XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Aktivitäten auf Rügen für Jung und Alt

Aktivurlauber

Wrack- und Landschaftstauchen 


Wer hätte das gedacht? Unzählige Schiffswracks liegen auf dem Grund der Ostsee. Viele davon vor der Insel Rügen. Dabei gehen die ältesten Funde bis zur letzten Kältephase der Eiszeit zurück. Die jüngsten Überreste stammen aus dem Zweiten Weltkrieg.


Bei einem Tauchgang zu den Schiffstrümmern kann man die faszinierenden Relikte aus der Nähe sehen. Im „Archäologischen Freiwassermuseum“, rund 20 km vor der Küste Kap Arkonas gelegen, findet man das wohl spannendste Tauchgebiet. Die Schiffswracks befinden sich in einer Tiefe zwischen 5 und 50 Metern.



 


Schiffwracks vor Rügen
Name des Wracks Tiefe Beschreibung
Aguste 20 Meter Holzsegler aus dem 19. Jahrhundert
Amazone 20 Meter 1939 gesunkener Stahlsegler
SAS 33 Sturmvogel 17 Meter  Fischkutter
Kesselwrack Hermann 8 Meter  30 Meter Reste mit Kessel
Kutter Friedrich Engels  17 Meter Fischkutter
Gaffelschoner Harald  30 Meter Holzschiff 


 

 

Das Wichtigste für einen erfolgreichen Tauchgang ist das Wetter. Die Sicht kann bei einem Tauchgang in der Ostsee zwischen 0 und 20 Meter betragen, daher ist eine umfassende Ausrüstung mit Lampen unerlässlich. Auch die Wassertemperaturen schwanken gewaltig. Ein Halbtrocken- oder ein Trockentauchanzug werden empfohlen.

 


Tauchschulen Rügen
 

Tauchbasis Sassnitz
Inh. Wolfgang Thoma
Parkweg 6
18556 Breege
Tel.: 0173 – 202 52 36
E-Mail: kontakt@tauchbasis-sassnitz.de
 

Die Tauchbasis Sassnitz bietet verschiedene Kurse an für Anfänger, aber auch für Profis. Von Auffrischungskursen über Nachttauchen bis zu Schnuppertauchen – hier kommt jeder auf seine Kosten. Die Tauchbasis bietet außerdem die Möglichkeit einen Tauschein zu machen. Auch Kinder können hier einen Kindertauchschein machen.
 

Schönis Tauchschule
Seestr. 5a
18586 Sellin
Tel.: 0174 / 9052180
E-Mail: info@schoenis-tauchschule.de
 

Schönis Tauchschule bietet Ihnen verschiedene Tauchkurse.  Für Urlauber, die noch nie getaucht sind, wird ein Schnuppertauchkurs angeboten. Für Einsteiger gibt es außerdem Freiwassertauchkurse mit Zertifizierung. Für fortgeschrittene Taucher mit ersten Erfahrungen werden Auffrischungskurse angeboten.
 

Inhaber Tauchbasis
Wolfgang Frank
Proraer Chaussee 50
18609 Ostseebad Binz / OT Prora
Tel.: 038393 - 2406
E-Mail: fundgrube.prora@t-online.de
 

In der Tauchbasis Binz werden Wracktauchausfahrten mit dem Taucherboot „Alu Boat 22“ angeboten. Dabei werden die verschiedenen Wracks, die vor Rügens Küste liegen, angefahren.

 


 

Die schönsten Fahrradtouren Rügens 


Endlich wieder mit dem Fahrrad an der frischen Luft radeln und sich den Wind um die Nase wehen lassen und eintauchen in das bunte Farbenmeer der faszinierenden Rügener Naturlandschaft. Rügen verfügt über ein circa 250 Kilometer langes, hervorragend ausgebautes und gut beschildertes Netzwerk an Radwegen, das es Urlaubern ermöglicht nahezu überall das einmalig schöne Panorama der Insel zu bestaunen. Vom Tagesausflug einmal quer über die Insel bis hin zum kurzweiligen Trip zu nahegelegenen sehenswerten und vielleicht bisher unentdeckten Teilen der Insel stellen wir hier ein paar der schönsten Strecken zum Radfahren auf Rügen vor.
 

Strecke 1:
 

Level: Anfänger (Ich fahre nur Fahrrad, wenn ich muss)
Streckenlänge: ca. 10 Kilometer
Startpunkt: Windland im Norden der Insel auf der Halbinsel Wittow
Sehenswürdigkeiten: Kap Arkona, Nationalpark Jasmund, Fischerdorf Vitt
Route: Die kürzeste Route führt hier auf 10 Kilometer von Putgarten zum Kap Arkona und weiter in das kleine Örtchen Vitt bis zurück nach Putgarten.




