XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Sehenswerte Städte und charmante Landkreise im Ruhrgebiet

Die Städte des Ruhrgebiets

Bochum

Inmitten des Ruhrgebiets befindet sich die nordrhein-westfälische Großstadt Bochum. Diverse Sehenswürdigkeiten sowie kulturelle und wissenschaftliche Einrichtungen haben sie im Laufe der Jahre überregional bekannt gemacht. Dazu zählt unter anderem auch die Ruhr-Universität, die mit mehr als 30.000 Studenten zu einer der größten Studieneinrichtungen Deutschlands zählt.
Bergbaumuseum in Bochum© Maik Meid / Wikimedia Commona [CC BY-SA 3.0]


Besucher der Stadt Bochum erwarten abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten, die den Aufenthalt unvergesslich machen. Während das Heimstadion des VfL Bochum, das rewirpowerSTADION, die Herzen der Fußballfans höher schlagen lässt, lockt es Kulturfans eher ins Schauspielhaus, ins Planetarium oder in eines der Museen.

Dabei steht sowohl das Deutsche Bergbaumuseum zur Verfügung, das zu einem der meistbesuchten Ausstellungshäusern in Deutschland zählt und einen umfangreichen Überblick über die Welt des Bergbaus bietet, als auch das Eisenbahnmuseum. Dieses beherbergt auf einer Fläche von etwa 46.000 Quadratmetern unter anderem einen Lokschuppen inklusive 20-Meter-Drehscheibe, einen Wasserkran und –turm, Werkstätten und vieles mehr.

Ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel ist der Tierpark und Fossilium Bochum im Stadtpark, der etwa 3.300 Tiere in ca. 370 Arten. Wem dies noch nicht genügt, kann beim bekannten Musical Starlight Express eine außergewöhnliche imposante Show verfolgen.

Essen

Essen ist in etwa so groß wie Dortmund. Die Geschichte der Stadt ist aber noch viel älter und geht zurück auf das Jahr 800. Man findet hier neben historischen Kultur- und Kunstdenkmälern auch architektonische Meisterwerke der Neuzeit, wie z.B. das Opernhaus oder der RWE-Turm.

Das Glanzstück der Innenstadt ist der Burgplatz mit Bauwerken wie der Johanneskirche, dem Atrium, dem Bischofspalais und der Domschatzkammer, die einen der größten Domschätze der christlichen Welt beherbergt. Im Mittelpunkt des Schatzes steht die Goldene Madonna aus dem 10 Jahrhundert.

Die wichtigsten Industriekulturdenkmäler Essens sind das Ruhrlandmuseum, die Villa Hügel und die zum Weltkulturerbe ernannte Zeche Zollverein. Sehenswert sind auch die Alte Synagoge, das Folkwang-Museum und der Grugapark. Die Stadt bietet darüber hinaus exzellente Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Die Kunst- und Kulturszene Essens ist sehr lebendig und vielfältig. Die Anzahl der Theater- und Musikbühnen, Museen sowie Ausstellungen ist schier verblüffend. In Essen finden zudem einige herausragende Veranstaltungen statt, dazu gehören vor allem die "Essener Lichtwochen" und die vormals in Berlin organisierte Loveparade. Aus diesen Gründen übernahm die Stadt auch die Führerschaft für das ganze Ruhrgebiet als die Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2010.

Oberhausen

Oberhausen© Островский Александр, Киев / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Die 210.000 Einwohner zählende Stadt Oberhausen im westlichen Ruhrgebiet gilt als ein perfektes Ziel für einen Kurzausflug. Besucher kommen am liebsten in das Einkaufs- und Freizeitparadies CentrO, die König-Pilsener-ARENA, wo Konzerte, Musicals, Shows und Sportveranstaltungen stattfinden, sowie in das SEA LIFE Aquarium.

