XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Laboe Reiseplanung

Das Ostseebad Laboe ist eine Gemeinde in der Probstei im Kreis Plön. Einer Urkunde des Klosters Preetz zufolge, soll das Bauerndorf Laboe zum ersten Mal im Jahre 1240 erwähnt worden sein. Der Ort sollte damals zusammen mit sieben weiteren Dörfern dem Kloster Preetz dienen und dessen Unterhalt und Versorgung sicher stellen. Der Ort zählt über 900 Einwohner, die Urlauber mit dem Holsteinischen Dialekt Willkommen heißen, der in Laboe und der Umgebung gesprochen wird. Es ist eine Unterart der plattdeutschen Sprache. Zu traditionellen Festen in Laboe und Umgebung treten manche in der Probsteier Tracht auf. Diese besteht aus Brokatwesten bei den Männern und aus Röcken und Mieder bei den Frauen. Zusätzlich trugen die Frauen eine Haube (die Hüll), ein Halstuch mit Rosenmotiv (das Söben-Marks-Dook) und selbstgestrickte Wollstrümpfe (die Krushasen).

Laboe ist unterteilt in das Ober- und das Unterdorf. Das Oberdorf ist der historische Ortskern Laboes, dessen Errichtung weit ins Mittelalter reicht. In dem typischen Runddorf kann man zum Zentrum hin ausgerichtete Hofanalagen, Katen und Nebengebäude finden. Nachforschungen haben ergeben, dass bei drei der Hauptbauten des Oberdorfes die ursprünglichen Kerngerüste erhalten blieben. Diese Kerngerüste stammen noch aus dem 16. Jahrhundert. Unmittelbar an das Oberdorf grenzt der Kurpark Laboes, der einen Ort der Ruhe und Entspannung schafft. In Richtung Osten grenzt der Ortsteil an Felder und Wiesen. Diese Landschaft ist wie geschaffen für alle, die dem Trubel am Strand entgehen möchten und stattdessen lieber bei ausgiebigen Spaziergängen an der frischen Seeluft aktiv sein möchten.

Westlich an den historischen Ortskern grenzt das Unterdorf, in dem sich das touristische Zentrum Laboes befindet. Das Unterdorf erstreckt sich vom südlichen Ende des Ostseebads an der Küste entlang nach Norden bis zum Marine-Ehrenmal Laboe. Grund für den Ausbau Laboes war das stetige Wachstum der Ortschaft und die immer größer werdende Bedeutung des Tourismus. Somit ist das Unterdorf deutlich moderner gestaltet und auch für Touristen der geeignete Ort zum Flanieren. Neben der Verwaltung befinden sich im Unterdorf zahlreiche Geschäfte und Restaurants. Auch den Hafen von Laboe findet man hier. Der an den Hafen grenzende Strand erstreckt sich über eine Länge von etwa 3 Kilometern bis zum Rand der Kieler Förde im Norden. Der zur Ostsee flach abfallende Strand ist besonders bei Familien mit kleinen Kindern beliebt. Der Bereich zwischen Strand und der ersten Häuserreihe des Unterdorfes ist für den Autoverkehr komplett gesperrt und dient ausschließlich als Strandpromenade die von Fußgängern, Radfahrern und Skatern hoch frequentiert genutzt wird.



Anreise nach Laboe

Anreise mit dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr

Warum sollte der Urlaub nicht schon während der Anreise beginnen? Mit Bus und Bahn reist man bequemer und entspannter, als anderswie. Ohne nervenraubende Stauwartezeiten geht es zügig in Richtung Urlaub. Laboe erreichen Sie über den Hauptbahnhof in Kiel. Die Deutsche Bahn steuert mit vielen Zügen aus ganz Deutschland dieses Ziel an. Vom Kieler Hauptbahnhof bringen Sie die Busse des Nahverkehrs Schleswig Holstein an Ihr Ziel in Laboe.

Wenn Sie Laboe und Umgebung mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden möchten, dann bieten Busfahrten die optimalste Gelegenheit dafür. Fahrten zu vielen sehenswerten Orten bietet der Nahverkehr Schleswig Holstein. Während der Busfahrt haben Sie die Möglichkeit in Ruhe den Blick über die Landschaft schweifen zu lassen, ohne den Verkehr beobachten zu müssen und Sie tun der Umwelt etwas Gutes.

