XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Steinhuder Meer

Steinhuder Meer© Axel Hindemith / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Steinhuder Meer

Das Steinhuder Meer ist der größte See im Nordwesten Deutschlands. Der See bildet den Mittelpunkt des Naturparks Steinhuder Meer. Naturliebhaber und Erholungssuchende schätzen den sanften Tourismus und die zahlreichen Möglichkeiten aktiver Erholung. Das Steinhuder Meer verfügt über eine Länge von acht Kilometern und befindet sich auf dem Ortsgebiet von Wunstorf. Die Landschaft ist von zahlreichen Torfmooren und Feuchtwiesen gekennzeichnet. Mit etwas Glück lassen sich Watt- und Wasservögel beobachten. Für Touristen wurden Lehrpfade und Beobachtungstürme eingerichtet.

Ferienwohnung am Steinhuder Meer mieten


Am Südufer des Steinhuder Meeres wurde eine künstliche Badeinsel geschaffen. Der breite Sandstrand ist nur zu Fuß erreichbar. Das Steinhuder Meer kann entlang eines Rundweges erwandert werden. Auf dem See sind Segeln, Surfen und Rudern möglich. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten machen den Aufenthalt am Steinhuder Meer zum Erlebnis. Über die Naturlandschaft und deren Schutz informiert das Naturparkzentrum. Anziehungspunkte für Alt und Jung stellen auch das Insektenmuseum und der Saurierpark in Münchehagen dar. In den Restaurants können sich Urlauber den Steinhuder Räucheraal schmecken lassen. In Steinhude kann ein Fischer- und Webermuseum besichtigt werden. Ein Spaziergang lohnt entlang der idyllischen Uferpromenade. Romantiker werden sich für eine Pferdekutschfahrt entscheiden oder durch die Wälder des Hohenholzes wandern. Das Städtchen Hagenburg eignet sich für einen ausgedehnten Shoppingbummel und verfügt über einen beschaulichen Schlosspark.


     

Sehenswürdigkeiten am Steinhuder Meer

Dinopark
Der viel besuchte Dinopark in Münchehagen begann seinen Siegeszug in den 1980er Jahren. Damals entdeckte man in einem Steinbruch Spuren der gigantischen Reptilien. Schon bald wurde das Gelände als „Naturdenkmal Saurierfährten“ unter Schutz gestellt und zahlreiche Besucher kamen, um die gut erhaltenen Spuren zu sehen, die so weltweit einzigartig sind. Seit 1992 gibt es nunmehr das Dinosaurier-Freilichtmuseum, welches rund um das Naturdenkmal wissenschaftliche Erkenntnisse durch Erlebnis und Abenteuer vermittelt. Mit diesem Konzept bringt der Dinopark nicht nur viel Freude sondern weckt den Forscherdrang bei Jung und Alt.

Schloss Landestrost
Zwischen 1573 und 1584 entstand Schloss Landestrost als typische Stadtfestung von Neustadt am Rübenberge. Der Erbauer Herzog Erich II. zu Braunschweig-Lüneburg wollte das Schloss als repräsentativen Wohnsitz nutzen, starb jedoch vor Vollendung. Die Schlossanlage im Baustil der Weserrenaissance beherbergt heute vielerlei Attraktionen, unter anderem das Torfmuseum, die Sektkellerei Duprès sowie eine ständige Ausstellung über den Erbauer und die Geschichte des Schlosses. Der nach historischen Vorlagen angelegte Amtsgarten bettet das Schloss Landestrost in eine grüne Pracht.

Insel Wilhelmstein
Ein beliebtes Ausflugsziel der Urlauber am Steinhuder Meer ist die künstliche Insel Wilhelmstein mit der gleichnamigen Festung. Im 18. Jahrhundert ließ Graf Wilhelm von Schaumburg-Lippe die Seefestung aus militärischen Gründen mitten im Steinhuder Meer erbauen. Noch heute ist die gut 1,25 Hektar große Insel im Besitz der Adelsfamilie. In traditionellen Segelbooten gelangen die Urlauber auf die Insel, die regelmäßiger Veranstaltungsort für Ausstellungen, Konzerte und Theater ist. Die sternförmige Festung mit Bastionen und Zitadelle kann von April bis Oktober besichtigt werden. Nach einer Führung kann man sich in der Insel-Küche stärken.

Badeinsel Steinhude
Am Südufer des Steinhuder Meeres findet sich eine weitere künstlich angelegte Insel, die Steinhuder Badeinsel. Über eine gut 80 Meter lange Brücke gelangen Urlauber auf die Seeinsel, die mit einer Fläche von 50.000 m² rund viermal so groß ist wie die Insel Wilhelmstein. Auf der Insel findet sich nicht nur ein breiter Badestrand, auch das Service-Center lädt mit Aussichtsplattform und Bistro zu einem Besuch ein. Im Süden der Insel befindet sich ein Kinderspielplatz. Der Großteil der Insel erhält durch grüne Wiesen, Buschwerk und Baumgruppen eine parkähnliche Atmosphäre.

Schloss Hagenburg
Die kleine Schlossanlage Hagenburg im Naturpark Steinhuder Meer wurde im 14. Jahrhundert erbaut und diente zunächst als Verwaltungssitz, später als Sommersitz der Adelsfamilie Schaumburg-Lippe. Auf Wunsch der Fürstin Juliane wurde das Schloss Ende des 18. Jahrhunderts umgebaut und erhielt sein heutiges Aussehen. Schloss Hagenburg liegt inmitten einer blühenden Parkanlage. Alte Bäume spenden den Spaziergängern Schatten und eine Allee Rhododendron führt die Besucher direkt zum Schloss. Ein Kanal führt vom Schloss bis zum Steinhuder Meer.

Naturpark Steinhuder Meer
Rund um das Steinhuder Meer erstreckt sich der gleichnamige Naturpark mit einer Fläche von rund 310 km². Die facettenreiche Landschaft bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten und ist daher nicht nur bei Urlaubern beliebt. Bis zu 50.000 Tagesgäste aus der Region kommen an den Sommerwochenenden zum Wandern, Radfahren oder Segeln. Wanderer können in den Naturschutzgebieten Hagenburger Moor und Meerbruch seltene Pflanzen- und Tierarten entdecken. Seit 1974 stehen Wälder, Moore und nicht zuletzt der beliebte See unter Natur- bzw. Landschaftsschutz. Eine Vielzahl von Wat- und Wasservögeln sind hier Zuhause, die von Beobachtungstürmen erspäht werden können.