XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

London

© Adrian Pingstone / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Die vielfältige Metropole an der Themse

Die britische Metropole London zählt zu den größten und bedeutendsten Städten weltweit. Das Stadtgebiet erstreckt sich auf einer Länge von 44 Kilometern entlang des Themseufers. Die Geschichte Londons begann, als die Römer im 1. Jahrhundert ihre Siedlung "Londinium" errichteten. Heute leben acht Millionen Menschen in London. Die größten Sehenswürdigkeiten der Metropole befinden sich am nördlichen Themseufer. Als Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung lässt sich Trafalgar Square nutzen. Der lebendige Platz wird von der Nelson-Säule beherrscht. Einen Besuch lohnt die nahe National Gallery, wo Urlauber Malerei aus acht Jahrhunderte bestaunen können. Die Flaniermeile Mall nimmt am Triumphbogen Admirality Arch ihren Anfang.

Ferienwohnung in London buchen


Als Wahrzeichen Londons gilt der Tower. Die imposante Festung diente als Königspalast, als Schatzkammer oder als Gefängnis. Heute wachen die "Beefeater" in ihren historischen Gewändern über die britischen Kronjuwelen. An der königlichen Standarte lässt sich erkennen, ob die Queen in Buckingham Palace weilt. Immer ein Höhepunkt ist die Wachablösung am Queen Victoria Memorial. Wer nach London reist, sollte auch St. Pauls Cathedral, das größte Gotteshaus in der Londoner Innenstadt, besichtigen. London von seiner beschaulichen Seite lässt sich während eines Bummels durch den St. James Park erleben. Jung und Alt wird ein Abstecher in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett begeistern.


                  

Sehenswürdigkeiten in London

London Eye
Eines der zahlreichen Wahrzeichen der britischen Hauptstadt ist das London Eye. Unweit des berühmten Big Ben gelegen, ist es mit 135 Metern das höchste Riesenrad Europas. 32 verglaste Gondeln bieten jeweils Platz für 25 Personen, die einen tollen Rundumblick über London genießen können. Eröffnet wurde es im März 2000. Dabei sollte es anfangs nur eine temporäre Attraktion für fünf Jahre darstellen, durch den großen Erfolg blieb es jedoch bestehen und ist aus dem heutigen Londoner Stadtbild nicht mehr wegzudenken.


Big Ben
Nur wenige Minuten entfernt vom London Eye steht der Big Ben. Im Alltagssprachgebrauch versteht man darunter den berühmtesten Turm des Palace of Westminster, auch Houses of Parliament genannt. Korrekterweise heißt jedoch nur die schwerste der fünf Glocken dieses Turms Big Ben, der Turm trägt offiziell den Namen "Elisabeth Tower". Die charakteristische Melodie der alle 15 Minuten schlagenden Glocken ist weltbekannt und wird deshalb auch als "The Voice of Britain", die Stimme Britanniens, betitelt.


Buckingham Palace
Der Buckingham Palace stellt den Mittelpunkt der britischen Monarchie dar. Nahe der Themse gelegen, dient er sowohl als Wohnsitz der amtierenden englischen Königin Elisabeth II. als auch offiziellen Staatsangelegenheiten. So ist es nicht verwunderlich, dass das Gebäude rund um die Uhr bewacht wird. Für die Sicherheit zuständig sind die Wachen mit den berühmten schwarzen Fellmützen und roten Uniformen, die man sofort mit London verbindet. Regelmäßig findet hier eine öffentliche Wachablösung statt, die zahlreiche Touristen anzieht.
 

Harrods
London ist eine Shopping-Stadt – hier findet man an jeder Ecke coole Geschäfte, Designer- und Second-Hand-Läden. Das berühmte Kaufhaus Harrods hingegen wird von den meisten Urlaubern nicht als Shoppingmöglichkeit, sondern eher als Sehenswürdigkeit betrachtet. Hier findet man die exklusivsten Produkte der britischen Hauptstadt, von Kleidung über Accessoires bis hin zu Lebensmitteln, die in riesigen „Food Halls“ angeboten werden. Hier herrscht Luxus pur.


British Museum
Zu den bedeutendsten kulturhistorischen Museen der Welt gehört das British Museum. Besucher finden hier Ausstellungsstücke der Kulturgeschichte der Menschheit von ihrem Beginn bis heute. Dabei werden zum Beispiel die Frühgeschichte, die griechische und römische Antike, das Alte Ägypten und unsere heutigen Kontinente Europa, Asien, Afrika und Amerika betrachtet. Bekannt ist unter anderem die Sammlung von Mumien aus Ägypten. Untergebracht sind die Ausstellungen in einem klassizistischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert


Madame Tussauds
Das wohl berühmteste Wachsfigurenkabinett der Welt ist Madame Tussauds in London. Hier werden berühmte Persönlichkeiten aus Politik, Mode, Fernsehen, Musik und Sport möglichst originalgetreu aus Wachs nachgebaut und ausgestellt. So können Besucher hier Fotos mit George Clooney, Madonna, Barack Obama, Albert Einstein oder David Beckham machen, die einen täuschend echten Eindruck hinterlassen. Und wer es in London nicht geschafft das, die echte Queen zu treffen, wird bei Madame Tussauds sicherlich erfolgreich sein. 


