XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Kopenhagen

{{bild(10119)}}

Kopenhagen

Die dänische Metropole Kopenhagen befindet sich auf der Insel Seeland. Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Dänemarks besitzt 540.000 Einwohner. Erstmals erwähnt wurde "Havn" im Jahre 1043. Im 12. Jahrhundert entwickelte sich am Fuße einer Burg eine Siedlung mit Namen Kopmannshafn. Im Jahre 1254 erhielt Kopenhagen die Stadtrechte. Heute zählt die lebendige Metropole zu den meist besuchten Städten Nordeuropas. Nur 1,25 Meter misst die kleine Meerjungfrau, das Wahrzeichen der Stadt, welches seit nunmehr beinahe einhundert Jahren aufs Meer hinausblickt. Die Aussicht vom Turm der Vor-Frelsers-Kirche eröffnet Touristen interessante Blickwinkel. Auch kulturell hat die Stadt einiges zu bieten. Erstklassige Aufführung sind im Königlichen Theater oder im neu gestalten Opernhaus zu erleben.

Ferienwohnungen in Kopenhagen buchen


Vom Hauptbahnhof Kopenhagens sind es nur weniger Schritte bis zum Tivoli, welcher zu den ältesten Freizeitparks in Europa zählt. Kontraste setzt das SAS Royal Hotel, welches als erstes Hochhaus in Kopenhagen entstand. Über den Dächern der Stadt erhebt sich der Turm des Rathauses, welcher mit 105,6 Metern als höchster Turmbau in Dänemark gilt. Auch für interessante Besichtigungstouren ist in Kopenhagen gesorgt. Dem Rechnung tragen das Nationalmuseum, das Designmuseum oder das Zoologische Museum. Feinschmecker kommen in den Restaurants am Nyhavn auf ihre Kosten. Das Stadtgebiet Kopenhagens verfügt über zahlreiche Radwege und es werden in der Sommersaison kostenlose Citybikes verliehen.


         

Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen

Tivoli
Die bekannteste Sehenswürdigkeit Kopenhagens ist der Tivoli, ein großer Vergnügungspark, der auch zahlreiche Möglichkeiten der Erholung bietet. Die Eröffnung fand am 15. August 1843 statt – damit ist er der älteste Vergnügungspark der Welt. Achterbahnen und weitere Fahrgeschäfte lassen die Herzen von Adrenalin-Fans höher schlagen. Verschiedene Restaurants, Kabaretts und Theater sorgen aber auch viel Spaß bei denen, die es ruhiger mögen. Der Tivoli ist von April bis September geöffnet, zusätzlich werden hier ein Halloween-Fest und ein Weihnachtsmarkt veranstaltet.

Nyhavn
Nyhavn ist ein Hafen im Zentrum Kopenhagens. Sein Wahrzeichen sind die hier stehenden bunten Giebelhäuser, die im 18. und 19. Jahrhundert erbaut wurden. Der Kanal, an dem der Hafen liegt, wurde bereits im 17. Jahrhundert errichtet. Schnell eröffneten hier zahlreiche Hafenkneipen, bis heute wurden viele in moderne Restaurants umgewandelt. Eine Einkaufsstraße, mehrere Cafés und Bars ziehen vor allem im Sommer viele Urlauber an. Hier starten auch Bootstouren durch den Kopenhagener Hafen.

Die kleine Meerjungfrau
DAS Wahrzeichen Kopenhagens ist die kleine Meerjungfrau. Die 1,25 Meter große Bronzefigur befindet sich an der Promenade Langelinie auf einem Findling. Entworfen wurde das kleinste Wahrzeichen der Welt vom dänischen Bildhauer Edvard Eriksen, benannt wurde sie nach dem berühmten Märchen des dänischen Schriftstellers und Dichters Hans Christian Andersen.
 
Christiana
Eine kleine eigene Stadt innerhalb Kopenhagens findet man in der Freistadt Christiana, kurz Christiana genannt. Das ursprüngliche Militärgebiet wurde 1971 von dem Journalisten Jacob Ludvigsen in Beschlag genommen mit dem Ziel, sich selbst zu versorgen und autonom zu leben. Zahlreiche Versuche der Regierung, die autonome Siedlung aufzulösen, scheiterten. Heute sehen viele Arbeitslose, Rentner, Obdachlose, Künstler, Studenten und Immigranten Christiana als ihre Heimat an. Da diese Siedlung einzigartig ist, sollte man ihr bei einem Urlaub in Kopenhagen unbedingt einen Besuch abstatten.