Strecke 2:
 

Level: Fortgeschrittene (Ich fahre regelmäßig Fahrrad)
Strengenlänge: 45 Kilometer
Startpunkt: Bergen
Sehenswürdigkeiten: die weiße Stadt Putbus
Route: Von Bergen führt ein Radweg durch die weiße Stadt Putbus und dann weiter an der Küste entlang bis auf die Halbinsel Zudar. Je nachdem, wie viele Kilometer es letztendlich sein sollen, kann hier die gesamte Halbinsel erkundet oder der direkte Weg weiter nach Garz eingeschlagen werden. Radfahrer, die von hier aus der Strecke ohne Umwege weiter nach Sehlen und dann zurück nach Bergen folgen, legen insgesamt 45 Kilometer hinter sich.


Strecke 3:
 

Level: Profi (Ich bin ein erfahrener Radfahrer und fahre gerne lange Strecken)
Startpunkt: Hafen von Putbus
Streckenlänge: ca. 210 Kilometer
Route: Wem die bisher vorgestellten Fahrradstrecken noch nicht Herausforderung genug sind, der kann natürlich auch versuchen die gesamte Insel mit dem Rad zu umrunden. Alle, die nicht nur im Urlaub regelmäßig mit dem Drahtesel unterwegs sind, schaffen eine solche Rügen Radtour an drei Tagen.


Tag 1:  Der erste Tag ist mit circa 80 Kilometern der intensivste: Start ist im Hafen von Putbus in Lauterbach, von dort aus führt die Route an der Küste entlang über Poseritz und Gustow bis nach Altefähr und von dort aus wieder gen Norden in Richtung Ummanz und bis nach Gingst.
 

Tag 2: Am zweiten Tag stehen dann etwas mehr als 70 Kilometer im Norden der Insel auf dem Plan. In der Umgebung von Gingst – je nachdem wo am Tag zuvor das Nachtquartier aufgeschlagen wurde – startet die Reise, die über Scharprode und Wiek bis zum nördlichsten Zipfel der Insel bei Putgarten und von hier aus wieder gen Süden vorbei an Breege bis nach Glowe führt. Hier haben sich sportbegeisterte Rügen Urlauber dann noch eine Pause verdient.

Tag 3: An Tag 3 stehen noch einmal knapp 60 Kilometer an, die vorbei an touristisch beliebten Orten wie Sassnitz und Binz bis auf die Halbinsel Mönchgut führen. Hier endet die sportliche Reise, die einmal um die Insel, größtenteils an der Küste entlangführt und dabei atemberaubende Sichtweisen auf die Wogen der Ostsee und die malerischen Sandstrände offenbart.
 

Zugegeben für ein solches Vorhaben brauchen weniger raderfahrene Urlauber ein paar Urlaubstage mehr, aber für wen viel Bewegung in der Natur und Erholung zusammengehören, der sollte bei der nächsten Reise unbedingt die Fahrräder einpacken. Wer jetzt allerdings denkt, ohne Fahrrad keinen Radlerurlaub auf Rügen machen zu können der irrt! Überall auf der Insel finden sich Möglichkeiten Fahrräder zu leihen, sodass auch einer spontanen Fahrradtour nichts im Wege steht. Darüber hinaus gibt es für alle, die einen ganz bestimmten Bereich auf Rügen erkunden möchten auch den Fahrradbus, der hier regelmäßig Gäste und ihre Drahtesel zu den Hotspots der Insel bringt.
 



Fahrradverleih Rügen 
 

Rügen-Travel Fahhradverleih
Gademow 32 (rotes Haus)
18528 Bergen OT Gademow
Tel.: 040 - 244 249 307
E-Mail: fahrradverleih@ruegen-travel.de

 

Fahrradverleih Sellin
Parkstraße 2
18586 Sellin
Tel.: 040 - 244 249 307
E-Mail: fahrradverleih@ruegen-travel.de
 

Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

Windsurfen und Kiten auf Rügen 


Die Insel Rügen ist ein Paradies für Windsurfer und Kitesurfer. 
Beste Zeit: Mai und Juni sowie September und Oktober 
 

Auf Rügen gibt es ein vielfältiges Angebot an Surf- und Kiteschulen, die sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene einige Kurse anbieten.




