XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Die schönste Zeit des Jahres ist bekanntlich die Weihnachtszeit. Was gibt es schöneres als durch die hellbeleuchteten Gassen der Weihnachtsmärkte zu schlendern? Mit dem Duft von würzigem Glühwein, Lebkuchen und gebrannten Mandeln entdeckt man Kunsthandwerk und regionale Spezialitäten oder verbringt Zeit mit seinen Liebsten bei dem ein oder anderem heißen Getränk.

Da jeder Weihnachtsmarkt seinen einzigartigen Charme hat, haben wir einige sehenswerte Weihnachtsmärkte für Sie zusammengestellt. Egal ob traditionell, klein und kuschelig oder extravagant- Hier ist für jeden Weihnachtsmarkt-Geschmack etwas dabei.
                         Dresden

                         Hamburg

                         Stuttgart

                         München

                         Goslar

                         Sylt

                         Schwarzwald

                         Magdeburg

                         Berlin

Traditionelle Weihnachtsmärkte

Weihnachtsvorfreude und lebendige Traditionen in Dresden

Während der Adventszeit verwandelt sich die gesamte historische Altstadt in ein wahres Märchenland. Kein Wunder also, dass die Weihnachtsmärkte in Dresden zu den bekanntesten und beliebtesten in Deutschland zählen. 

 

                                                                                                                                                                                                                               ©Torsten Becker- stock.adobe.com


Die sehenswerte Elbmetropole mit lecker duftenden Strietzel und Pflaumentoffel ihre ganz eigenen Weihnachtssymbolen, die es sich zu kosten lohnt. Ebenso reizvoll sind hier gerade auch in der Weihnachtszeit romantische Elbrundfahrten mit dem nostalgischen Dampfschiff oder ein Besuch der zahlreichen hochkarätigen Aufführungen in den stimmungsvoll dekorierten Kirchen der Stadt.

Ein besonderes Highlight des Striezelmarktes ist die weltgrößte Stufenpyramide. Die Weihnachtswelt betritt man durch einen strahlenden Lichterbogen, von welchem aus der gesamte Striezelmarkt zu überblicken ist. Neben den typischen Angeboten eines Weihnachtsmarktes werden hier viele regionaltypische Spezialitäten, beispielsweise Dresdner Stollen oder Pulsnitzer Pfefferkuchen, angeboten.

Der Dresdner Striezelmarkt ist vom 28.11.18 bis 24.12.18 täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet, am 24.12. kann man ihn noch bis 14 Uhr besuchen.
Weitere Informationen: Striezelmarkt Dresden
 

Ein Weihnachtsmärchen in Hamburg

Freuen Sie sich auf einen bunten Budenzauber an Alster, Elbe und in den unterschiedlichen Stadtteilen der Hansestadt und genießen Sie besinnliche Stunden bei Glühwein oder mit einem typischen Hamburger Fischbrötchen. 

Einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland findet in Hamburg seit vielen Jahren auf dem Rathausmarkt statt. Es ist ein traditioneller Weihnachtsmarkt, auf dem Besucher Weihnachten erleben, wie Sie es seit Kindertagen lieben. Unter dem Motto „Kunst statt Kommerz“ startet er auch in diesem Jahr wieder am 26. November und erfreut seine Besucher bis zum 23. Dezember 2018. Das Sortiment ist mit selbstgemachtem Kunsthandwerk und Spielzeug daher auch eher traditionell ausgerichtet.