Anreise mit dem PKW

Wer vor Ort nicht auf die gewohnte Mobilität verzichten und mit dem Auto anreisen möchte, der hat verschiedene Routen zur Auswahl. Wählen Sie die für Sie am bequemste.

Wenn Sie über die A1 in Richtung Lübeck fahren, nehmen Sie die Ausfahrt Bargteheide und fahren Sie weiter auf die A21 Richtung Kiel/Flensburg. Endet die Autobahn gelangen Sie automatisch auf die B404. Diese fahren Sie weiter in Richtung Kiel. Nach 21 Kilometern fahren sie rechts auf die B202 in Richtung Plön/Schönberg/Laboe. Nach einem Kilometer geht es links auf die B502 Richtung Schönberg/Laboe. Bleiben Sie auf der B502 bis zur Ausfahrt Laboe/Brodersdorf/Probsteierhagen und fahren Sie weiter Richtung Laboe. Nach wenigen Kilometern beigen Sie links ab auf den Brodersdorfer Weg. Dann erreichen Sie Laboe.

Wenn Sie über die A7 in Richtung Hamburg fahren, wechseln Sie am Autobahnkreuz Rendsburg auf die A210 in Richtung Kiel. Am Autobahnkreuz Kiel-West halten Sie sich links, dann gelangen Sie auf die A215 Richtung Kiel-Mitte. Nehmen Sie die Ausfahrt in Richtung Lübeck/Ostuferhafen. Nach gut 3 Kilometern biegen Sie links auf die B502 Richtung Schönberg/Laboe. Der B502 folgen Sie bis zur Ausfahrt Laboe/Brodersdorf/Probsteierhagen. Nehmen Sie die Ausfahrt und fahren Sie weiter Richtung Laboe. Am Brodersdorfer Weg biegen Sie links ab und Sie erreichen Laboe.

Wenn Sie über die A7 in Richtung Flensburg fahren, halten Sie sich rechts, wenn es auf die A215 in Richtung Kiel/Blumenthal geht. Nach etwa 20 Kilometern nehmen Sie die Ausfahrt Richtung Lübeck/Ostuferhafen. Nach etwa 3 Kilometern biegen Sie links ab auf die B502 in Richtung Schönberg/Laboe. Folgen Sie der B520 einige Kilometer, bis zur Ausfahrt Laboe/Brodersdorf/Probsteierhagen. Wenn Sie diese Ausfahrt nehmen fahren Sie weiter Richtung Laboe. Passieren Sie den Kreisverkehr und biegen Sie dann nach etwa 1,5 Kilometern links auf den Brodersdorfer Weg und Sie erreichen Laboe.



Laboe Gastronomie

Im Urlaub sollte es nicht an Möglichkeiten mangeln, gut und abwechslungsreich Essen zu gehen, da der kulinarische Horizont sich immer gerne durch regionale Küche erweitern lässt. Die zahlreichen Restaurants und Cafés in Laboe bieten neben vielen regionalen und internationalen Spezialitäten auch einen traumhaften Meerblick. So lässt es sich wunderbar erholen.

Restaurants in Laboe

Kulinarisch hat Laboe so einiges zu bieten. Die zahlreichen Restaurants, die sich überwiegend in Hafen- oder Strandnähe befinden, bieten eine abwechslungsreiche Küche. Von regionalen Speisen bis zur internationalen Küche reicht das breit gefächerte Spektrum.

Im Restaurant Ocean Eleven genießen Sie einen traumhaften Blick über die Kieler Förde. Das Restaurant am Hafenplatz 11 bietet internationale Küche in nordisch-traditioneller Restauration. Regionale Speisen bekommen Sie im Restaurant Heimathafen in der Strandstraße 92. Fangfrischer Fisch und regionale Produkte werden hier für Sie zubereitet. Auch die Fischküche Laboe bieten täglich frischen Fisch. Das Restaurant mit Selbstbedienung ist direkt am Hafen von Laboe gelegen. Exotisch wird es in der Tapas Bar Buena Vista, die mit ihrer spanischen Atmosphäre überzeugt. Genießen Sie die warmen und kalten spanischen Spezialitäten mit Blick auf die Kieler Förde in der Strandstraße 9a. Nur wenige Schritte weiter treffen Urlauber auf italienische Spezialitäten. Mit Blick auf das Meer können Sie im La Dolce Vita italienische Spezialitäten genießen.