 

Rügen Piraten                                                    
Am Ufer 14
18556 Dranske
Tel: 038391 – 89898
 

  • Windsurfen, Kiten, Segeln, Stand Up Paddeling 
     
  • Vielfältiges Kursangebot
     
  • Öffnungszeiten: 1. Mai bis 4. Oktober, täglich von 10 bis 18 Uhr 

     

Kitesurfschule Rügen – Kite
Von-Lindequist-Weg 1
18586 Sellin
Tel: 0172 / 666 92 00
 

  • Kiten, Windsurfen, SUP
     
  • Vielfältiges Kursangebot 


 

ProBoarding Rügen Kitesurfschule
Dörpstrat 35
18586 Ostseebad Thiessow Ortsteil Klein Zicker
Shop Tel: 038308 – 85916
mobil: 0174 – 9111922
 

  • Kiten, SUP, Windsurfen 

 


 

Kulturliebhaber

Schmalspureisenbahn "Der rasende Roland"

 

Wer sich auf Rügen nicht mit dem Auto fortbewegen möchte, wird schnell von einer Kleinbahn namens „Rasender Roland“ hören, die zwischen zahlreichen Orten auf Rügen verkehrt. Es handelt sich dabei um eine Schmalspureisenbahn, die auf einer Spurweite von 750 mm von einer Dampflock angetrieben wird. Die Eisenbahn fährt nun schon seit 1895 mit gemütlichen 30 km/h über die Insel.


 

Die Bahn, die von den Einheimischen liebevoll als Rasender Roland bezeichnet wird, verkehrt zwischen den Haltestellen Lauterbach-Mole und Göhren. Zwischenhaltestellen befinden sich in Putbus, Binz, Sellin und Baabe. Auch das Fahrrad kann mitreisen, sodass die Fahrradtour im Urlaub auf Rügen auch jederzeit bequem an anderer Stelle fortgesetzt werden kann.



 

Für die meisten Besucher Rügens steht jedoch weniger der Aspekt des Transportes im Vordergrund. Vielmehr ist es das idyllische Landschaftsbild, das die Menschen bei der Vorüberfahrt verzaubert. Für Groß und Klein ist es ein aufregendes Erlebnis, das sie unweigerlich in die Vergangenheit versetzt, wenn sie mit der Dampflok Rügen entdecken. Die Bahn bewegt sich mit höchstens 30 km/h durch die Lande, sodass viel Zeit bleibt, um die vorüberziehenden Gebäude und Landschaften zu betrachten.


 

Fahrpreise „Rasender Roland“
 

  • Einzelkarte je nach Endhaltestelle zwischen 2,20 € und 11,00
  • Kinder je nach Endhaltestelle zwischen 1,10 € und 5,50€
 

Darüber hinaus können auch Tages-, Wochen- und Monatskarten erworben werden. Für Familien und Gruppen gibt es zudem ermäßigte Fahrkarten.

Jagdschloss Granitz 


TRAUMHAFTER AUSBLICK ÜBER DIE INSEL 



LAGE & ANFAHRT

Das Jagdschloss Granitz befindet sich im Südosten der Insel Rügen auf dem Tempelberg bei Binz.
 

Autos sind auf dem Weg zum Schloss nicht erlaubt. Sie können Ihr Auto aber auf dem Parkplatz Binz-Ost parken und von dort aus oder von Binzer Seebrücke mit dem Jagdschlossexpress zum Schloss fahren.



GESCHICHTE
 

Das Jagdschloss Granitz wurde vom Berliner Architekten Johann Gottfried Steinmeyer in den Jahren 1837 bis 1846 für den Fürsten Wilhelm Malte 1. Zu Putbus erbaut.
 

Da Granitz damals als eines der besten Jagdgebiete Norddeutschlands zählte, wurden im Jagdschloss fürstliche Gäste während der Jagdsaison beherbergt.
 

Der 38 Meter hohe Mittelturm des Schlosses, der nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel errichtet wurde, ermöglicht den Besuchern einen traumhaften Ausblick über die ganze Insel.
 

VERANSTALTUNGEN
 

Führung durch das Jagdschloss Granitz
 

·         Immer donnerstags um 11:15 Uhr

·         Eintritt 10 € / 8 € ermäßigt, Kinder frei

 

Familien-Führungen in den Sommerferien
 

·         5 Termine im Juli und August

·         Eintritt 10 €, Kinder frei

 

Mondscheinwanderung Jagdschloss Granitz
 

·         Startpunkt: Binzer Kurverwaltung

·         Anmeldung und Tickets bei der Kurverwaltunbg Bin unter 038393 – 148148


 

Glamoröse Bäderarchitektur


Der Glanz vergangener Tage schimmert auf Rügen an vielen Orten durch. Ganz besonders präsent ist er aber natürlich in den von der Bäderarchitektur geprägten Seebädern, die bis heute nichts von ihrem luxuriösen Flair eingebüßt haben. Wer zum Beispiel schon mal in den Genuss gekommen ist, einen unvergesslichen Urlaub in einer der zahlreichen Ferienwohnungen in den beliebten Jugendstil-Villen in Binz zu verbringen, der kann das sicher bestätigen. Allen anderen möchten wir einen solchen magischen Urlaubsort unbedingt ans Herz legen und einige der malerisch schönen Bäderstil-Orte auf Rügen kurz vorstellen.