 

                                                                                                                                                                                                                                               ©Mapics– stock.adobe.com
Eins der Highlights, bei Hamburgern und Touristen gleichermaßen beliebt, ist der leckere hauseigene Rathaus-Glühwein, dessen Rezept eigens für den Hamburger Weihnachtsmarkt entwickelt wurde.
Darüber hinaus dürfen aber natürlich auch Aachener Printen und Nürnberger Lebkuchen für die rundum perfekte Adventsstimmung nicht fehlen. Und damit nicht nur die bunten Lichter des Weihnachtsmarktes, sondern auch die Augen der Kinder anfangen zu strahlen, schaut sogar der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten vorbei und fliegt mehrmals täglich über den Köpfen der Weihnachtsmarktbesucher hinweg. Wer Hamburgs historischen Weihnachtsmarkt an den Wochenenden besucht, der bekommt an den Adventssamstagen mit der strahlenden Weihnachtsparade außerdem bestes Entertainment geboten.

Hamburgs historischer Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 bis 21 sowie Freitag und Samstag bis 22 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen: Historischer Weihnachtsmarkt Hamburg

 

Engen Gassen, weite Plätze und guter Wein - die Adventszeit in Stuttgart

Dank ihrer zahlreichen beschaulichen Gassen, der vielen verträumten Treppenstiegen, auch "Stäffele" genannt, und dem weitläufigen Schlossplatz ist die Kulisse Stuttgarts wie geschaffen für gemütliche Stunden in der Weihnachtszeit. Traditionell und romantisch, festlich und stimmungsvoll, herzlich und liebenswert – all das kommt auf den Stuttgarter Weihnachtsmärkten zusammen. 

 
                                                                                                                                                                                                                                                   ©subbu noir- Pexels.com
Ab dem 28. November verwandelt sich die Innenstadt Stuttgarts auch in diesem Jahr wieder in eine malerische Budenstadt und ein traumhaft schönes Winterwunderland. Sie lädt ein, bei einem Bummel durch die Gassen zu schlendern und Kindheitserinnerungen aufleben zu lassen, um endlich einmal etwas Abstand vom stressigen Alltag zu bekommen. Hier herrschen beste Voraussetzungen, um sich von Kopf bis Fuß auf Weihnachten einzustimmen: Überall zwischen Neuem Schloss, Karlsplatz und Stiftskirche liegt der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln in der Luft. 

Mehrere hundert Händler bauen hier jedes Jahr ihre Buden auf und machen den Stuttgarter Weihnachtsmarkt so zu einer der größten Veranstaltungen dieser Art in ganz Europa. Wer noch auf der Suche nach einem stilvollen Weihnachtsgeschenk ist, der wird hier garantiert fündig: Von Christbaumschmuck über Spielzeug, Kerzen und Holzwaren gibt es hier Traditionelles zu entdecken. Darüber hinaus finden täglich Konzerte im Innenhof des Alten Schlosses statt, die für die stimmungsvolle musikalische Untermalung der Festlichkeiten sorgen. 

Speziell für die jüngsten Gäste des Marktes entsteht auf dem Schlossplatz außerdem ein Märchenland, dessen Stände Kinderherzen höherschlagen lässt. Neben einem Kinderkarussell und einem Riesenrad werden die Kleinen außerdem bei einer Fahrt mit einer waschechten Eisenbahn im Kleinformat von bekannten Märchenfiguren in der zauberhaften Schneelandschaft begrüßt. 

Der Startschuss für den Stuttgarter Weihnachtsmarkt fällt in diesem Jahr am 28. November um 18 Uhr und kann bis zum 23. Dezember besucht werden. Geöffnet ist montags bis donnerstags 10 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 21 Uhr.
Weitere Informationen: Stuttgarter Weihnachtsmarkt

 

Die Adventszeit in München

Urbayerischer Charme und stimmungsvolle Biergartenatmosphäre treffen auf Glühwein und Besinnlichkeit – eine einzigartige Kombination. Spätestens wenn dann das Christkind auf dem Rathaus-Balkon zu sehen ist, wird es den Besuchern des Weihnachtsmarktes von ganz alleine wohlig warm ums Herz. Die Krönung sind dann jedoch die nahgelegenen Alpen, deren schneebedeckte Gipfel in der Ferne einen zauberhaften und vollkommen einzigartigen Anblick bieten und für die unvergleichlich weihnachtliche Atmosphäre der winterlichen Weltstadt mit Herz sorgen.

