XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Städte in Deutschland

Bamberg

Die alte fränkische Kaiser- und Bischofsstadt Bamberg befindet sich am Flusslauf der Regnitz. Erstmals wurde die Stadt im Jahre 902 urkundlich erwähnt. Das unverwechselbare Stadtbild wird von tausend Jahren Baukunst geprägt. Bamberg wurde wie das antike Rom auf sieben Hügeln erbaut. Die historische Altstadt wurde wegen ihres guten Zustands 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Bamberg


Sehenswürdigkeiten in Bamberg
Mittelpunkt Bambergs ist der in der Altstadt stehende Kaiserdom aus dem 13. Jahrhundert, dessen vier Türme das Stadtbild prägen. Hier befindet sich mit dem Bamberger Reiter ein Meisterwerk mittelalterlicher Bildhauerkunst. Romantische Fischerhäuschen bestimmen das Bild in "Klein-Venedig". In der prächtig ausgestatteten Neuen Residenz hat die Staatsgalerie ihr Domizil gefunden. Das Historische Museum kann in der Alten Hofhaltung besucht werden. Ein Spaziergang lohnt zur ehemaligen Benediktinerabtei Michaelisberg oder zum idyllischen Domgrund. Oberhalb von Bamberg auf einem Berg steht die Altenburg, die als eines der Wahrzeichen der Stadt gilt. Die im 18. Jahrhundert erbaute Villa Concordia ermöglicht es Künstlern, hier ihre Werke zu präsentieren. Das Schloss Geyerswörth in der Altstadt entstand im 16. Jahrhundert als Wasserschloss und wird heute als Bürogebäude genutzt, was seinem schönen Aussehen jedoch keinen Abbruch tut. Zu den wichtigsten Bauten der Innenstadt gehört das Alte Rathaus, das seit dem 18. Jahrhundert im Stile des Rokoko erstrahlt und in dem sich eine Porzellanausstellung befindet.

    

Bremen

Die Freie Hansestadt Bremen ist heute der Wohnsitz von über einer halben Million Menschen und ist damit die zehntgrößte Stadt Deutschlands. Erste Siedlungen an der Weser wurden bereits vor 2000 Jahren verzeichnet, der Name „Brema“ stammt aus dem 9. Jahrhundert. Zu dieser Zeit wurde Bremen von Karl dem Großen zum Bischofssitz erhoben. Der Hanse trat die Stadt Mitte des 14. Jahrhunderts bei. Das älteste Stadtviertel Bremens ist heute zwischen der Weser und dem Domhügel zu finden.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Bremen


Sehenswürdigkeiten in Bremen
Den Mittelpunkt Bremens bildet der Marktplatz. Vor dem Rathaus kündet die berühmte Rolandfigur von Gerichtsbarkeit und Stadtfreiheit. An der Nordwestseite des Gebäudes befindet sich mit der Bronzeplastik “Die Bremer Stadtmusikanten” ein weiteres Sinnbild Bremens. Die Böttgergasse bietet das Bild einer alten Handwerkergasse. Hohe Giebelhäuser, Restaurants und Geschäfte machen dieses Stück Bremen reizvoll. In der Kunsthalle können Urlauber vorrangig Werke niederländischer, italienischer und deutscher Künstler besichtigen. Der Schnoor ist ein mittelalterliches Gängeviertel, in dem man bis heute viele schmale Gassen und kleine Häuschen findet. Das Universum Bremen führt seine Besucher durch Interaktivität in verschiedene Bereiche der Wissenschaft ein. Wer sich vom Trubel der Stadt erholen möchte, sollte dem Bremer Bürgerpark, dem Rhododendronpark oder den Wallanlagen einen Besuch abstatten.   


Dresden© Ingersoll / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Dresden

Dresden ist die Landeshauptstadt Sachsens und mit ihren 530.000 Einwohnern die zwölftgrößte Stadt Deutschlands. Im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, schmückt sich die sächsische Metropole heute mit zahlreichen Beinamen. So nennt man die reizvolle Stadt an der Elbe “Venedig des Ostens” oder wegen ihrer Lage an der Elbe und ihrer umfangreichen Kunstsammlungen "Elbflorenz".

