nahe Spiekeroogs können Sie die faszinierenden Tiere beim Sonnen und Verweilen auf den Sandbänken beobachten und fotografieren. Weitere Informationen über Termine, Abfahrtszeiten und Preise finden Sie auf der offiziellen Webseite Spiekeroogs.

Piratenfahrten
Ein Highlight für Kinder sind die angebotenen Piratenfahrten. Welches Kind träumt nicht davon, als Seeräuber auf einem großen Schiff Abenteuer zu erleben? Dies ist bei dieser Schiffstour möglich – hier wird die Piratenflagge gehisst und die Kleinen verwandeln sich durch Augenklappen, Piratenhüte und düstere Schminke in echte Seeräuber. Um anderen Schiffen nicht zu viel Angst einzujagen, geht es hier natürlich auch lustig zu – bei tollen Piratengeschichten und –liedern. Und natürlich dem obersten Ziel eines Seeräubers – dem Fund eines Piratenschatzes!

Nachbarinseln


Langeoog
Westlich von Spiekeroog liegt die Insel Langeoog, die mit zu den ostfriesischen Inseln gehört. Sie hat eine Fläche von rund 20 Quadratkilometer und einen etwa 14 Kilometer langen Sandstrand, der zu Spaziergängen einlädt. In der einzigartigen Dünenlandschaft befinden sich bis zu 20 Meter hohe Dünen.

Genau wie Spiekeroog ist Langeoog eine autofreie Insel. Erlaubt sind zum Beispiel Fahrräder, Pferdefuhrwerke und Elektrofahrzeuge. Es dürfen dort trotzdem Traktoren, Baumaschinen, Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeuge fahren. Etwa 500 Meter vom Inselbahnhof entfernt befindet sich ein Flugplatz, auf dem täglich kleine Flugzeuge landen.

Auf Langeoog gibt es viel zu entdecken. Dazu gehört das Salzwiesen- und Dünengebiet Flinthörn, das seit 1963 unter Naturschutz stehen. Durch den Naturschutz darf dieser Bereich nur über den "Naturpfad Flinthörn" betreten werden. Auf dem 1,5 Kilometer langen Weg stehen Informationstafeln, die den Lebensraum von verschiedenen Vogel- und Pflanzenarten erklären. Der Pfad führt zu einer Beobachtungsplattform auf dem Dünenrand und zu dem Flinthörnstrand.

Das Wahrzeichen der Insel ist der Wasserturm Langeoog. Er wurde 1909 gebaut und kann in den Sommermonaten besucht werden. Ein historisches Haus aus dem 19. Jahrhundert beheimatet das Inselmuseum Seemannshus. Dort wird die Langeooger Geschichte erzählt und es werden Gegenstände der Insulaner ausgestellt. Wem es zu langweilig ist, in einem Standesamt zu heiraten, kann sich auch im Wohnzimmer des Museum trauen lassen.

Wangerooge
Wangerooge ist eine der sieben bewohnten ostfriesischen Inseln und wurde 1306 zum ersten Mal in dem Vertrag zum Strandrecht zwischen Bremen und Gau Östringen erwähnt. Die Nachtbarinseln sind die bewohnte Insel Spiekeroog im Westen und die unbewohnte Insel Minsener Oog im Osten.

Da auf Wangerooge keine Autos fahren, können Sie die Insel einfach zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Sehenswert ist zum Beispiel der alte Leuchtturm. Besuchen Sie ihn und genießen die Aussicht. Erfahren Sie im Museum, das sich im Inneren des Leuchtturms befindet, interessante Informationen über die Insel. Nicht weit vom Leuchtturm entfernt steht die letzte Dampflok, die von 1929 bis 1957 auf der Insel eingesetzt wurde und heute zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählt. Außerdem können Sie an einer Wanderung im Wattenmeer teilnehmen, das sich südlich der Insel befindet und dadurch spannende Geheimnisse der Nordsee erfahren. Oder machen Sie einen Spaziergang zur Aussichtsdüne der Insel. Auf der 17 Meter hohen Erhebung wurde 1990 eine Plattform gebaut, auf der man eine fantastische Aussicht über die Insel hat.



Entspannen auf Spiekeroog


Schon Kleopatra und die Griechen waren sich von der erholsamen Wirkung von Meerwasser, Algen und Schlick bewusst. Dies nennt man heute Thalasso. Es ist von dem griechischen Wort thalassa abgeleitet und bedeutet Meer.

Die ostfriesische Insel Spiekeroog hat ein großes Angebot für Sie, um sich einmal richtig verwöhnen zu lassen. Entspannen Sie bei einer wohltuenden Massage oder nehmen Sie ein Meeresalgenbad – ihr Körper und ihre Haut wird es Ihnen danken. Allein die frische Luft an der Nordsee tut Ihnen gut, da in der Luft Salze und andere Mineralien vorhanden sind.