Weitere Besuchermagneten sind die Ludwig-Galerie im Schloss Oberhausen, die mit wechselnden Ausstellungen zahlreiche Kunstbegeisterte in die Region zieht, und das LVR-Industriemuseum, das neben einer Dauerausstellung zur Eisen- und Stahlgeschichteim Ruhrgebiet auch thematisch wechselnde Sammlungen präsentiert. Entdecken Sie auch die Säule mit der Siegesgöttin Nike auf dem Altmarkt, die Burg Vondern und Modellbahnwelt Oberhausen, die in Miniaturausführung die Stadt zur Zeit zwischen 1965 und 1970 präsentiert.

Vom Dach des Gasometers, das über den gläsernen Panoramaaufzug im Inneren zu erreichen ist, zeigt ein herrlicher Rundblick die Kulturlandschaft im Ruhrgebiet von ihren schönsten Seiten. Darüber hinaus dient das Industriedenkmal als ein spektakulärer Veranstaltungsort für faszinierende Ausstellungen und Installationen sowie Konzerte. Als höchste Ausstellungshalle Europas ist sie sogar im Guinnessbuch der Rekorde eingetragen.

Bottrop

Diverse Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen erwarten die Besucher der Stadt Bottrop im Westen der Ruhrgebiet-Region. Durchzogen von der Emscher und der Boye, den Ausläufern des Recklinghäuser Landrückens und des Naturparks Hohe Mark bietet sie viel Raum für die natürliche Vielfalt und weitläufige Parkanlagen für lange Spaziergänge.

Umrahmt vom Kreis Wesel, Kreis Recklinghausen sowie den beiden Städten Oberhausen und Essen, unterteilt sich das Stadtgebiet in die drei Gebiete Bottrop-Süd, Bottrop-Mitte und Bottrop-Kirchhellen. Heute kann die Stadt auf eine jahrhundertelange Geschichte zurückblicken, deren Anfänge im Mittelalter des 11. Jahrhunderts liegen, als sie noch unter dem Namen Borthorpe bekannt war. Dieses "Dorf am Hügel", wie es übersetzt hieß, erfuhr im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert einen bedeutenden Bevölkerungszuwachs.

Heute leben etwa 115.000 Menschen in der Großstadt im Ruhrgebiet. Auf einer Erkundungstour durch das Stadtgebiet von Bottrop erwarten Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie dem Wahrzeichen der Stadt, der Aussichtsplattform Tetraeder, das Rathaus, das Museum Quadrat, das Schloss Beck oder dem Alpincenter.

Hamm

Schloss Ermelinghof in Hamm© Dirk Vorderstraße / Wikimedia Commons [CC BY 2.0]
Inmitten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und im Osten des Ruhrgebiets gelegen, erwartet Sie die kulturelle Vielfalt von Hamm. Seit der Gründung durch Graf Adolf I. von der Mark im Jahr 1226 unterlag die Stadt einer wechselvollen Geschichte und einer stetigen Entwicklung. Heute locken abwechslungsreiche Angebote, diverse Sehenswürdigkeiten und die natürliche Umgebung zahlreiche Besucher in die Region.

Entdecken Sie in Ihrem Hamm Urlaub zum Beispiel das Kultur-Angebot aus Theater, Kino sowie Musik und Tanz. Vor allem die regelmäßigen Veranstaltungen wie das Musikfestival Hammer Summer, das Festival del Mar und der KlassikSommer ziehen jedes Jahr ein breites Publikum in ihren Bann. Sehenswürdigkeiten neben den Wahrzeichen der Stadt wie dem Glaselefanten im Maximilianpark und der Pauluskirche sind die Museen wie das Gustav Lübcke-Museum und das Naturkundemuseum, der Tierpark Hamm und die Schlösser wie Schloss Heessen und Schloss Ermelinghof.

Weitere Möglichkeiten um den Aufenthalt in Hamm so erlebnisreich wie möglich zu gestalten sind unter anderem ein Besuch im Hallenbad, Klettern, Wasserski und Wakeboarden auf dem Haarener See und vieles mehr. So bietet die Stadt für jede Altersgruppe und jeden Geschmack das richtige Angebot für einen unvergesslichen Besuch in Hamm.