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Dresden


Sehenswürdigkeiten in Dresden
Dresden ist weltberühmt aufgrund seiner Prachtbauten und reichen Kunstsammlungen. Kurfürst August der Starke hinterließ der Nachwelt mit dem Zwinger einen der prächtigsten Barockbauten Deutschlands. Wer die Elbmetropole besucht, wird in der Semperoper vielfältige Aufführungen erleben können. Während in der Gemäldegalerie Alte Meister Raffaels “Sixtinische Madonna” die Blicke der Besucher auf sich zieht, werden Touristen im Grünen Gewölbe die Augen nicht von den Schätzen der sächsischen Kurfürsten lassen können. Die Brühlsche Terrasse bietet einen schönen Ausblick auf die Elbe und die Stadt. Als Wahrzeichen Dresdens gilt die Frauenkirche mit ihrer gewaltigen Kuppel. Als Residenzstadt für die sächsischen Kurfürsten in der Frühen Neuzeit findet man hier zahlreiche Schlösser, wie das Residenzschloss Dresden, das Schloss Moritzburg und das Schloss Pillnitz. Eine Sehenswürdigkeit der etwas anderen Art ist Pfunds Milchladen: Der im 19. Jahrhundert gegründete Molkereibetrieb befindet sich heute in einem Haus aus dem 19. Jahrhundert und wurde vom Guiness Buch der Rekorde zum schönsten Milchladen der Welt gekürt. In der Vorweihnachtszeit sollten sich Urlauber keinesfalls den Dresdner Striezelmarkt entgehen lassen.


Düsseldorf

Die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens erhielt im Jahre 1288 die Stadtrechte. Kurfürst Johann Wilhelm erhob Düsseldorf zu seiner Residenz und machte die Stadt zu einem kulturellen Mittelpunkt. Heute ist die Stadt am Niederrhein für ihre eleganten Geschäfte und urigen Kneipen bekannt. Die Düsseldorfer Altstadt wird auf Grund ihrer zahlreichen Lokale und Bierstuben als "längste Theke der Welt" bezeichnet. Exklusive Geschäfte und Restaurants säumen die Königsallee. Ausgiebig Bummeln lässt es sich in Düsseldorf auch entlang der Uferpromenade.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Düsseldorf


Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf
Düsseldorf begeistert seine Besucher mit einer reichen Museumslandschaft. Interessante Besichtigungstouren versprechen das Stadtmuseum, das Schifffahrtsmuseum, das Neanderthal Museum, das Filmmuseum, das Senfmuseum, das Museum für Naturkunde, verschiedene Kunstsammlungen und vieles mehr. Ein Anziehungspunkt für Urlauber ist auch das Schloss Benrath im Süden der Stadt mit seinem weitläufigen Schlosspark. Ruhe und Erholung bieten der Rheinpark oder der Unterbacher See mit seinen Sport- und Freizeitangeboten. Vom Rheinturm ist ein toller Ausblick über die Stadt möglich. Sportbegeisterte können bei einer Führung durch die Esprit-Arena einen Blick hinter die Kulissen der Multifunktionsarena werfen.


                          

Krämerbrücke Erfurt© Nicolas Illy (Graoully) / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.5]

Erfurt

Die Landeshauptstadt Erfurt liegt am Südrand des Thüringer Beckens und ist gleichzeitig die größte Stadt des Freistaates Thüringen. Erfurt wurde 742 erstmals erwähnt und galt bereits damals als Großsiedlung. Bereits im 14 Jahrhundert wurde in der Landeshauptstadt Thüringens die älteste Universität Deutschlands eröffnet. Da Martin Luther dort studiert hat, ließ sich die Stadt den Beinamen Lutherstadt geben. Das Erfurter Zentrum zählt zu den besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkernen Deutschlands. Jährlich besuchen unzählige Touristen die Landeshauptstadt. Das liegt vor allem an dem einzigartigen Flair, den reichen Patrizierhäuser, den zahlreichen Fachwerkhäusern und den vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Erfurt