Putbus

Das Zeitalter des Glamours, der illustren Gesellschaften und der herrlich verspielten Architektur: Angefangen hat alles in Putbus, wo zu Beginn des 19. Jahrhunderts das erste Seebad der Insel entstand und der Stil dadurch hier erstmals populär wurde. Damals zunächst noch geprägt vom Klassizismus, war die Bäderarchitektur einem stetigen Wandel ausgesetzt. Sie zeichnet sich daher vor allem durch die Kombination verschiedener Baumerkmale aus und fand schließlich im Jugendstil ihren Höhepunkt. Während die Populaarität der Seebäder wuchs und diese zum begehrten Domizil für den Luxusurlaub der Oberklasse aufstiegen, nahm auch die Bedeutung der Bäderarchitektur immer mehr zu, sodass diese sich bald als wichtigster Baustil der gesamten Epoche etablieren konnte.



Die „weißen Perlen“ werden die Badeorte, die im Stil der Bäderarchitektur auf Rügen entstanden, auch genannt. Ein Kompliment, dass vor allem auf die strahlend weißen Fassaden der opulenten Villengebäude zurückzuführen ist, die zum Beispiel auch in Putbus das Stadtbild prägen. Diese filigran gearbeiteten Kunstwerke sind dabei nicht nur aufgrund ihrer floralen und maritimen Details eine echte Augenweide. Auch die großzügig angelegten Balkone und Veranden sorgen für den berühmten extravaganten Charme dieser Epoche. Vornehmlich aus Holz gefertigt, ist die Bäderarchitektur außerdem dominiert von ausladenden Rechteck- und Rundbogenfenstern, Halbsäulen sowie geschweiften Giebeln und verspielten Türmchen, die die Dächer schmücken.

 

Sassnitz

Als Erholungsort staatlich anerkannt und als Weltnaturerbestadt geschützt, genießt im Nord-Osten der Insel vor allem Sassnitz unter Touristen aus aller Welt hohes Ansehen. Dabei wird die Stadt nicht nur wegen dem nahegelegenen berühmten Königsstuhl als Urlaubsort geschätzt. Völlig zu Recht ist Sassnitz einer der am häufigsten besuchten Orte Rügens, denn die wunderschöne Altstadt, deren historischer Stadtkern umfassend saniert und dessen Bäderarchitekturgebäude vollständig restaurierten wurden, sorgen dafür, dass Besucher sich wieder wie in den Hochzeiten des 19. Jahrhunderts fühlen. Eine stilvolle Zeitreise führt Spaziergänger hier vorbei am kleinen Rathaus der Stadt, das früher einmal ein gut besuchtes Badehaus war, dem urigen Fischerei- und Hafenmuseum und über eine kleine stilvolle Hängebrücke bis hin zur einzigartig schönen Strandpromenade, auf der ein unvergesslicher Panoramablick genossen werden kann. Gesäumt von zahlreichen kleinen und großen sagenhaft schönen Bädervillen flaniert es sich hier natürlich besonders schön.

 

Binz

Nicht minder sehenswert ist allerdings auch das mit Abstand größte Seebad auf Rügen, das etwas südlich von Sassnitz gelegene Binz. Auch hier kann entlang der Promenade überall die Bäderarchitektur des späten 18. und 19. Jahrhunderts bewundert werden, die bis heute erhalten geblieben ist. In dieser Zeit entstand auch das prunkvolle Kurhaus, welches direkt am strahlend weißen Strand liegt, der sich kilometerweit entlang der Küste erstreckt und den Ort damals wie heute zu einem der beliebtesten Badeorte der Insel machte. Als Aussichtspunkt eignet sich in Binz am besten die hiesige Seebrücke, die unweit des Kurhauses ins Meer ragt. Von hier aus bietet sich zur einen Seite ein herrlicher Ausblick auf die schier unendlichen Weiten des Meeres. Zur anderen Seite erstrahlen die vielen Giebel und Balkone der Bädervillen dank umfassender Renovierungsarbeiten in den letzten Jahrzehnten jetzt wieder in altem Glanz und versprühen Glamourfeeling und Nostalgie pur.
 