Der Wellnessmittelpunkt ist das Kurhaus. Hier werden wohltuende Massagen, hautreinigende Schlammpackungen, Peelings und Handmassagen angeboten. Informieren Sie sich hier über aktuelle Wellness-Angebote. Eine telefonische Anmeldung ist unter 04976-9193-260 erforderlich. Wellness-Anwendungen finden von Montag bis Freitag zwischen 07:30 und 17:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen nach Vereinbarung statt.

Neben entspannenden Anwendungen erfreut sich auch das Schwitzen in der Sauna immer größerer Beliebtheit. Besuchen Sie hierfür das Schwimmbad auf Spiekeroog. Die warme Luft in der Sauna lockert die Muskeln und entspannt so den ganzen Körper.

Neben den Wellness-Angeboten hat Spiekeroog auch zahlreiche Anwendungen und Therapien zur Verbesserung der Gesundheit zu bieten. Dazu gehören Kuren, Krankengymnastik oder physiotherapeutische Massagen bei Muskeverspannungen und Wirbelsäulenschäden.

Damit Sie im stressigen Alltag nicht versinken, sollten Sie regelmäßig eine Kur machen. Sie dauert rund zwei bis drei Wochen und wird mit etwas Glück von der Krankenkasse bezuschusst. Auf Spiekeroog finden Sie ein tolles Programm für eine erholsame Kur. Dazu gehören ortsspezifische Anwendungen, in denen Ihnen ein Meerwasser-Warmbad oder krankengymnastische Gruppenbehandlungen im Meerwasser angeboten werden.

Physikalische Therapiemöglichkeiten wie die klassische Massagetherapie oder Wärmetherapie richten sich hauptsächlich an Menschen mit Rückenproblemen und sorgen für eine Linderung der Schmerzen.

Ähnlich wie bei Wellness-Angeboten ist auch für Gesundheitsanwendungen das Kurmittelhaus der erste Ansprechpartner. Informieren Sie sich auch zentral auf der Webseite Spiekeroogs über Angebote im Gesundheitsbereich.



Shoppen und Genießen auf Spiekeroog


Einkaufen auf Spiekeroog

Die kleinen Geschäfte unterstreichen die Idylle des ostfriesischen Dorfes: Es gibt verschiedene Kleidungsgeschäfte, Buchläden, Accessoireläden und kleine Geschäfte, in denen Sie tolle Urlaubsgeschenke und –erinnerungen kaufen können. Natürlich gibt es auch Supermärkte, die Ihnen die Selbstversorgung in Ihrer Ferienwohnung ermöglichen.

Das Geschäft "Inselzauber" liegt in Noorderpad 6 und bietet Ihnen eine Boutique und einen Buchladen, in denen Sie nach Herzenslust stöbern können. Schöne Erinnerungsstücke vom Urlaub auf Spiekeroog finden Sie auch in dem Geschäft "Die Schatzinsel". Hier gibt es Damenmode, Schmuck, kleine Geschenke und Wohnaccessoires. Das 1995 eröffnete Geschäft befindet sich mitten im Dorfkern, in Noorderloog 11. In der gleichen Straße können Sie auch Ihrem Gaumen etwas Gutes tun. Das Geschäft "Schröders feine Kost" im Noorderloog 8 bietet die verschiedensten Käsesorten, Weine und Naturkost.

Abends auf Spiekeroog

Natürlich ist das Nachtleben auf Spiekeroog nicht mit dem einer Großstadt zu vergleichen. Trotzdem gibt es auch hier die Möglichkeit, am Abend ein Getränk zu sich zu nehmen und das Tanzbein zu schwingen.

Die rustikal eingerichtete Kneipe Old Laramie liegt mitten in den Dünen im Westend, während der Sir George’s Pub ein Stück irische Kultur an einer der ältesten Straßen Spiekeroogs bietet, im Süderloog. Ob rustikal oder mit einem Stück Kultur - lassen Sie sich während eines Bieres oder Cocktails tolle Geschichten der Inselbewohner erzählen und genießen Sie die nächtliche Atmosphäre der ostfriesischen Insel.



Urlaub mit Kindern

Für einen unvergesslichen Urlaub mit Kindern gibt es viele Aktivitäten auf Spiekeroog. Wenn die Kleinen sich einmal richtig austoben möchten, können Sie dies auf dem Spielplatz oder im Spielhaus „Trockendock“ machen. Für kleine Reiter gibt es auf den beiden Reiterhöfen auf Spiekeroog ein tolles Kinderprogramm, damit es für den Reitlehrer und die Pferde ebenfalls ein großer Spaß wird. Finden Sie auf unserem Portal viele weitere Aktivitäten für Ihren Urlaub mit Kindern auf Spiekeroog.