 

                                                                                                                                                                                                                     ©Anselm Baumgart- Adobe Stock.com
Der wohl bekannteste Weihnachtsmarkt Münchens ist im Herzen der Altstadt, auf dem Marienplatz, zu finden.
Vor dem Neuen Rathaus wird jedes Jahr ein großer Christbaum von tausenden Kerzen hell erleuchtet, sodass er auf Weihnachten einstimmen kann, das Christkindpostamt im Rathausinnenhof lässt Kinderagen leuchten.

Ein kleines Stückchen weiter wird der Rindermarkt zum Sternenplatzl, wenn in den alten Bäumen tausende glitzernde Leuchtsterne funkeln. Das Angebot des Marktes ist dabei ebenso vielfältig wie traditionell ausgerichtet und reicht von beeindruckender Volkskunst und festlichem Christbaumschmuck über pfiffiges Spielzeug bis hin zu verschiedensten Köstlichkeiten, wie zum Beispiel dampfender Glühwein oder heiße Makronen. Für die musikalische Untermalung sorgt dabei stimmungsvolle Adventsmusik, die täglich vom Balkon des Rathauses aus zu hören ist. 

Ebenso wie auch das Postamt ist auch der Christkindlmarkt rund um den Marienplatz vom 27. November bis zum 24. Dezember 2018 täglich von 10 bis 21 Uhr, sonntags jedoch nur bis 20 Uhr geöffnet.
Mehr Informationen: Weihnachtsmarkt München

Klein, aber fein - sehenswerte Geheimtipps

Weihnachtsmarkt & Weihnachtswald Goslar

Der Weihnachtsmarkt im niedersächsischen Goslar gilt als einer der schönsten Deutschlands. Die schmalen Gassen mit den wunderschönen Fachwerkhäusern erzeugen eine einzigartige Atmosphäre. Besonders im Winter erstrahlt die historische Altstadt in einem besonderen Glanz und wird von Weihnachtsduft und klassischen Weihnachtsklängen begleitet.

 

                                                                                                                                                                                                                                      ©Mapics - Adobe Stock.com

Ein besonderes Highlight ist der Weihnachtswald. 50 weihnachtlich geschmückte Nadelbäume bieten einen märchenhaften Ort um die Adventszeit zu genießen. Außerdem bieten 80 Hütten viele Leckereien, originelle Weihnachtsgeschenke und individuelle Weihnachtsdekoration von Kunsthandwerkern der Region.

Vom 28. November bis 30. Dezember 2018 kann der Weihnachtsmarkt in Goslar besucht werden. Er ist montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr sowie sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. An Heiligabend ist von 11 bis 14 Uhr geöffnet, am 25.12. und 26.12. jeweils von 12 bis 19 Uhr
Mehr Informationen: Weihnachtswald Goslar

Der Weihnachtsmarkt Frauenkirche Dresden

Seit die einstige Ruine der Frauenkirche vor ein paar Jahren zu neuem Leben erwacht ist, wird sie in der Weihnachtszeit von köstlichem Mandel- und Glühweinduft und einer traumhaften Adventsstimmung erfüllt. Der Prachtbau bietet ein unverwechselbares Ambiente und somit die besten Voraussetzungen für einen romantischen Markt mit regionaler Ausrichtung. 

 

                                                                                                                                                                                                                                 ©santosha57- Adobe Stock.com

Hier herrscht Romantik pur und spätestens wenn der erste Schnee fällt und die klirrende Kälte Einzug in die malerische Stadt nimmt, ist die Wärme und Gastfreundschaft der Stadt überall zu spüren. Das Sortiment des Marktes präsentiert sich dabei mit dekorativem Christbaumschmuck, kunstvollem Holzspielzeug, echten Spitzenwaren aus Plauen oder hübschen Geschenkideen aus Freiberger Zinn traditionell regional. Das Herzstück des Weihnachtsmarktes bildet jedoch die acht Meter hohe Weihnachtspyramide, die sich inmitten der Budenstadt befindet. 