Sehenswürdigkeiten in Erfurt
Die Sehenswürdigkeitenliste in Erfurt ist genauso lang wie vielfältig. Am bekanntesten für die Landeshauptstadt und einmalig in Europa ist die Krämerbrücke. Sie ist 120 Meter lang und mit 32 Häusern bebaut, die sogar komplett genutzt werden. Der zentralste Platz in der Altstadt ist der Fischmarkt. Dieser Name entstand im Mittelalter, da dort oft verschiedene Märkte veranstaltet wurden. Der Platz entwickelte sich somit zu einem wichtigen gesellschaftlichen Treffpunkt und so kam es, dass das Rathaus an dessen Westseite errichtet wurde. Auch Kirchenliebhaber kommen in Erfurt auf Ihre Kosten. Die Neugotische Thomaskirche, die Predigerkirche, in der schon Johannes Bach gespielt hat oder auch der Erfurter Dom mit der klangvollsten Orgel weltweit, sind einen Besuch wert. Bereits zu Gründungszeiten war die Lutherstadt ein geistiges und kulturelles Zentrum. Dieser Umstand zog unter anderem auch berühmte Persönlichkeiten wie Adam Ries, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Wilhelm Humboldt oder Napoleon an. Genießen auch Sie einen Aufenthalt in der vielfältigen und historisch wertvollen Stadt Erfurt.


Flensburg

Ein Besuch in Flensburg führt in die nördlichste deutsche Hafenstadt. Die Stadtrechte erhielt die heute hauptsächlich als Sitz des Kraftfahrzeugbundesamtes bekannte Stadt im Jahre 1284. Im 16. Jahrhundert erlebte Flensburg unter dänischer Krone eine erste Blütezeit. Stolze Patrizierhäuser und Handelshöfe erinnern an die glanzvolle Vergangenheit. Durch die Lage an der Flensburger Förde sind hier auch entspannte Strandtage möglich. Die Nähe zu Dänemark lädt zu einem Besuch unseres Nachbarlandes ein.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Flensburg


Sehenswürdigkeiten in Flensburg
Die Flensburger Altstadt wird von historischen Häusern gesäumt, die in der Vergangenheit als Kapitäns-, Handwerks- und Kaufmannshäuser genutzt wurden. Der Holm, die Fußgängerzone Flensburgs, lädt zum Bummeln und Shoppen ein. Der Südermarkt am Ende der Fußgängerzone wird von Giebelhäusern gesäumt. Hier erhebt sich auch die Stadtkirche St. Nikolai. Ältestes Gotteshaus der Stadt ist die St. Johannis Kirche, welche im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Im Städtischen Museum können sich Urlauber über die Kunst- und Kulturgeschichte der Region informieren. Nordöstlich der Innenstadt verdient Schloss Glücksburg Beachtung. Auf dem Museumsberg gibt es sowohl Kunst und Kultur als auch Natur zu entdecken. Der Museumshafen besticht durch seine restaurierten Segelschiffe aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Einen Besuch wert sind auch die Flensburger Brauerei und die interaktive Ausstellung Phänomenta.


Frankfurt

Erstmals erwähnt wurde Frankfurt im Jahre 794 als königliche Pfalz. Die Stadt nahm eine rasante wirtschaftliche Entwicklung und ging als Ort der Kaiserkrönungen in die Geschichte ein. Heute trifft man in “Mainhattan” auf zahlreiche Kontraste. Moderne Hochhäuser stehen der liebevoll restaurierten Altstadt gegenüber. Der Römerberg stellt das Zentrum der Altstadt dar. Ein Shoppingbummel durch Frankfurt führt in die Freßgass. Nostalgie kommt im "Ebbelwei-Viertel" Alt-Sachsenhausen auf.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Frankfurt


