XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Die 10 besten Tipps für entspannte Urlaubsstimmung im Alltag

Travanto hat nicht nur die schönsten Ferienhäuser für Sie, sondern auch die besten Ideen wie Sie sich mit Ihrer Familie jeden Tag eine kleine Auszeit gönnen und entspannte Urlaubsstimmung im Alltag aufkommen lassen.

Die wohlverdienten Ferien sind schon vorbei oder Sie haben in einem Jahr nicht die Möglichkeit, einen ausgiebigen Urlaub in einem Ferienhaus zu verbringen? Kein Problem, den mit einigen Tipps schafft es jeder, auch zu Hause Urlaubsstimmung im Alltag zu genießen. Mit diesen zehn Tipps gönnt sich die Familie täglich eine kleine Auszeit.
 

Tipp 1: Sich fallen lassen

Das Wohnzimmer ist ein Ort, wo die gesamte Familie sich am liebsten trifft. Egal ob an kalten Winterabenden oder nach einem aufregenden Tag im Freibad bei heißem Wetter, abends lassen sich Kinder und Erwachsene auf dem Sofa nieder und verbringen Zeit miteinander. Wer bei der Auswahl der Sitzgelegenheit auf Komfort Wert liegt, wird die gemeinsamen Kuschelstunden zu schätzen wissen. Am besten wählt man ein Sofa mit ausreichend Platz für alle Familienmitglieder. Gerade mit kleinen Kindern macht es Sinn, sich für einen pflegeleichten Bezug zu entscheiden: Schließlich wird auf der Sitzgarnitur nicht nur geplaudert und gelacht, sondern oft auch gegessen und getrunken.
 

Tipp 2: Grüne Oase schaffen

Grünpflanzen schaffen eine wohnliche Atmosphäre und tragen darüber hinaus zur Verbesserung des Raumklimas bei. Wer seinen Urlaub am liebsten in einem Ferienhaus am Strand verbringt, kommt beim Anblick von Palmen auch im Alltag in Urlaubsstimmung. Auch Gummibäume verbreiten exotisches Flair in den eigenen vier Wänden. Papageienblumen lassen Spanienfans an die herrliche Zeit auf den Kanaren denken, Orchideen verbreiten einen betörenden Duft. Im Garten erinnern Walderd-, Heidel- oder Himbeeren an den letzten Wanderurlaub in den Bergen, wo der Nachwuchs die leckeren Naschereien von wilden Stauden gepflückt hat. Frische Kräuter in der heimischen Küche verbreiten genauso einen betörenden Duft wie Kräuter auf saftigen Almwiesen.
 

Tipp 3: Urlaubsfotos aufhängen

 

©Robert Kneschke-Adobe-stock.com
 
In den Ferien entstehen meist entzückende Schnappschüsse – sei es vom Strand, von einer Bootsfahrt oder einer gemeinsamen Wanderung. Wer die schönsten Fotos ausarbeiten lässt und mit einem passenden Rahmen in den Wohn- oder Schlafräumen aufhängt, hat die angenehmen Erinnerungen immer vor Augen und kann sich die Wartezeit bis zum nächsten gemeinsamen Familienurlaub angenehmer gestalten. Bei jedem Blick auf die Bilder werden die positiven Emotionen geweckt und man fühlt sich an den wunderschönen Urlaubsort zurückversetzt. Auch auf dem Schreibtisch im Büro machen sich Ferienfotos ganz ausgezeichnet. Beim Betrachten kann man sich jederzeit eine Auszeit von der Arbeit gönnen.
 

Tipp 4: Einen Sprachkurs belegen

Wer schon weiß, wohin die nächste Reise gehen soll, kann sich die Wartezeit mit einem Sprachkurs vertreiben. Wenn man sich am Urlaubsziel beim Einkaufen und im Restaurant in der Landessprache verständigen kann, fällt vieles leichter. Das Fragen nach dem Weg oder das Bestellen der Lieblingsspeisen wird so zum Kinderspiel. Egal ob man einen Kurs an der Volkshochschule oder einem Sprachinstitut belegt, oder lieber online seine Kenntnisse vertieft, Fremdsprachen zu lernen hilft im Privat- und im Berufsleben weiter. Auch dem Nachwuchs macht es großen Spaß, einzelne Wörter auf Englisch, Französisch oder Spanisch einzuüben. Dann könnten sich die Kleinen möglicherweise im nächsten Ferienhausurlaub ihr Eis selbst bestellen.
 