Vom 28. November bis 24. Dezember 2017 kann der Weihnachtsmarkt der Frauenkirche besucht werden. Er ist sonntags bis donnerstags von 10 bis 21 Uhr sowie Freitag und Samstag von 10 bis 23Uhr geöffnet. An Heiligabend ist von 10 bis 14 Uhr geöffnet.
Mehr Informationen: Weihnachtsmarkt vor der Frauenkirche

 

Inselweihnacht auf Sylt – besinnliche Stimmung im hohen Norden

Im Sommer ist Sylt eine Touristenhochburg und jedes Jahr auch Urlaubsziel für zahlreiche Prominente. Sobald die Tage allerdings kürzer werden, wird es auf einmal erstaunlich ruhig auf der Insel. Dabei ist es eigentlich erst im Winter so richtig romantisch auf Sylt. Deutschlands nördlichste Insel ist in der Weihnachtszeit ein echter Geheimtipp: die stürmische See, ein stimmungsvolles Kaminfeuer, frisch aufgebrühter, heißer Tee, Kakao oder eine dampfende Grünkohlsuppe und ein bunt geschmückter Weihnachtsbaum, der auch ohne Nadeln eine gute Figur macht, stimmen auf Sylt in der Vorweihnachtszeit auf das Weihnachtsfest ein. 

 
                                                                                                                                                                                                           © artfocus - adobe-stock.com
Überall finden sich jetzt kleine urige Märkte, die mit viel Liebe und Herzblut aufgebaut werden und alljährlich ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Urlauber sind. Wer die beliebte Nordseeinsel also endlich auch einmal von ihrer gemütlich-romantischen Seite kennenlernen möchte, dem sei vor Weihnachten unbedingt noch ein Besuch der hiesigen Weihnachtsmärkte ans Herz gelegt.

Festlich geschmückt und weihnachtlich herausgeputzt präsentiert sich Kampen bereits Anfang Dezember. Vom 7. bis 9. Dezember 2018 bietet der kleine Ort seinen Gästen viele liebevoll dekorierte Stände und eine einzigartige, traditionell nordische Vorweihnachtsstimmung. Das Angebot ist hier äußerst vielfältig und passt perfekt in die Weihnachtszeit. Wer also noch nicht alle Weihnachtsgeschenke hat oder auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Mitbringsel ist, der wird hier garantiert fündig. 

Neben handgefertigten Produkten aus Schafswolle oder kreativen Ideen aus Strandgut gibt es hier auch die ein oder andere originale Sylter Weihnachtstradition zu entdecken. Doch nicht nur inseltypische Produkte, auch andere weihnachtliche Geschenkideen, wie zum Beispiel Volkskunst aus dem Erzgebirge können hier erworben werden. Das kulinarische Angebot des Weihnachtsmarktes in Kampen präsentiert sich dabei mit Punsch, Grünkohlsuppe und Futjes jedoch wiederum ganz inseltypisch. 

Der Kampener Weihnachtsmarkt ist Freitag von 15 bis 19 Uhr, Samstag von 12 bis 19 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen: Weihnachtsmarkt Kampen

Kurios und doch weihnachtlich - Weihnachtsmärkte der besonderen Art


Die Weihnachtszeit hat etwas Magisches an sich – überall kommen die Menschen jetzt zusammen, um die Besinnlichkeit zu genießen und das Fest der Liebe zu zelebrieren. Das hat in Deutschland eine langjährige Tradition und ist mittlerweile fast schon zu einer eingespielten Routine geworden.
Wer in diesem Jahr daher mal etwas Abwechslung in Sachen Weihnachten erleben möchte, dem sei unbedingt ein Besuch der hier vorgestellten ungewöhnlichen Weihnachtsmärkte ans Herz gelegt.
Manchmal witzig, manchmal skurril und manchmal auch einfach nur außergewöhnlich ungewöhnlich, eignen sich diese Märkte auch hervorragend für alle, die sonst eher zu den Weihnachtsmuffeln gehören und einen großen Bogen um das Fest der Liebe machen.
 

Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht Hochschwarzwald

Unmittelbar vor den Toren Freiburgs in der einzigartigen Naturlandschaft des Hochschwarzwaldes liegt, ein bisschen versteckt und daher herrlich idyllisch, einer der wahrscheinlich malerischsten Weihnachtsmärkte weit und breit. Im hiesigen Höllental können Besucher des Weihnachtsmarktes auf einem einmalig schönen Wanderweg durch den Schnee stapfen und die märchenhafte Atmosphäre des Waldes genießen bis sie die Budenstadt im Schatten des Viaduktes erreichen. Auf den letzten Metern des Weges ist die Umgebung bereits in geheimnisvolles Licht getaucht und Sie werden einen Waldspaziergang der besonderen Art erleben. 
 
An allen Adventswochenenden haben hier etwa 40 Holzhütten geöffnet und es sind regionale Anbieter vor Ort, um Sie sowohl mit jeder Menge kulinarischen Köstlichkeiten zu verwöhnen, als auch mit allerlei kreativen Geschenkideen zu überraschen und zu inspirieren. Währenddessen können sich die Kinder im Zollhäusle am Kachelofen aufwärmen und von einem abwechslungsreichen Kinderprogramm unterhalten lassen. 

Geöffnet ist er vom  30.11. bis 23.12.18 an den Wochenenden. Freitags von 15:00 bis 21:00 Uhr, samstags von 14:00 bis 21:00 Uhr und sonntags von 13:00 bis 19:00 Uhr
Mehr Informationen: Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht

 

Santa Pauli -Sinnlicher Weihnachtsmarkt in Hamburg

Mit seiner sündigen Meile hat Hamburg eine Touristenattraktion, die jede Nacht tausende neugierige Besucher, aber auch Einheimische auf die weltberühmte Reeperbahn lockt. Schon die legendären Beatles waren auf St. Pauli unterwegs und auch heute finden hier nahezu täglich Konzerte von berühmten Musikern statt.

 

                                                                                                                                                                                                                                                      ©Pixaline-pixabay.com
Kein Wunder also, dass sich auch der hiesige Weihnachtsmarkt Santa Pauli großer Beliebtheit erfreut. Dabei handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Weihnachtsmarkt, sondern eher um eine verruchte Version des Klassikers. Passend zur rotlichtmilieutypischen Atmosphäre gibt es hier verschiedenste Attraktionen, die von Engeln in knappen Outfits über heiße Live-Acts bis hin zu verheißungsvollen Getränkekreationen so einiges bereithalten.

Dabei wird die freche Alternative des Weihnachtsmarktes auch in diesem Jahr wieder – wie könnte es anders sein – von keiner geringeren als Kiez-Königin Olivia Jones persönlich mit einer bombastischen Bühnenshow feierlich eröffnet. Direkt vor dem Operettenhaus, rund um und auf der Bühne des Spielbudenplatzes können Besucher vom 19. November bis zum 23. Dezember 2018 so einige aufregende Stände und die ein oder andere sexy Überraschung entdecken.

Wann genau? Montags bis mittwochs von 16 bis 23 Uhr, donnerstags sogar bis 24 Uhr. Freitag und Samstag hat Santa Pauli von 13 bis 1 Uhr einiges zu bieten  und sogar sonntags von 13 bis 23 Uhr ist geöffnet.
Mehr Informationen: Santa Pauli

Pink Christmas in München

Dieser Weihnachtsmarkt ist der rosarote Stern am Weihnachtsmarkt-Himmel. Seit 12 Jahren kommen im Glockenbachviertel München viele Menschen zusammen, die eine alternative zum traditionellen Weihnachtsmarkt erleben wollen.