 

Sellin

Ebenfalls mit einer Seebrücke, die eine traumhafte Aussicht verspricht, kann Sellin glänzen. Es ist die längste Brücke der Insel, auf der ein ebenfalls im Jugend- bzw. Bäderstil gehaltenes Brückenhaus thront. Zur Gründerzeit befand sich hier ein gut besuchtes Restaurant. Mitte des letzten Jahrhunderts wurde dieses zum Tanzlokal umfunktioniert, bis es aufgrund maroder Bausubstanz abgerissen und in den 90er Jahren in seiner ursprünglichen Form wiederaufgebaut wurde. Bis heute befindet sich dort ein hervorragendes Restaurant, das nicht nur mit einem verlockenden Ausblick auf die Stadt und das Meer, sondern auch mit einem exquisiten gastronomischen Angebot zu überzeugen weiß. Von hier aus haben Gäste einen fantastischen Blick auf die an der Steilküste gelegene Wilhelmstraße, in der luxuriöse Häuser aus den Anfangsjahren der Bäderzeit die Küstenlinie säumen. Gerade bei Nacht oder in der Abenddämmerung bietet sowohl die Seebrücke als auch die Wilhelmstraße einen herrlichen Anblick: Hell erleuchtet funkelt und strahlt hier alles und lässt Besucher erahnen, welch elegante Zeit die Urlauber hier bereits vor über hundert Jahren verleben konnten.
 


 

Für welchen dieser Orte sich Urlauber auch entscheiden, dieses unvergleichlich historische Gefühl, das einen plötzlich in eine völlig andere, längst vergangene Zeit zurückversetzt, ist überall zu spüren. Als Badeorte bekannt, sind außerdem natürlich auch die Strände überall ein Traum, wie direkt aus dem Paradies. Keine leichte Entscheidung, aber wie heißt es doch so schön? Wer einmal auf Rügen war, der kommt immer wieder!

 

In diesem Sinne wünschen wir allen Rügen-Urlaubern eine schöne Reise zurück in die Gründerzeit!

 


Naturliebhaber

Die schönsten Wanderrouten auf Rügen 


Rügen hat ja bekanntlich viele traumhaft schöne Ecken, zahlreiche bemerkenswerte Orte und jede Menge attraktive Sehenswürdigkeiten. Wer das erste Mal auf der Insel ist, verliert da gern mal den Überblick. Wir stellen Ihnen nun drei Wanderrouten vor, bei denen Sie die schönsten Gegenden und Sehenswürdigkeiten Rügens kennenlernen können. 

Route 1: Hochuferweg
 

  • Länge: 12,6 km
  • Dauer: ca. 5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Startpunkt: Wanderparkplatz Sassnitz
  • Ziel: Ortsmitte Lohme
  • Markierung: blauer Balken
  • Sehenswürdigkeiten: Sassnitz, Viktoriasicht, Königsstuhl, UNESCO Weltkulturerbe Buchenwad, Nationalpark-Zentrum Lohme 


        

Der Hochuferweg wurde 2012 auf Platz 3 der schönsten Wanderwege Deutschlands gewählt. Der Hochuferweg führt parallel zur Kreideküste. Mit 118 Metern ist sie die höchste Steilküste im südlichen Ostseeraum. Starten Sie Ihre Wanderung auf dem Wanderparkplatz in Sassnitz. Von dort gelangen Sie direkt auf den Hochuferweg, auf dem ihr die schönsten Aussichtspunkte Rügens bestaunen könnt. Vorbei an den Wissower Klinken, die 2005 ins Meer rutschten, gelangen Sie zur Viktoria-Sicht. Hier haben Sie den besten Ausblick auf den Königsstuhl.

Am Königsstuhl angekommen, können Sie am Strand zurückwandern, den Wanderbus zurück nach Sassnitz nehmen oder dem Hochuferweg weiter nach Lohme folgen. 

Route 2: Kap Arkona 
 
  • Länge: 6 km 
  • Dauer: ca. 2 Stunden 
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Startpunkt: Parkplatz Putgarten 
  • Ziel: Putgarten 
  • Sehenswürdigkeiten: Putgarten, Kap Arkona, Peilturm, Fischerdorf Vitt

Die Wanderung beginnt am Parkplatz in Putgarten. Folgen Sie der Dorfstraße in Richtung Kap Arkona. Auf dem Weg kommen Sie an 2 Leuchttürmen vorbei, die Sie auch besichtigen können. Folgen Sie der blauen Markierung in Richtung Vitt an der Steilküste entlang bis zum Tempelburgwall. Von dort aus geht es weiter zum Peilturm. Gehen Sie zurück zur Steilküste und nehmen Sie die nächste Treppe runter zum Strand. Folgen Sie dem Steinstrand bis zum Hafen von Vitt und gehen weiter durch das Fischerdorf Vitt. Weiter geht’s wieder zurück nach Putgarten.

