XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Kellenhusen Reiseplanung

Kellenhusen liegt im Kreis Ostholstein und gilt als beliebter Ferienort. Das Ostseeheilbad ist der perfekte Ort, um sich zu erholen. Umgeben von Meer und Wald können Sie gleichermaßen das Beruhigende von Bäumen als auch von Wellen genießen. Kellenhusen ist zu jeder Jahreszeit ein Idyll. Hier macht niemand Urlaub, der permanent Action und Unterhaltung sucht, auch wenn die Ortschaft für die Freizeitgestaltung einiges bereit hält und im Sommer mehr Touristen angelockt werden, die die Vorzüge der Ostsee genießen möchten. Wenn Sie Ihren Urlaub an der Ostsee verbringen, aber bisher zu wenig Informationen über Kellenhusen haben, helfen wir Ihnen auf dieser Seite mit nützlichen Reiseinformationen. Weitere Informationen zum Urlaub in Kellenhusen finden Sie auf unseren Seiten über die Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten in Kellenhusen. Darüber hinaus erteilt Ihnen natürlich auch der Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Kellenhusen e.V. Auskunft über das Ostseeheilbad.



Anreise nach Kellenhusen

Wer in seinem Urlaub auf unnötigen Stau sowie Fahrstress verzichten will, sollte eine Anreise mit Bahn und Bus wählen. Hier beginnt der Urlaub nämlich schon sobald Sie Ihren Platz einnehmen. Über die beiden Fernreisebahnhöfe Neustadt in Holstein und Oldenburg in Holstein erreichen Sie Kellenhusen schnell und bequem mit den Zügen der Deutschen Bahn. Die Busse der Autokraft bringen Sie von den Bahnhöfen zu Ihrem Urlaubsort.

Wer im Urlaub nicht auf sein Auto und die gewohnte Mobilität vor Ort verzichten will, erreicht Kellenhusen auch problemlos mit dem PKW. Die Anreise mit dem Auto führt über die A1 in Richtung Lübeck-Puttgarden. Nehmen Sie dann die Autobahnabfahrt Lensahn, um zum Ziel zu gelangen. Innerhalb der Region verbindet die Bundesstraße 501 die einzelnen Ortschaften miteinander. Wenn Sie der B501 folgen, gelangen Sie auf die B207, die direkt nach Fehmarn führt. Kellenhusen befindet sich ungefähr 40 Autominuten von Lübeck sowie jeweils 70 Autominuten von Kiel und Hamburg entfernt.



Essen und Trinken in Kellenhusen

Spezialitäten in Kellenhusen

Natürlich darf an der Ostsee auf keiner Speisekarte der Fisch fehlen. Der Fisch lässt sich in Kellenhusen direkt von der Hand im Fischbrötchen oder in einem der gehobenen Restaurants genießen. Regional typisch sind Dorsch im Winter und Matjes im Frühjahr. Auf Scholle/Butt können Sie sich im Mai und Juni freuen und wenn Sie einmal Aal probieren möchten, ist die richtige Zeit hierfür zwischen Sommer und Jahresende.

Wenn der Appetit auf etwas anderes auftaucht, steht auch dem nichts im Wege. Es gibt nämlich noch weitere regionale Köstlichkeiten wie Spargel im Frühjahr, Kartoffeln, Bohnen und Rote Grütze im Sommer, Birnen, Steckrüben und Fliederbeersuppe im Herbst und Kohl und Wild im Winter.

Wenn Sie sich einmal nicht zwischen Wild oder Fisch entscheiden können, nehmen Sie doch einfach am Kulinarischen Dorfspaziergang in Kellenhusen teil. Neben dem Kennenlernen der örtlichen Gastronomie wird einiges über die Geschichte des Ortes vermittelt. Höhepunkt ist sicherlich das 4-Gang-Menü mit Holsteiner Gaumenfreuden sowie begleitenden Getränken in verschiedenen Restaurants.