 
 Weihnachtliches Lichtdesign                                                                                                                                                             ©jordanbauer-unsplash.com
Die sonst typischen Holzbuden werden hier durch weise Pagodenzelte ersetzt und die weihnachtliche Beleuchtung ist eher ein weihnachtliches Lichtdesign. Auf diesem Weihnachtsmarkt gilt das Motto „klein aber fein“. In dieser unvergleichlichen Atmosphäre gibt es bei den ausgefallenen Händlern und witzige Shows am Abend viel zu entdecken.

Öffnungszeiten: 26. November – 22. Dezember 2018. Dabei Montag bis Freitag von 16:00 bis 22:00 Uhr & Samstag und Sonntag 12:00 bis 22:00 Uhr, Showtime täglich um 19 Uhr
Mehr Informationen: Pink Christmas

Öko-Weihnachtsmarkt in Berlin

Als Hochburg der alternativen Szene ist die Hauptstadt ja schon länger bekannt. Weihnachten wurde jedoch auch hier bisher meist eher traditionell deftig, mit viel Fleisch und jeder Menge Kalorien zelebriert. In diesem Jahr gibt es in Berlin jedoch eine spannende Alternative zu den sonst üblichen Weihnachtsmärkten. 

 

                                                                                                                                                                                                                                            ©jeztimms- unsplash.com
Der Öko-Weihnachtsmarkt bietet neben vegetarischen und veganen Spezialitäten auch diverse Bio- und Öko-Produkte an. Dabei wird auf nichts verzichtet, was nicht auch auf den traditionellen Weihnachtsmärkten zu finden ist: Es gibt Bratwurst, Glühwein und natürlich Weihnachtsbäume sowie passenden Schmuck in den unterschiedlichsten Formen und Größen.

Jeden Sonntag von 12 bis 19 Uhr findet dieser spezielle Advents-Markt auf dem Kollwitzplatz im Stadtteil Prenzlauer Berg statt und lädt seine Besucher ein, Weihnachten einmal von einer anderen Seite zu entdecken und die Welt dabei gleichzeitig ein kleines bisschen besser zu machen. Wenn das nicht die perfekte Kombination für eine besinnliche und trotzdem nachhaltige Weihnachtszeit mit gutem Gewissen ist!

Mehr Informationen: Öko-Weihnachtsmarkt Berlin
 

Was darf es sein?

Eine traditionelle Vorweihnachtszeit, aufregende und außergewöhnliche Besuche auf einem etwas anderem Weihnachtsmarkt oder doch mit romantischer und kuscheliger Stimmung auf einem kleineren Weihnachtsmarkt? Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen – Travanto wünscht Ihnen in jedem Fall eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!

Finden Sie Ihre passende Unterkunft

Neu bei Travanto
HAUS GARTEN DER KUENSTE
Max. 2 Personen
Zimmer: 3
Ort: Berlin
ab 80 €
pro Nacht
Neu bei Travanto
Dresden Altstadt/Neustadt 3 Raum Fewo L11
Max. 4 Personen
Zimmer: 3
Ort: Dresden
ab 97 €
pro Nacht
Neu bei Travanto
CONCEPT LIVING MUNICH
Max. 2 Personen
Zimmer: 1
Ort: München
ab 74 €
pro Nacht
Das könnte Sie auch interessieren:
Skigebiete in Deutschland
Top 10 Skigebiete in Deutschland
Silvesterbräuche Deutschland
Silvesterbräuche in Deutschland
© silverkblack / adobe.stock.com
Die schönsten Wintersportplätze
Die schönsten Wintersportplätze in Österreich und der Schweiz


Zurück zum Urlaubsmagazin