(Karte UMAP einbinden)

Route 3: Wanderung zum Jagdschloss Granitz 
 
  • Länge: 5,1 km 
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden 
  • Schwierigkeitsgrad: leicht 
  • Startpunkt: Binz 
  • Ziel: Jagdschloss Granitz 
 

Starten Sie am Kleinbahnhof in Binz und folgen Sie der Straße am Klünderberg hinauf. Folgen Sie dann dem Weg Richtung Sellin. Kurz nach dem Sportplatz gehen Sie wieder links in Richtig Sellin. Sehr bald erreichen Sie eine Abzweigung. Hier finden sie bereits ein Schild zum Jagdschloss Granitz. Folgen Sie nun dem Wanderweg bis zum Jagdschloss und genießen Sie einen der schönsten Aussichtspunkte der Insel Rügen.

(Karte siehe UMAP)





 

Kraniche auf Rügen 

 

Es ist ein einzigartiges Naturschauspiel, das sich im Herbst am Rügener Himmel zeigt: Kraniche, so weit das Auge reicht, ziehen über Rügen in ihre Winterquartiere nach Spanien, Frankreich oder sogar bis Afrika. Die gefiederten Luftakrobaten kommen unter anderem aus Finnland und Skandinavien, aber teilweise auch aus den baltischen Staaten, wie zum Beispiel Estland, Litauen oder Lettland.

Zwischen September und November herrscht auf der Insel Ausnahmezustand, da sich hier mit der Bock-Rügen-Kirr-Region eines der wichtigsten Rastgebiete der Vögel befindet. Das Gebiet liegt mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und beherbergt zu Hochzeiten bis zu 50.000 Kraniche, weshalb die Besucherzahl von Orten wie beispielsweise Pramort oder auch auf der Insel Ummanz in den Zugzeiten stark beschränkt ist. Die Vögel machen hier zum Fressen und Ausruhen Halt und bevölkern vor allem die Ufer der Seen- und Boddenlandschaft der Insel. Wer in dieser Zeit noch eine Ferienwohnung auf Rügen ergattern kann, der hat Glück und kann die Vögel aus nächster Nähe beobachten und vielleicht ein paar schöne Schnappschüsse der sonst eher scheuen Tiere knipsen.

Manchmal wie auf einer schier endlos erscheinenden Perlenkette aufgereiht und dann wieder in kunstvollen Formationen, säumen die stolzen Tiere den Himmel. Dabei ist es schon erstaunlich, wie sehr die Vögel jedoch nicht nur das Bild der Insel, sondern auch ihrer Bewohner beeinflussen. Denn ebenso wie der Naturschutz wird auf Rügen natürlich auch der Tierschutz großgeschrieben. Im Frühling und Herbst wird daher besondere Vorsicht an den Tag gelegt. Wer dementsprechend auf Nummer Sicher gehen möchte, damit die sensiblen Tiere auf keinen Fall bei ihrer Rast gestört werden, der hat allerdings trotzdem einige Möglichkeiten, um die Kraniche aus nächster Nähe bestaunen zu können. Neben der sogenannten Nationalpark Card, die jeden Tag in limitierter Anzahl den Zugang zu den beliebtesten Rastplätzen ermöglichen, gibt es beispielsweise Führungen oder sogar Schiffstouren. So können interessierte Vogelbeobachter nicht nur den charakteristischen durchdringenden Trompetenlauten bei beim Aufbruch der Tiere zur Futtersuche lauschen, sondern auch noch jede Menge Wissenswertes und spannende Details über die Kraniche erfahren, ohne sie dabei zu stören.




https://www.youtube.com/watch?v=gAxJpcfwKNg   
 (Youtube Video einbinden)

 

Egal für welche dieser Optionen sich Rügen Besucher letztlich entscheiden - wer zur Kranichzeit auf die Insel kommt, der entdeckt eine völlig neue Facette der Insel. Das Bild der Kraniche vor einer langsam glühend rot untergehenden Sonne hat etwas magisches an sich, das garantiert für einen unvergesslichen Aufenthalt auf der Insel sorgt. Vor allem in den Abendstunden während der Dämmerung sorgt dieser Anblick zum Beispiel für eine einmalig romantische Stimmung, die sicher nicht nur für frisch verliebte Paare eine Reise wert ist.