Gastronomie in Kellenhusen

Kellenhusen bietet eine Vielzahl an verschiedenen, gastronomischen Angeboten. Besonders an der Strandpromenade und Am Ring gibt es zahlreiche Restaurants, Cafés und Bistros, die für jeden Geschmack das richtige bieten. Die Auswahl an Restaurants ist groß, von italienisch über asiatisch bis hin zur deutschen Hausmannskost findet man hier alles, was das Herz begehrt. Natürlich gibt es in den Restaurants auch stets frischen Fisch. Regionale Küche erwartet Sie unter anderem in der Kartoffelstube am Ring 41 oder im Restaurant Vogelsang in der gleichnamigen Straße. Im Restaurant Café Kruse mit Meerblick und im Restaurant im Kurhotel Steenbock erleben Sie gehobene Küche aus Kellenhusen mit allerlei Fischspezialitäten und Holsteiner Küche. Ein großer Vorteil in Kellenhusen ist es, dass die gastronomischen Einrichtungen in maximal zehn Minuten zu Fuß erreichbar sind. So können Sie jeden Tag eine andere Lokalität probieren, ohne lange suchen zu müssen.

In den Cafés können Sie sich nach einem langen Strandspaziergang mit leckeren Kaffee-Variationen und vielen leckeren Torten und Kuchen verwöhnen lassen. Auch für den kleinen Hunger zwischendurch bieten die zahlreichen Imbisse und Bistros stets das richtige, von leckerer Pizza bis zu geräuchertem Fisch. Die zahlreichen Cafés und Bistros entlang der Strandpromenade stellen Sie vor die Qual der Wahl.



Ärzte und Apotheken in Kellenhusen

Selbst im Urlaub kann es mal passieren, dass man erkrankt. Natürlich gibt es in Kellenhusen Ärzte, die sich um Ihr Wohlbefinden kümmern und Sie wieder auf die Beine bringen. In der Denkmalstraße 19 gibt es eine Praxis für Allgemeinmedizin und sowohl in der Seestraße 19a als auch Am Ring 33 befinden sich Apotheken, die alles parat haben, was sie für den Notfall benötigen.

Im Kur- und Naturheilzentrum bekommen Sie eine individuelle Behandlung, die speziell auf Ihre Bedürfnisse und Beschwerden abgestimmt ist. Aber auch das Ruhe und Entspannung vermittelnde natürliche Ambiente trägt zu Ihrer Genesung bei. Gerne können Sie sich auch in die Hände anderer in Kellenhusen und Umgebung ansässiger Therapeuten begeben.



Wissenswertes über Kellenhusen

Wenn Sie in Kellenhusen unterwegs sind, werden Sie sich wahrscheinlich manches Mal über die Sprache der Bewohner wundern. Hier wird nämlich Plattdeutsch gesprochen und es bedarf einiger Übung, bis man es versteht oder gar mitreden kann. Dabei gibt es in Schleswig-Holstein verhältnismäßig viele Sprachen und Dialekte, gemessen an der Größe des Bundeslandes.

Wenn Sie etwas mehr über Kellenhusen und die Region erfahren möchten, lohnt es sich, sich mit den Bräuchen und Festen auseinanderzusetzen. Neben vielen kulturellen Veranstaltungen, wie Theaterstücken oder Konzerten, gibt es jedes Jahr auch Feste, die auf eine lange Tradition verweisen. So ist es Brauch, die Wintergeister mit Strandfeuern zu vertreiben. Diese finden jedes Jahr im Februar oder März statt. Fackelmärsche aus Kellenhusen, Grömitz und Dahme enden vor einem großen Berg von Geäst und Gestrüpp und wer Lust hat, kann seine Fackel in das Holz werfen und so mit allen anderen das Feuer entzünden. Feuer, die Geister vertreiben sollen, gibt es bereits seit dem Mittelalter. Die sogenannten Biike-Feuer gehen bis auf das 17. Jahrhundert zurück und wurden zu Ehren der ausziehenden Seefahrer und Walfänger angezündet. Dabei sind die Strandfeuer an der Ostsee eher ein Ableger der traditionellen Biike-Feuer, die man an der Nordsee findet.