Cafés in Laboe

Viele schöne Cafés säumen die Hafenregion und die Strandpromenade in Laboe. Auch wenn bei der großen Auswahl die Entscheidung recht schwer fällt, ein Besuch in einem der zahlreichen Cafés rundet jeden Strandspaziergang ab. Bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee geht jedem das Herz auf.

Mit Kaffee und frischem Kuchen lockt die Strandklause in Laboe. Im Sommer können Sie die Sonne auf der Außenterrasse genießen. Auch im Winter haben Sie vom der Prof. Munzer Ring 1 aus einen Blick auf die Kieler Förde. Im Kaffeeklatsch im Dorfring 24 wird selbstgebackener Kuchen sowie Torten angeboten. Sie können aus verschiedenen Kaffeespezialitäten wählen und im Sommer aus einem großen Angebot an Eisbechern Ihren Favoriten finden. Wenn Sie auf der Suche nach einem Eis auf die Hand sind, dann lockt das Eiscafé Venezia mit italienischen Eisspezialitäten am Probsteier Platz 3. Musikalisch wird es im Café La Musica, denn die Besitzer sorgen gerne mal für musikalische Unterhaltung. Dies gibt dem Café in der Sandstraße 25 ein besonderes Ambiente. Die Kombination aus Bistro und Café runden das Angebot ab.

Spezialitäten in Laboe

Birnen, Bohnen und Speck Das typisch norddeutsche Gericht besteht aus den Zutaten Kochbirnen, grüne Bohnen, Speck und Kartoffeln. Beliebt ist in der norddeutschen Küche die Kombination aus süßen und herzhaften Zutaten. Die Birnen tragen zur Süße des Gerichts bei. Zudem verleihen sie eine säuerliche Note. Die Zugabe von Speck, grünen Bohnen und Kartoffeln sorgt für ein reichhaltiges Gericht. Häufig wird es wie ein Eintopf zubereitet. Da die Birnen nur erst in den späten Sommermonaten ausgereift sind und gepflückt werden können, wird das Gericht in seiner originalen Form meist in den Monaten August und September angeboten.

Gekochter Karpfen Ein typisches Wintergericht an der Ostsee ist der gekochte Karpfen. Traditionell wird er nur in den Monaten mit –r verspeist, das heißt von September bis April. Es gibt verschiedene Meinungen über den Geschmack und die Konsistenz des Karpfenfleischs. Die einen nennen ihn strohig und fad im Geschmack, die anderen schätzen ihn besonders wegen seiner nussigen Note. Fakt ist jedoch, dass der Geschmack und die Konsistenz von den Haltungsbedingungen und der Zufütterung beeinflusst werden. Gekochten Karpfen nennt man üblicherweise auch Karpfen blau. Der Name kommt daher, dass sich die schleimige haut eines gekochten Fisches bläulich färbt. Dies funktioniert allerdings nur, wenn der Fisch noch nicht lange mit Luft in Berührung gekommen ist. Von daher ist es notwendig, dass der Karpfen lebendig verkauft wird und erst kurz vor der Zubereitung geschlachtet und ausgenommen wird.

Heringe Eine norddeutsche Spezialität ist der Hering. Der Hering ist einer der am häufigsten vorkommenden Fische weltweit. Unterschiedliche Zubereitungsverfahren machen diesen zu einem äußerst beliebten Speisefisch. Ob gebraten, geräuchert, in süß-saurer Marinade eingelegt, in einer Salzlake eingelegt oder als Salat, die vielen verschiedenen Variationen sorgen für die große Nachfrage. Die wohl bekannteste Art ist der Matjes. Diese milden Heringe werden nur von Ende Mai bis Anfang Juni gefangen. In dieser Jahreszeit haben diese Heringe einen hohen Fettgehalt, sind allerdings noch nicht geschlechtsreif. Der Matjes wird entweder als kleiner Snack mit ein paar Zwiebelringen verzehrt, oder typisch norddeutsch, mit Pellkartoffeln und grünen Bohnen mit Speckstippe und Zwiebeln.