Strandurlauber

Feinsandige Ostseestrände 

Schaabe 
 

  • Länge: ca 11 m 
  • Breite: ca 20 m 
  • Zwischen Juliusruh und Glowe 




Ostseebad Baabe 
 
  • Länge: 2 km 
  • Breite: 30 m 


Ostseestrand von Sellin 
 
  • Länge: 650 m 
  • Breite: 30 m 

Natur- und Boddenstrände 

Badestrand Neuendorf 
 
  • Länge: ca. 500m 




Boddenstrand bei Rosengarten
 
  •  Länge: 4 km 
  • teils steinig 


Ostseestrand bei Dranske 
 
  • Länge: 2 km 
  • steinig 

Strandkorbvermietung 

  • Ostseebad Binz
  • Ostseebad Sellin
  • Ostseebad Baabe 
  • Ostseebad Thiessow 
  • Seebad Juliusruh
  • Ostseebad Göhren 
  • Glowe 


 



Tagespreise zwischen 7,50 € und 10 € 

Romantiker

Heiraten auf Rügen 
 

Die Traumhochzeit auf Rügen rechtzeitig planen 
 

Jetzt im Frühling beginnt auf Rügen wieder die Hochsaison für Hochzeiten. Wer in diesem Jahr noch den Bund fürs Leben schließen möchte, der sollte sich allerdings lieber beeilen, denn meist sind die Termine bei Standesämtern, Kirchen und Caterern bereits lange im Voraus ausgebucht. Es empfiehlt sich also entsprechend früh zu planen und schon jetzt mit den Vorbereitungen für die Traumhochzeit im nächsten Jahr zu beginnen. 

Das perfekte Ambiente für die Trauung 
 

Wenn zwei Menschen den Bund fürs Leben schließen, ist das ein unvergessliches, nahezu magisches Ereignis. Dabei soll natürlich auch das Ambiente dem Anlass entsprechend besonderes sein. Für Eheschließungen gibt es auf Rügen sowohl zahlreiche klassisch-romantische Kirchen, die den maritimen Touch der Insel widerspiegeln und für traditionelle Trauungen wie geschaffen sind, als auch außergewöhnliche Orte und Arrangements für unkonventionelle Hochzeitszeremonien.

 

Kirchliche Eheschließung
 

Evangelische Pfarrkirche in Altenkirchen aus dem 18. Jahrhundert
Kontakt
An der Kirche 1
18556 Altenkirchen
Tel.: 038391 366
E-Mail: altenkirchen@pek.de
 

Kapelle des Fischerdorfes Vitt auf der Halbinsel Wittow
Kontakt
Uferkapelle Vitt
Ufer
18556 Vitt
Tel.: 038391 366
 

Schlosskirche in Putbus
Kontakt
Pfarramt Putbus
Alleestraße 34
18581 Putbus
Tel.: 038301 436
E-Mail: putbus@pek.de
 

Selliner Kirche “Maria Meeresstern”
Katholisches Pfarramt St. Bonifatius
Clementstraße 1
18528 Bergen auf Rügen
Tel.: (03838) 2093 - 51
E-Mail: kath.kirche.ruegen@t-onlinde.de
 

Standesamtliche Trauung
 

Trauung im Leuchtturm am Kap Arkona
Kontakt
Tourismusgesellschaft mbH Kap Arkona
Geschäftsführer:Sven Uerckwitz
Am Parkplatz 1
18556
Tel.: 038391 - 4000
E-Mail: hochzeit-arkona@gmx.de
 

Trauung in der Orangerie in Putbus
Kontakt
Standesamt
Markt 8
18581 Putbus
Tel.: 038301 64331
E-Mail: standesamt@putbus.de
 

Jagdschloss Granitz
Kontakt
Jagdschloss Granitz 1
18609 Binz
Tel. Schlossverwaltung Jagdschloss Granitz: 038393 - 667 187 642
Tel. Standesamt Ostseebad Binz: 038393 - 374 28
E-Mail: standesamt@gemeinde-binz.de


 

Freie Eheschließungen inmitten der Natur Rügens
 

Seebrücke Sellin
Standesamt Mönchgut
Tel.: 038303 - 16429
 

Die Liebe zum Detail

 

Bei all dem Planungsstress und hektischen Vorbereitungen vor der Hochzeit sollten Paare jedoch eins nie vergessen: Eine Eheschließung wird erst durch liebevolle kleine Einzelheiten zur Traumhochzeit! Vielleicht ist der Bräutigam Oldtimerfan oder die Braut begeisterte Hobby-Bäckerin? Das Tüpfelchen auf dem i liegt im Detail! Erst durch individuelle Aufmerksamkeiten bekommt eine Hochzeit die einmalige persönliche Note, die sie zu etwas ganz besonderem macht. Dann ist es plötzlich auch gar nicht mehr wichtig, ob es regnet, schneit oder bei Windstärke 10 die halbe Hochzeitsgesellschaft davonzufliegen droht – alles ist perfekt, genauso wie es ist!

Die romantischsten Orte auf Rügen 

Candle Light Dinner auf der Selliner Seebrücke erleben 

Was kann es romantischeres geben als ein Essen zu zweit im Kerzenschein? Wer jetzt denkt, das lässt sich nicht mehr steigern, der liegt falsch. Denn im Restaurant auf der Seebrücke Sellin, wird das Candle Light Dinner zu einem einmaligen Erlebnis.