Herne

Eine weitere sehenswerte Großstadt im Ruhrgebiet ist die Stadt Herne im Norden der Region. Mit einer Fläche von etwa 51 Quadratkilometern und einer Einwohnerzahl von etwa 164.000 ist sie nach Offenbach zwar die flächenmäßig zweitkleinste Großstadt von Deutschland, doch steht sie anderen Städten in nichts nach. Aufgrund diverser Zechen, wie die Constantin oder Shamrock, war sie zudem einst eine bedeutende Bergbaustadt.

Heute beeindruckt sie vor allem durch vielfältige Veranstaltungen wie der Cranger Kirmes, dem zweitgrößten Volksfest in Deutschland. Entdecken Sie während Ihres Besuchs in Hagen die Geschichte und Entwicklung der Region mit zahlreichen Museen auf eigene Faust und verbinden Sie Ihre Erkundungstour durch die Stadt mit einer Besichtigung des Wasserschloss Strünkede, des Rathaus, der Kreuzkirche und weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Erholung findet man unter anderem in den verschiedenen Naherholungsgebieten und Parks wie dem Schlosspark und dem Gysenberger Wald, die zu langen Spaziergängen und Pausen auf der Wiese einladen. Ein besonderes Highlight, neben der Cranger Kirmes im August, ist das Boulevardfest, das ein Mal im Jahr auf der Bahnhofsstraße stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das größte öffentliche Picknick in Deutschland organisiert, bei dem mehr als 900 festlich gedeckte Tische zu einem unvergesslichen Nightlight-Dinner locken.

Hagen

Als das Tor zum Sauerland nimmt die Stadt Hagen eine besondere Stellung zwischen Südwestfalen und dem Ruhrgebiet, in dessen Südosten sich die Stadt befindet, ein. Erstmalige Erwähnung fand sie im 8. Jahrhundert als die Hohensyburg, die sich nur unweit der Gemeinde befindet, durch Truppen von Kaiser Karl dem Großen erobert wurde.

Heute ist sie vor allem aufgrund der einzigen deutschen staatlichen Fernuniversität bekannt, die ihr 2012 auch den Beinamen Stadt der FernUniversität einbrachte. Dass Forschung und Bildung eine wichtige Rolle in Hagen spielen, beweisen auch die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, die Fachhochschule Südwestfalen sowie diverse weitere Schulformen.

Aber auch kulturell hat Hagen einiges zu bieten. Allen voran ist dabei das Theater Hagen zu nennen, das sich vor allem auf Opern und Operetten spezialisiert, aber auch Musik- und Tanztheater vorführt. Musikalisch präsentiert sich auch das Philharmonische Orchester, das mit einem abwechslungsreichen Spielplan glänzt. Ebenfalls einen Besuch wert sind das Kunstquartier mit Museen verschiedener Kunststile, das westfälische Freilichtmuseum, das Wasserschloss Werdringen sowie das Kultopia, das ein unterhaltsames Kinder- und Workshopprogramm bietet.


Duisburg

Am westlichen Rand des Ruhrgebietes befindet sich die Halbmillionenmetropole Duisburg, die 2010 mit weiteren Städten der Region die Kulturhaupstadt Europas war. Als niederrheinisches Oberzentrum bietet es eine Vielzahl an Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten. Besonders hervorzuheben sind dabei das Kulturfestival Duisburger Akzente, das seit 1977 jährlich zu einem aktuellen Thema veranstaltet wird, und das musikalische Traumzeit-Festival im Landschaftspark des Stadtgebietes Duisburg-Nord.

Die RuhrTriennale wiederum, die auch in Städten wie Essen und Bottrop stattfindet, verbindet mehrere Kunstformen miteinander um so ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis für die Zuschauer zu schaffen. Doch gibt es neben den Events in Duisburg auch ganzjährig viel zu sehen. Kunstbegeisterte erwarten unter anderem das Wilhelm-Lehmbruck-Museum sowie der Kant-Park mit eindrucksvollen Skulpturen sowie das Museum Küppersmühle für moderne Kunst. Weitere interessante Museen sind das Atlantis Kindermuseum, das Kultur- und Stadthistorische Museum und das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt.

Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Lebensretter Brunnen, das Duisburger Rathaus, die Salvator- und die Liebfrauenkirche. Sportinteressierte finden darüber hinaus neben Fußball- und Eishockeymannschaften auch ein Team für Handball, Squash und Schwimmer. Abgerundet werden die Wettkämpfe durch Veranstaltungen wie dem Rhein-Ruhr-Marathon, der großen Duisburger Radwanderung, der Drachenbootregatta und dem Innenhafenlauf.


Dortmund

Mit ca. 585.000 Einwohnern gehört Dortmund zu den Großstädten im Ruhrgebiet. Die Stadt blickt auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurück und bietet alles, was man für einen gelungenen Stadtaufenthalt braucht: facettenreiche Museen, bunte Theater, spannenden Sport, interessante Industriekultur, erstklassige Einkaufsmöglichkeiten und abwechslungsreiche Gastronomie.

Zu den Wahrzeichen Dortmunds gehören die Reinoldikirche, der Florianturm, das Dortmunder U (ehemaliges Gär- und Lagerhochhaus der Union-Brauerei) und der Signal Iduna Park, Spielstätte des Fußballvereins Borussia Dortmund. Dortmund gehört zu den wichtigsten Kulturzentren des Ruhrgebiets. Man kann hier Oper, Ballett, Schauspiel, Philharmonie, Chormusik sowie Straßen-, Kinder- und Jugendtheater genießen. Etwas für jeden Geschmack wird auch in der freien Kulturszene angeboten.

In Dortmund befinden sich außerdem einige der Ankerpunkte der "Route der Industriekultur". Dazu gehören die Deutsche Arbeitsschutzausstellung, die Kokerei Hansa und das Westfälische Industriemuseum Zeche Zollern II/IV. Zu den Anziehungspunkten gehören auch das Museum am Ostwall für moderne und zeitgenössische Kunst, das Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, das Museum Adlerturm mit einer Ausstellung zur mittelalterlichen Stadtgeschichte und das Museum für Naturkunde. Erholung bieten darüber hinaus die zahlreichen Grünflächen, die die Hälfte der Gesamtfläche der Stadt bilden. Am beliebtesten sind hier der Rombergpark, der Westfalenpark und der Dortmunder Zoo.
RWE Dortmund © AcoQ / Wikimedia Commons [gemeinfrei]


Gelsenkirchen

Mit der nordrhein-westfälischen Großstadt Gelsenkirchen verbinden viele wohl als erstes den Fußballclub Schalke 04. Dabei hat die über 250.000 Einwohner starke Gemeinde einiges mehr zu bieten als nur einen erfolgreichen Sportverein. Durchzogen von der Emschermulde und dem Rhein-Herne-Kanal sowie mit einem überdurchschnittlichen Grünflächenanteil mit diverse Wäldern sowie Parkflächen verbindet sie die Vorzüge einer Großstadt mit der malerischen Idylle der Natur.

Entsprechend der Himmelsrichtungen unterteilt sich das Gebiet in die fünf Stadtbezirke Nord, West, Ost, Süd und Mitte. Mit der gut ausgebauten Infrastruktur ist sowohl die Anfahrt als auch die problemlose Mobilität in Ihrem Gelsenkirchen Urlaub sichergestellt. Diverse kulturelle Einrichtungen sorgen dabei vor Ort für einen unvergesslichen Aufenthalt.

Entdecken Sie zum Beispiel den ehemaligen Ruhr-Zoo, der zur ZOOM Erlebniswelt umgestaltet wurde und heute einen einzigartigen Einblick in die tierische Welt von Asien, Alaska und Afrika ermöglicht. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Modellbahnausstellung Deutschlandexpress, der Wissenschaftspark Rheinelbe, die Flora und das Sport-Paradies. Zahlreiche Museen, Theater und Bauwerke runden das umfangreiche kulturelle Angebot von Gelsenkirchen ab.