Kieler Sprotten Eine bekannte Fischspezialität ist die Kieler Sprotte. Die Sprotte ist ein heringsartiger Fisch, der eine Größe von etwa 20 Zentimetern erreichen kann. Für die Herstellung der Kieler Sprotten werden allerdings kleinere Exemplare von etwa 10 Zentimetern Länge verwendet. Diese werden traditionell im Altonaer Ofen über Buchen- oder Erlenholz geräuchert. Heute werden allerdings vielerorts gasbetriebene Räucheröfen verwendet. Die Kieler Sprotte kann man geräuchert ohne Kopf, Schwanz und Hauptgräte verzehren, oder auch im Ganzen. Da die Gräten der Sprotte sehr klein und weich sind, kann man diese ohne Bedenken mitessen. Generell dürfen nur Sprotten, die in der Kieler Bucht gefischt und geräuchert wurden, den Namen Kieler Sprotte tragen. Heute ist einer der letzten Hersteller der wahren Kieler Sprotte ein Unternehmen aus Eckernförde.

Labskaus Das Labskaus ist ein Gericht aus Rind- oder Schweinefleisch, das im norddeutschen Raum, Skandinavien und Teilen von England weit verbreitet ist. Die Herkunft dieser Speise ist ungewiss, da manche Quellen besagen, es sei englischer Herkunft, viele weitere jedoch vermuten die Entstehung dieses Gerichts im norddeutschen oder nordeuropäischen Raum. Traditionell gilt es als typische Speise für Seefahrer. Für die klassische Zubereitung wird gepökeltes Rindfleisch in Wasser gekocht und anschließend mit eingelegten Roten Beeten, Zwiebeln, Matjes und Salzgurken vermischt. Diese Masse wird im Fleischwolf zerkleinert und anschließend gedünstet oder gekocht. Serviert wird es häufig mit einem Bismarckhering oder einem Rollmops, Spiegelei und einer Gewürzgurke.

Typische Getränke Typisch norddeutsch sind Bier und Korn, alternativ auch Bier und Kööm. Kööm ist ein Aquavit, der entweder kalt getrunken wird, oder als Grundlage für einen heißen Teepunsch dienen kann. Das getrunkene Bier ist zumeist ein im Bundesland Schleswig-Holstein gebrautes Produkt. Typischerweise in der charakteristischen Bügelflasche. Gerne bestellt man in Norddeutschland ein „Lütt un Lütt“. Die wörtliche Übersetzung bedeutet „Klein und Klein“. Gemeint ist hiermit die Kombination aus einem kleinen Bier und einem Schnaps.



Ärzte und Apotheken in Laboe

Es kann immer mal passieren, dass man in den Urlaub fährt, der Körper entspannt sich vom Alltagsstress und das Resultat ist eine ordentliche Erkältung. Damit Sie schnell wieder auf die Beine kommen, gibt es in Laboe einige Ärzte, die Ihnen helfen. Erster Anlaufpunkt ist das Arzt-Zentrum Laboe in der Hafenstraße 2. Das Ärzte-Zentrum ist unter der Tel.: 04343-13 00 erreichbar. Daneben gibt es noch die Praxen Hausarzt-Facharzt Praxis Laboe in Oberdorf 1 und Praxis Dr. Volker und Dr. Friedrich Hey in Börn 4 am Yachthafen.

Falls es Sie im Urlaub erwischt und Sie Medikamente benötigen, um schnell wieder gesund zu werden, oder Sie Ihre Reiseapotheke vergessen haben und abgesichert sein möchten, können Sie Ihre Medikamente in einer der Apotheken in Laboe besorgen. Die Stanges Kur Apotheke liegt in Oberdorf 1a, die Wiking Apotheke finden Sie in Dellenberg 10.