Spielhaus Trockendock

An regnerischen Tagen brauchen Kinder nicht auf das Toben auf dem Spielplatz zu verzichten. Das Spielhaus Trockendock hat alles, was Kinder sich wünschen. Der nachgebaute Fischkutter, die Tunnelrutsche, das Bällebad und der Sandkasten im Haus lassen den Regen draußen schnell vergessen. In verschiedenen Spielecken können die Kleinen ihre Fantasie voll ausleben.

Das Kinderhaus ist ganzjährig geöffnet und bietet neben der großen Spielfläche zusätzliche Kursprogramme an. Kinder können das Töpfern lernen, viele tolle Sachen basteln oder sich beim Pizza oder Waffeln backen in der Küche austoben. Natürlich geschieht alles unter Aufsicht, so dass Sie sich um Ihre Kinder keine Sorgen zu machen brauchen.

Hinter dem Kinderspielhaus gibt es einen Minigolfplatz mit 14 Bahnen. Für Kinder kostet es 0,50€ und für die Erwachsenen 1,50€.

Spielplätze

2011 wurde der Abenteuerspielplatz „Melksett“ auf Spiekeroog neu eröffnet. Das Highlight ist das große Spielschiff, das den Nachbau einer hanseatischen Kogge darstellt und auch auf dem Wappen von Spiekeroog zu sehen ist. Passend zu dem Thema Meer, was der Spielplatz widerspiegelt, wurde der Sandkasten in einer Bootsform gebaut, der zu tollen Sandburgwettbewerben einlädt. Der Spielplatz ist für alle Altersklassen geeignet und verspricht spannende Abenteuer für die Kinder. Tische und Bänke laden die ganze Familie zu einem leckeren Picknick ein. So wird der Tag unvergesslich! Auch Schulklassen sind herzlich willkommen – Platz ist für alle da!

Ein weiterer Spielplatz ist das Klettergartenparadies im Kurgarten. Er wurde im Jahr 2011 eröffnet und lädt Kinder zum Spielen und Toben ein. Zwei Baumhäuser sind durch eine schmale Brücke verbunden, auf der Kinder ihren Gleichgewichtssinn üben und an Seilelementen klettern können. Es sind keine Grenzen gesetzt. Kinder können ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Der kleinste Spielplatz auf Spiekeroog befindet sich vor dem Gelände der 1960 erbauten evangelischen Kirche auf der westlichen Seite der Insel. Hier gibt es ein Schiff, das die Arche Noah darstellen soll und ein wahres Tobeparadies darstellt.

Circus Tausendtraum

Obwohl Spiekeroog eine kleine Insel ist, hat sie viele spannende Angebote für Kinder zu bieten. Ein wichtiger Bestandteil des Ferienangebots ist der Circus Tausendtraum.

Eine Besonderheit ist, dass der Zirkus der einzige ist, der auf die ostfriesische Insel kommt. Etwa 15 Wochen im Jahr können die Kinder sich auf Spiekeroog am Circus Tausendtraum erfreuen und in dieser Zeit in die Rollen von Clowns, Zauberern, Akrobaten und Jongleuren schlüpfen. Mit den Kindern wird in rund einer Woche eine tolle Show auf die Beine gestellt, in der die Kleinen tolle Erfahrungen sammeln.
Doch nicht nur Kinder kommen hier auf ihre Kosten, auch Erwachsene sind herzlich eingeladen, an einem Kurs teilzunehmen und zum Beispiel jonglieren zu lernen.
Wenn die Zeit so weit ist und eine Aufführung stattfindet, sind alle Inselbewohner und Besucher herzlich dazu eingeladen, sich die Show anzusehen.

In den Sommermonaten steht das blau-gelbe Sternenzelt im Kurpark, in den Oster- und Herbstferien finden Sie den Zirkus in den Räumen des Nordseebades Spiekeroog GmbH.

Schwimmbad

Das Schwimmbad "Schwimmdock" befindet sich auf der Insel Spiekeroog. Auch an regnerischen Tagen bietet es Ihnen ein großartiges Badeerlebnis für die ganze Familie. Das große Becken ist mit Meerwasser gefüllt, damit Sie auch bei schlechtem Wetter nicht auf das Meer verzichten brauchen. Anders als in der Nordsee ist das Wasser 30°C warm und trägt dazu bei, dass Sie sich wie in der Südsee fühlen. So vergessen Sie das schlechte Wetter draußen schnell und können den Tag genießen. Für die Kinder gibt es ein separates Kinderbecken mit Süßwasser mit einer angenehmen Temperatur von 35°C, in dem sie plantschen können.

Das Schwimmbad hat natürlich auch an sonnigen Tagen für Sie geöffnet.
Für einen kleinen Aufpreis können Sie sich in der Sauna erholen oder wer mit einer perfekten Urlaubsbräune nach Hause kommen möchte, kann sich im Solarium bräunen. Bademäntel und große Saunahandtücher können Sie im "Schwimmdock" ausleihen.

Für noch mehr Entspannung und Wellness stehen Ihnen der Wohlfühlraum und die angrenzende Dachterrasse zur Verfügung.