Mühlheim an der Ruhr

Inmitten des Städtedreiecks von Duisburg, Düsseldorf und Essen im Westen des Ruhrgebiets befindet sich die etwa 167.000 Einwohner zählende Großstadt Mülheim an der Ruhr. Der Beiname "Die Stadt am Fluss" gibt dabei bereits einen Hinweis auf Naturverbundenheit der Gemeinde. Darüber hinaus ist sie mit mehr als 50 Prozent Wald- und Grünflächen ein attraktiver Wohnort.

Besonders bekannt ist das Theater an der Ruhr, das Stücke verschiedener Genres im Kurhaus im Raffelbergpark sowie in der Mülheimer Stadthalle aufführt. Kunstbegeisterte wiederum sollten dem Kunstmuseum einen Besuch abstatten, das seit 1909 Werke bekannter Künstler wie Ernst Barlach, Picasso, Franz Marc, Emil Nolde und August Macke beherbergt.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Aquarius-Wassermuseum, der Wasserturm mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films, das Leder- und Gerbermuseum, das Haus Ruhrnatur sowie diverse Bauwerke wie der Wasserbahnhof, die Ruhrtalbrücke, der Altenhof und das Schloss Broich.
Mühlheim an der Ruhr © Moritz Darge / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]



Die Landkreise des Ruhrgebiets

Ennepe-Ruhr-Kreis

Inmitten von Nordrhein-Westfalen lockt der Ennepe-Ruhr-Kreis mit einer Fläche von über 400 km², auf der zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Freizeitangebote für einen erlebnisreichen Aufenthalt zur Verfügung stehen. Insgesamt neun Städte, unter anderem das Ennepetal, Witten, Schwelm und Hattingen, prägen das vielfältige Angebot und die abwechslungsreiche Landschaft der Region.

Vor allem im Bereich der Museen hat der Ennepe-Ruhr-Kreis einiges zu bieten. Neben einer Vielzahl von Heimatmuseen und Ausstellungen in Herrenhäusern und Burgen sind auch das Westfälische Industriemuseum Henrichshütte in der Stadt Hattingen sowie das kunstorientierte Märkische Museum in Witten einen Besuch wert.

Naturbegeisterte schätzen am Ennepe-Ruhr-Kreis vor allem die grüne Vielfalt der Region aus Gebirge, Seen und weiteren Landschaften. Vor allem der Hengsteysee, der Kemnader See und der Harkortsee laden zu abwechslungsreichen Wassersportmöglichkeiten ein. Ob Tretbootfahren, Surfen, Segeln, Rudern, Segeln oder einfach nur Schwimmen. Ihrem Bewegungsdrang sind hier keine Grenzen gesetzt. In der Elfringhauser Schweiz kann man zudem mit einem Leihkanu auf der Ruhr die Umgebung für sich entdecken. Wer sich zu Lande sicherer fühlt, kann sich auf ausgedehnte Wander- und Radwege freuen oder sich beim Beach-Volleyball, Tennis oder anderen Aktivitäten an der frischen Luft austoben.

Recklinghausen

Rathaus von Recklinghausen© Modusone / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Besucher des Ruhrgebietes erwarten im Westen der Region das abwechslungsreiche Recklinghausen. Besonders beliebt ist die Stadt aufgrund der Mischung aus historischen Bauten, die vor allem in der Altstadt vorzufinden sind, aber auch andere Stadtgebiete durchziehen, und modernen Einkaufsläden sowie attraktiven Ausflugszielen in der Umgebung.