Tipp 5: Entdeckungstour in der eigenen Stadt

Kinder lieben es, etwas Neues zu entdecken: Dabei ist es egal, ob die Erkundungstour in der eigenen Stadt oder in der Ferne stattfindet. Ein gemeinsamer Ausflug in den örtlichen Zoo, in den Vergnügungspark, ein Nachmittag auf einem Abenteuerspielplatz oder ein Picknick in einem Naherholungsgebiet bereitet Freude und bleibt garantiert lange in Erinnerung. Bei schlechtem Wetter lohnt sich der Besuch im Museum, viele Kulturstätten haben mittlerweile sensationelle Multimediaausstellungen für die ganze Familie im Programm. Ein besonderes Erlebnis ist auch das Besteigen eines Aussichtsturms, von hier aus erleben große und kleine Abenteurer ihre Heimat aus einer völlig neuen Perspektive.
 

Tipp 6: Flip Flops anziehen

Es gibt Kleidungsstücke, die zieht man fast nur im Urlaub an. Wenn es bis zur nächsten Reise noch länger dauert, warum nicht einmal die Ferienklamotten aus dem Schrank holen und damit zu Hause herumlaufen? Mit Flip Flops und Strandkleidung zu Hause im tiefsten Winter eine Beachparty zu Hause zu feiern, macht großen und kleinen Gästen Spaß. Alles ist erlaubt, was Vergnügen bereitet und auch bei tristem Nebenwetter gute Stimmung aufkommen lässt. In Shorts, kurzer Hose oder dem Lieblingssommerkleid lebt es sich gleich viel entspannter. Somit ist Urlaubsstimmung auch im Alltag garantiert.
 

Tipp 7: Essen gehen

Zu einem unvergesslichen Urlaub in einer Ferienwohnung gehören auch köstliche, landestypische Gerichte dazu. Fast überall findet man auch zu Hause exotische Lokale mit Traditionsgerichten aus aller Welt. Mit der Familie kostet man Paella und Tortilla beim Spanier oder lässt sich bei einem Italiener mit Pizza nach Originalrezept oder hausgemachter Pasta verwöhnen. Die schönsten Urlaubserinnerungen an die letzte Reise in die Türkei lassen die Fleischbällchen Köfte, das Reisgericht Pilavlar und das bekannte Joghurtgetränk Ayran aufkommen. Wer von einem Aufenthalt auf einer griechischen Insel träumt, kommt bei einer Vorspeisenplatte mit Tsatsiki, der Knoblauchpaste Skordalia und gefüllten Weinblättern voll auf seine Kosten.
 

Tipp 8: Im Internet auf Reisen

 

©Jukov studio -adobe.stock.com
 
Heute braucht man nur den Laptop einschalten oder das Smartphone zücken und schon kann die Reise um die Welt losgehen. Einige Blogger entführen ihren Leser mit regelmäßigen Artikeln und vielen atemberaubenden Fotos in ferne Länder. Auf unterhaltsamen Weise sind wichtige Informationen über die Kultur und die schönsten Sehenswürdigkeiten aufbereitet. Gemeinsam mit der gesamten Familie kann man sich ein Bild davon machen, welches Reiseziel im nächsten Jahr angesteuert werden soll. Auf dem Smartphone wiederum finden Sie z.B. mit der App Holidaily einen Erholungscoach, der Ihnen jeden Tag eine neue kleine Aufgabe zum Entspannen bietet.
 

Tipp 9: Indoor-Picknick

Der nächste Urlaub ist noch weit oder die Familie möchte sich auf eine bevorstehende Reise einstimmen? Ein lustiges Indoor-Picknick ist die ideale Möglichkeit, sich die Wartezeit zu vertreiben. Die Möbel im Wohnzimmer sind schnell beiseite geschoben, um Platz für die einladende Picknickdecke zu schaffen. Serviert wird alles, was der Familie am besten schmeckt: Warum nicht einmal mitten im Frühling Kekse backen und sich an den letzten Weihnachtsurlaub erinnern? Oder sich mitten im Winter zu Hause ein Eis gönnen und in Gedanken am Strand liegen? Alles ist beim Indoor-Picknick erlaubt, was Vergnügen bereitet und gut schmeckt.
 

Tipp 10: Urlaubsmusik

Ganz bestimmte Lieder verbinden viele mit schönen Urlaubserinnerungen. Egal, ob man die Songs auf der Autofahrt in eine Ferienwohnung in den Bergen oder im Lieblingslokal am Strand gehört hat: Mit den sanften Rhythmen oder rockigen Tönen lässt sich die schönste Zeit im Jahr wieder aufnehmen. Am besten stellt man sich per Streamingdienst eine Liste oder ganz oldschool eine CD mit den besten Urlaubsliedern zusammen und schwelgt gemeinsam mit der Familie in Erinnerungen. Beim Tanzen oder Mitsingen herrscht gute Laune und die Wartezeit zum nächsten Urlaub wird auf unterhaltsame Weise verkürzt. Urlaubssongs zaubern selbst an stressigen Tagen ein Lächeln auf die Lippen und sorgen für Entspannung.