Carlsberg Brauerei
Das bekannteste Bier unseres nördlichen Nachbarstaates ist Carlsberg. Gegründet wurde die Brauerei 1847 vom dänischen Industriellen Jacob Christian Jacobsen, heute ist die Carlsberg A/S der viertgrößte Brauereikonzern der Welt. Neben Carlsberg werden auch Tuborg, Astra, Lübzer, Duckstein, Holsten Pilsener und weitere Biermarken aus der ganzen Welt in der Carlsberg Brauerei hergestellt. Das Firmengelände kann besichtigt werden und natürlich gehört auch das Probieren des Carlsberg Bieres zum Programm.
 
Schloss Amalienborg
Dänemark ist bis heute eine konstitutionelle Monarchie, die durch Königin Margarethe II. vertreten wird. Das Schloss Amalienborg fungiert als Kopenhagener Stadtresidenz und dient der Königin als Wohnsitz, wenn sie sich in der dänischen Hauptstadt aufhält. Ihr Dasein wird durch eine Standarte und regelmäßige Wachablösungen symolisiert. Das Schloss besteht aus vier Gebäuden, die um einen Schlossplatz herum gruppiert sind. Neben seiner Funktion als Stadtresidenz wird Schloss Amalienborg auch als Residenz für die Thronfolger, als Empfang für Staatsgäste sowie als Museum genutzt.

Zoo
Der 1859 gegründete Zoo Kopenhagen gehört zu den ältesten Zoos Europas. Hier finden Besucher 240 Tierarten und mehr als 3500 Tiere aus der ganzen Welt. Der Schwerpunkt liegt auf nordischen Arten wie Wölfen oder Bären, aber auch Giraffen, Elefanten oder Ameisenbären fühlen sich hier heimisch. Zu den Highlights gehört der Tasmanische Teufel, der europaweit nur im Kopenhagener Zoo beobachtet werden kann.

Börse
Die Kopenhagener Börse ist ein historisches Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, in dem lange Zeit mit Wertpapieren gehandelt wurde. Es befindet sich auf der Insel Slotsholmen unweit vom Schloss Christiansborg entfernt und ist durch ihren 54 Meter hohen Turm bereits von Weitem sichtbar. Erbaut wurde das Gebäude im Stile der niederländischen Renaissance. Von Innen ist die Börse nicht zu besichtigen, da sie sich in Privatbesitz befindet, aber auch der Blick auf das Äußere des Bauwerks ist sehr sehenswert.

Schloss Christiansborg
Gewaltenteilung – die klare Abgrenzung von Exekutive, Legislative und Judikative – ist die Grundlage jedes demokratischen Staates. Räumlich gesehen befinden sich die drei Staatsgewalten in Kopenhagen jedoch ganz dicht beieinander, und zwar unter einem Dach im Schloss Christiansborg. Das heutige Schloss stammt aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts und ist bereits der dritte Bau an dieser Stelle. Er besteht aus drei Flügeln und einem 106 Meter hohen Schlossturm. Davor befindet sich ein großer Schlossplatz. Die Fenster im Erdgeschoss wurden durch granitene Abbilder berühmter Persönlichkeiten verziert.

Botanischer Garten
Mitten in Kopenhagen findet man mit dem Botanischen Garten eine grüne Oase. Vor allem im Frühling und Sommer lohnt sich ein Besuch – hier blühen zahlreiche bunte Blumen und Büsche und verbreiten einen herrlichen Duft. Dabei besteht der Botanische Garten aus einer umfangreichen Parkanlage sowie aus verschiedenen Gewächshäusern, in denen Palmen, Orchideen, Kakteen oder fleischfressende Pflanzen wachsen und gedeihen.

Dänisches Nationalmuseum
Im Dänischen Nationalmuseum steht die Kulturgeschichte Dänemarks im Vordergrund. Schwerpunkte bilden die Vor- und Frühgeschichte, das Mittelalter, die Renaissance und die Neuzeit. Dafür stehen verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Hauptausstellung befindet sich im Kopenhagener Prinzen-Palais. Neben der Dauerausstellung, die sich mit der Entstehung und Geschichte Dänemarks beschäftigt, werden auch wechselnde Sonderausstellungen geboten.

Runder Turm
Der Runde Turm wurde im 17. Jahrhundert auf Wunsch von König Christian IV. errichtet und befindet sich im Stadtzentrum Kopenhagens. Er wird von der Universität Kopenhagen als astronomisches Observatorium genutzt, gleichzeitig befindet sich auf dem Dach jedoch auch eine Aussichtsplattform, von der ein toller Blick über die Stadt möglich ist.