Höhepunkte des Jahres sind unter anderem die Ruhrfestspiele, eines der bedeutendsten Theaterfestspiele in Europa auf dem diverse Kulturen und Kunstformen aufeinander treffen, sowie die Veranstaltung "Recklinghausen leuchtet". Letztere wird in den Herbstmonaten organisiert und lässt die Häuser der Stadt in neuen Farben erstrahlen. Einzigartig beleuchtet kann man dabei die Architektur in Recklinghausen von einer neuen Perspektive aus betrachten und die optischen Highlights genießen.

Ebenfalls sehenswert sind die westfälische Volkssternwarte, der Tierpark und das Naherholungsgebiet Hoheward, das sich am Rande der Gemeinde erstreckt. Kulturinteressierten ist ein Besuch der Neuen Philharmonie, der Kunsthalle Recklinghausen sowie der diversen Museen zu empfehlen. Bewegung finden Besucher unter anderem in den Hallen- und Freibädern, bei Radtouren und Spaziergängen durch die Natur sowie bei weiteren Sportangeboten der Stadt.

Unna

Unna© leo.laempel / Flickr [CC BY-ND 2.0]
Im Herzen von Nordrhein-Westfalen lockt die Stadt Unna zu einem Besuch im Ruhrgebiet. Fachwerkhäuser und gemütliche gastronomische Einrichtungen prägen dabei den Charme der Gemeinde, den die Gäste der Region so schätzen. Eine Besonderheit der Stadt bildet das Zentrum für Internationale Lichtkunst, das im Gebäude der einstigen Lindenbrauerei beherbergt wird. Neben der Teilnahme am Projekt "Hellweg - ein Lichtweg", bei dem diverse einzelne lichtkünstlerische Objekte ein Ganzes ergeben sollen, gilt es als einziges Museum weltweit, das sich ausschließlich mit der Lichtkunst beschäftigt.

Einen Einblick in die Geschichte der Gemeinde erhalten Interessierte unter anderem im Hellweg-Museum, das seit 1936 in der Burg Unna untergekommen ist. Kunstbegeisterte sollten dem Ernst-Oldenburg-Haus einen Besuch abstatten, das im Stadtteil Kessebüren die Werke des Bildhauers und Malers Ernst Oldenburg ausstellt. Da der Bergbau in der Region von großer Bedeutung war, findet auch diese Thematik seinen Platz in der Museumslandschaft von Unna. Auf einem Rundgang durch die Stadt können Besucher zudem Bauwerke wie das Augustinerinnenkloster, das Wasserschloss Haus Heyde, den Eselsbrunnen und vieles mehr entdecken.

Wesel

Nur etwa 25 Kilometer von der holländischen Grenze entfernt liegt, inmitten der malerischen Landschaft von Naturparks und durchflossen vom Rhein und der Lippe, die Hansestadt Wesel. Ein umfangreiches und vielfältiges Freizeitangebot sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden die Besucher der Stadt zu einer Erkundungstour ein, bei der jeder auf seine Kosten kommt.

Unterhaltsam gestaltet sich dabei unter anderem der Eselpfad, auf dem man mehr als 100 bunt gestaltete Eselsfiguren entdecken, die im Rahmen einer Kunstaktion von Schulklassen, Künstlern, Seniorenheimen und Kindergärten verziert wurden. Sehenswürdigkeiten, die Besucher während ihres Aufenthaltes in der Hansestadt Wesel erwarten, sind unter anderem der Willibordi-Dom, die Zitadelle Wesel und das Rathaus.

Auch das Berliner Tor, das einst Teil der Stadtbefestigung war, sollte auf einer Erkundungstour durch die Stadt nicht vergessen werden. Heute beherbergt es ein gemütliches italienisches Restaurant, von dessen Terrasse die Gäste einen weitläufigen Blick auf die Fußgängerzone genießen. Darüber hinaus bieten diverse Naturlandschaften und Orte in der Umgebung, Rad- und Wanderwege, die umliegenden Flüsse sowie Museen und weitere kulturelle Einrichtungen abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten.

Ferienwohnungen im Ruhrgebiet

Die Sehenswürdigkeiten des Ruhrgebiets

Zur Startseite