Exquisite kulinarische Köstlichkeiten, ein einzigartig romantisches Ambiente und die Aussicht auf die schier unendliche Weite der Ostsee vergolden den Abend zu zweit und sorgen dafür, dass der Rügenurlaub zu einem unvergesslichen Traumurlaub wird.

Dabei ist nicht nur die Atmosphäre, sondern auch das kulinarische Angebot erstklassig: Neben fangfrischen Fisch werden hier auch eine große Auswahl an Fleischgerichten und andere köstliche à la carte serviert.

Öffnungszeiten: 11-22 Uhr

Tischreservierungen: service@seebrueckesellin.de


 

Sonnenuntergang am Hafen von Lohme bewundern 

Wer noch nicht unsterblich in die Insel verliebt ist, der wird es spätestens sein, wenn er im idyllischen alten Fischerdörfchen Lohme, die Sonne ins Meer versinken sieht.

Vom Hafen des heutigen Kur- und Erholungsortes aus, lässt sich das abendliche Schauspiel dabei hervorragend beobachten. Der gigantische Findling Schwanstein, der hier nur wenige Meter entfernt aus dem Meer ragt, sowie die einzigartige Aussicht auf die Steilküste bis nach Kap Arkona sorgen dabei für ein beeindruckendes Foto Panorama und Romantik pur.

Eine steile Holztreppe führt den Steilhang hinunter zum Ufer und gibt zwischen Baumwipfeln und Naturlandschaft einen unvergesslichen malerischen Blick auf das Meer frei.
 

Tretbotfahren

 

Urlauber, die sich mit dem Partner gern gemeinsam sportlich betätigen möchten, sollten unbedingt bei gutem Wetter die Gelegenheit nutzen und sich in Binz ein Tretboot ausleihen.

 

Wassersportangebote in Binz
 

Wassersport Binz
Am Strandabgang 28
18609 Ostseebad Binz
 

  • 30 Minuten: ab 9 €
  • 60 Minuten: ab 15 €
 
Beim Tretbootfahren kann die Ruhe und der wundervolle Blick auf das Ostseebad Binz genossen werden.



 

Feinschmecker

Gehobene Küche

 

Freustil Rügen
 

  • Öffnungszeiten: Mittwoch - Sonntag 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr und 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr
  • Kreative Küche 
  • 6-Gänge-Menü
  • Auch für Vegetarier 

 

Kontakt
 

Ralf Haug GmbH
Im Hotel vier Jahreszeiten
Zeppelinstrasse 8
18609 Binz
E-Mail: info@freustil.de
Tel.: 038393 / 50 444 oder 0175 / 50 444 00
 

Rugard’s Gourmet
 

  • Mittwoch - Sonntag 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr und 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr 
  • Innovative und gehobene Küche
  • Aussicht über die Binzer Bucht
  • Umfangreiche Weinkarte 
 

Kontakt
 

Rugard Strandhotel
Strandpromenade 62
D-18609 Ostseebad Binz
Tel.: +49 38393 56 - 0

Kurhausrestaurant
 

  • Dinner: 18.00 Uhr - 21:00 Uhr
  • Á la carte-Restaurant mit Meerblick 
 

Kontakt
 

Kurhaus Binz
Strandpromenade 27
D-18609 Ostseebad Binz
Tel.: +49 (0) 383 93 / 14 081




Für kleines Geld 

 

Restaurant Heimathafen Prora
 

  • Öffnungszeiten: Montag - Sonntag 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr 
  • Große Auswahl an Burgern 
  • Auch für Vegetarier 
 

Kontakt
 

Strandstraße 34
18609 Ostseebad Binz OT
Tel.: +49 38393 589 618

Zweisteins Sellin
 

  • Öffnungszeiten: (01.04. - 01.11.) Montag - Sonntag 12.30 Uhr bis 22.00 Uhr
    (02.11. - 31.03.) Montag - Sonntag 17:00 Uhr bis 21.30 Uhr
  • Baguettes, Pizza, Pasta und Salat 
​​​

Kontakt
 

Frank Koßmann
Wilhelmstraße 7
18586 Ostseebad Sellin
Tel.: 03 83 03 / 928 57
E-Mai: info@zweisteins-sellin.de

Kutterfisch Rügen
 

  • ​​​​​​Montag - Sonntag 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr 
  • Verschiedene Fischgerichte, auch zum selbst Zusammenstellen 


Kontakt


Kutter- und Küstenfisch Rügen GmbH
Hafenstraße 12 D
18546 Sassnitz / Rügen
Tel.: 03 83 92 - 5 14 30
E-Mail: info@kutterfisch.de