XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Stadttrip - Raus aus dem Alltag, rein ins Abenteuer

Es ist so einfach wie noch nie: Buchen, Koffer packen und weg. Doch nicht immer ist ein längerer Urlaub möglich. Städtetrips bieten die perfekte Lösung und sind somit beliebter als je zuvor.

Reisende in München© rh2010 (#124374087) / fotolia.com

Bereits wenige Tage eignen sich hervorragend, um dem Alltag zu entfliehen und gleichzeitig eine neue Stadt zu entdecken. Gerade weil ein Städtetrip oftmals nur einen kurzen Zeitraum umfasst, sollte dieser jedoch gut geplant sein.
Reise buchen
  • • Reiseziel auswählen
  • • Reisezeitraum festlegen
  • • Unterkunft buchen
  • • Anreise planen
Urlaubsprogramm planen
  • • Sehenswürdigkeiten auswählen
  • • Vergünstigungen recherchieren
  • • Route planen
  • • Währung wechseln


ToDo's bei der Planung der Städtereise

Der wichtigste Punkt auf der To-Do Liste ist natürlich die Auswahl eines passenden Ziels. Welche Kriterien noch für einen erlebnisreichen, aber günstigen Stadttrip wichtig sind, erfahren Sie im Folgenden.

Auswahl des Reiseziels

Egal ob Sightseeing, Strandurlaub oder Natur pur, bei manchen Städtetrips bleiben keine Wünsche offen. Europa bietet eine riesige Auswahl an Destinationen, die es zu besuchen lohnt. Wenn Sie noch nicht wissen, welche Stadt Ihnen gefallen könnte, finden Sie auf Reiseblogs oder in der Rubrik Urlaubsziele für Städtereisen reichlich Inspiration

Beliebte Urlaubsziele für Städtereisen
Urlaub in Hamburg
Hamburg
© kameraauge (#62153171) / fotolia.com
Urlaub in London
London
© f11photo (#116917374) / fotolia.com
Urlaub in Paris
Paris
© davis (#94388289) / fotolia.com

Auswahl des Reisezeitraumes

Um die ausgewählte Stadt auch mit allen Highlights voll auskosten zu können, bieten sich Brückentage und verlängerte Wochenenden an. Dadurch sparen Sie wertvolle Urlaubstage und gewinnen noch etwas Zeit für die Reise. Nachteil: Diese Reisezeiträume sind meist sehr teuer.

Wer sparen möchte, sollte einen Zeitraum abseits von Feiertagen oder der Hochsaison wählen. Achten Sie aber dennoch darauf, dass Sie keine Zeit wählen, die durch das Wetter die Stadtbesichtigung erschwert. Keiner möchte zum Beispiel bei 40 °C im Schatten einen 48 Stunden Sightseeing-Marathon durchlaufen.

Auswahl der Unterkunft

Je nach Budget gibt es einige Möglichkeiten wie ein Hotel, Hostel oder Couch Surfing. Wer jedoch weder mit fremden Menschen in einem Zimmer schlafen, noch viel Geld für eine Übernachtung ausgeben möchte, kann eine Ferienwohnung buchen.

Hier wohnt der Gast in seiner eigenen Wohnung mit viel Freiraum und oftmals liegt die Unterkunft in zentraler Lage. Somit können Sehenswürdigkeiten, Restaurants und öffentliche Verkehrsmittel schnell erreicht werden.

Auswahl des Verkehrsmittels

Viele deutsche Städte sind bequem mit Zug, Auto oder Bus zu erreichen. Doch diese Optionen nehmen auch sehr viel Zeit in Anspruch, die dann für den Urlaub selbst fehlt. Eine gute Alternative ist das Flugzeug, da viele Städte in wenigen Stunden erreichbar sind und Flüge oftmals nicht sehr teuer.

Vorsicht: Sowohl der Start- als auch Zielflughafen können bei Billiganbietern außerhalb der gewünschten Stadt liegen und somit viel Zeit und zusätzliches Geld für den Transfer kosten.

Tipps für ein gelungenes Urlaubsprogramm

Nachdem man sich für das Ziel und die Unterbringung entschieden hat, geht es an die Planung des Urlaubs. Gerade bei Städtereisen über das Wochenende, sollte man sich schon vor der Ankunft Gedanken über die Urlaubsgestaltung machen. So spart man Zeit und Nerven und kann seinen Urlaub in vollen Zügen genießen.

Reisegruppe in London© william87 (#83137641) / fotolia.com

Sehenswürdigkeiten auswählen

Es lohnt sich, einen groben Plan von den Sehenswürdigkeiten zu erstellen, die sie besuchen wollen. So sparen Sie kostbare Zeit für Ihren Kurzurlaub. Unterteilen Sie Ihre Liste in Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt sehen möchten und Attraktionen, die besucht werden können, wenn noch Zeit ist.

City Cards und andere Vergünstigungen

Mit Sightseeing Pässen kann man oftmals Geld und Zeit sparen. Die Städte bieten mit City Cards u.ä. häufig viele beliebte Attraktionen vergünstigt an oder garantieren einen Besuch ohne Warteschlange. Tipp: Bei einem Kurztrip empfiehlt es sich zu prüfen, welche Sehenswürdigkeiten man tatsächlich besucht und ob sich die Investition in eine City Card lohnt.

Beispielsweise in Wien bietet die Vienna Card Vorteile bei über 210 Sehenswürdigkeiten und freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein ähnliches Prinzip gilt bei dem London Pass – hier erhalten Besucher ebenfalls Eintritt für über 60 Attraktionen.

Route planen

Routinierte Stadttouristen legen sich bereits vor Anreise eine Route fest, welche die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen miteinander verbindet. Reiseführer nehmen einem diese Arbeit häufig mithilfe von Stadtkarten und Routenvorschlägen ab.

Wer es individueller mag, kann sich mithilfe von Google Maps seine eigenen Stadtplan erstellen und neben Highlights auch Restaurants und andere wichtige Orte festhalten.

Informieren Sie sich vorab auch über die Verkehrsmittel vor Ort, um die schnellste Verbindung zwischen den Programmpunkten zu finden.

Währungen eintauschen

Der Euro hat das Tauschen von Währungen zwar deutlich vereinfacht, jedoch gilt das Zahlungsmittel nicht in folgenden Ländern:
  • • Bulgarien
  • • Dänemark
  • • Kroatien
  • • Polen
  • • Rumänien
  • • Schweden
  • • Tschechien
  • • Ungarn
  • • England
Sollte in Ihrem Reiseziel eine andere Währung vorherrschen, dann ist es ratsam vor dem Flug ein wenig Geld zu tauschen. Die Möglichkeit besteht aber auch am Flughafen vor Ort, nur sind dort die Wechselkurse oftmals schlechter.

Städtetrips sind aus gutem Grund so beliebt. In kurzer Zeit lässt sich eine Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und ihren Leuten kennenlernen. Zudem bieten sie die perfekte Gelegenheit aus dem Alltagstrott zu entfliehen und zumindest für kurze Zeit in eine neue Welt einzutauchen.



Zurück zum Urlaubsmagazin