Tate Modern
Das größte Museum der Welt, in dem moderne Kunst ausgestellt wird, befindet sich mit der Tate Modern in London. Es befindet sich in einem ehemaligen Kraftwerk am Ufer der Themse und bietet Besuchern eine umfangreiche Sammlung von Malereien und Plastiken aus dem 20. Jahrhundert. Dazu gehören Werke von Vincent van Gogh, Pablo Picasso, Salvador Dalí und Andy Warhol.


Hyde Park
Inmitten des Stadtzentrums findet man in London eine grüne Oase: den Hyde Park. Hier kann man spazieren gehen, joggen oder vor dem Verkehrslärm flüchten und ein bisschen Natur genießen. Im 11 Hektar großen See Serpentine kann man schwimmen und Boot fahren. Jedes Jahr finden hier mehrere Konzerte statt. Zudem kann am berühmten Speaker’s Corner jede Person öffentliche Reden halten und seine Meinung zu den unterschiedlichsten Themen kundtun.


Natural History Museum
Ein weiteres geschichtliches Highlight in London ist das Natural History Museum. Hier findet man zum Beispiel Fossilien, Skelette von Dinosauriern und einem Blauwal sowie eine große Meteoritensammlung. Zudem wird den Besuchern die Entstehung der Erde, die unglaubliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten auf unserer Erde sowie die Abhängigkeit der Menschen von den Ressourcen der Erde näher gebracht.

 
Tower Bridge
Die wohl bekannteste Brücke Londons ist die Tower Bridge. Benannt wurde sie nach dem Tower of London, der sich in unmittelbarer Nähe befindet. Die Tower Bridge ist eine 244 Meter lange Hänge- und Klappbrücke, die sowohl mit dem Auto als auch zu Fuß passierbar ist. Die beiden charakteristischen Türme an den Seiten sind 65 Meter hoch. Auf der Fußgängerbrücke befindet sich die Tower Bridge Ausstellung, die sich mit dem Bau und der Geschichte des Bauwerks beschäftigt.


Westminster Abbey
Neben den Houses of Parliament mit dem weltberühmten Big Ben befindet sich Westminster Abbey. Diese Kirche stammt aus dem 11. Jahrhundert und dient traditionell als Ort der Krönung der britischen Monarchen. Zudem wurden hier bis zum Ende des 18. Jahrhunderts auch zahlreiche Könige und berühmte Persönlichkeiten wie Charles Darwin, Charles Dickens oder Isaac Newton beigesetzt. In der Unterkirche von Westminster Abbey befindet sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts ein Museum, in dem verschiedene Gegenstände rund um das königliche Begräbnis, aber auch Gemälde, eine Nachbildung der Kronjuwelen und mittelalterliche Gläser ausgestellt werden.
 

London Zoo
Der London Zoo wurde ursprünglich als wissenschaftliche Institution zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtet und knapp 20 Jahre später für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit etwa 18.500 Tieren und 750 Tierarten beeindruckt er durch seine Größe und Vielfalt. Neben den Tieren unter freiem Himmel gibt es hier auch ein Reptilienhaus, eine Freiflughalle für tropische Vögel, ein Schmetterlingshaus, ein Aquarium und ein Gorilla-Haus zu sehen. Eine Besonderheit stellen unter anderem die großen Galapagos-Schildkröten dar, die hier bewundert werden können.


Tower of London
Direkt an der Themse nahe der Tower Bridge befindet sich der Tower of London. Im 11. Jahrhundert erbaut, diente er als Festung des ehemaligen englischen Königs Wilhelm der Eroberer. In der Folgezeit wurde das Gebäude sowohl als Residenz, als auch als Waffenkammer, Gefängnis und Hinrichtungsstätte genutzt. Heute gehört er zu den beliebtesten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten Großbritanniens. Grund sind die britischen Kronjuwelen, die hier besichtigt werden können. Weiterhin beschäftigt sich ein Museum mit der Geschichte des Tower of London.


Picadilly Circus
Der Picadilly Circus ist ein öffentlicher Platz in London, an dem mehrere Hauptverkehrsstraßen aufeinander treffen. Zur Zeit der Kolonialisierung gerne als "Mittelpunkt der Welt" bezeichnet, ist er heute vor allem durch seine große Reklametafel bekannt, die für Coca-Cola, Hyundai, TDK, McDonald’s und Samsung wirbt. Ebenfalls bekannt ist der Shaftesbury Memorial Fountain, auch Erosbrunnen genannt, der sich mitten auf dem Picadilly Circus befindet.

         

Bilder von London

© David Iliff/ Wikimedia Commons [CC-BY-SA 3.0]