Sehenswürdigkeiten in Frankfurt
Als Wahrzeichen Frankfurts gilt der Römer. Das alte Rathaus besteht aus elf ehemals getrennt stehenden mittelalterlichen Häusern aus dem 14. Jahrhundert. Die nahe gelegene Paulskirche war Austragungsort der ersten Deutschen Nationalversammlung. Zu den prächtigsten Bauwerken Frankfurts zählt die Alte Oper. Bekannt ist Frankfurt vor allem durch seinen Flughafen und die Börse, die besichtigt werden können. Ein weiteres Wahrzeichen ist das Goethe-Haus, das vom Vater des berühmten Dichters errichtet wurde und lange als Wohnhaus der Familie diente. Die Skyline von "Mainhattan" wird vom Main Tower geprägt, von dem Besucher der Stadt einen tollen Blick über Frankfurt und Umgebung genießen können. Der Kaiserdom dokumentiert die Wichtigkeit der Stadt für die Kaiserkrönungen im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation.


Freiburg

Freiburg bildet das kulturelle Zentrum des Breisgaus und zählt zu den schönsten Städten Deutschlands. Die Stadt beeindruckt mit ihrer Traumlage zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald. Das Stadtrecht erhielt Freiburg im 12. Jahrhundert. Das Herz der Stadt stellt der Münsterplatz dar. Bunte Märkte bestimmen das Bild. Der Blick fällt auf das rote Kaufhaus mit seinen Staffelgiebeln.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Freiburg


Sehenswürdigkeiten in Freiburg
Prächtigster Bau Freiburgs ist das aus rotem Sandstein errichtete Münster. Der gotische Bau ist reich an wertvollen Kunstwerken. Im Augustinerkloster öffnet das Augustinermuseum seine Pforten. Sehenswert sind auch das Naturkundemuseum oder das Museum für Neue Kunst. Einen herrlichen Ausblick auf Freiburg können Touristen vom Schlossberg genießen. Die Waldkuppe ist per Seilbahn erreichbar. Einem Märchenschloss ähnelt das Freiburger Wasserschlössle aus dem 19. Jahrhundert. Auch das Alte und das Neue Rathaus sind sehr sehenswert. Etwa 30 Kilometer von Freiburg entfernt liegt der Europapark Rust, der als Vergnügungspark mit zahlreichen Achterbahnen und weiteren Fahrgeschäften für Spaß bei der ganzen Familie sorgt.


Greifswald

Greifswald wurde im 13. Jahrhundert als Handwerker- und Kaufmannssiedlung des Klosters Eldena gegründet und war im Mittelalter Mitglied der Hanse. Das Stadtgebiet befindet sich zwischen der Insel Usedom und Stralsund, etwa fünf Kilometer von der Ostseeküste entfernt. Mittelpunkt Greifswalds ist die im 15. Jahrhundert gegründete Universität, deren Gebäude sich durch die gesamte Stadt ziehen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Greifswald


Neben der Nähe zum Meer bietet Greifswald Sehenswürdigkeiten, die vielfältiger kaum seien könnten. Am Marktplatz von Greifswald finden sich hübsche Bürgerhäuser aus verschiedenen Jahrhunderten. Die Marienkirche entstand im 14. Jahrhundert und beherbergt eine reich verzierte Renaissancekanzel und historische Grabsteine. Der Dom St. Nikolai zählt zu den bemerkenswertesten Backsteinkirchen in Mecklenburg-Vorpommern. Die dritte Hauptkirche Greifswalds ist St. Jakobi, die sich direkt neben dem Greifswalder Dom befindet. Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität besteht seit mehr als 500 Jahren. Im Pommerschen Landesmuseum wird die Geschichte der Region dokumentiert. Weitere Ausstellungsbereiche beschäftigen sich mit der Erdgeschichte und berühmten Gemälden – so sind hier unter anderem Werke von Caspar David Friedrich oder Vincent van Gogh vertreten. Maritimer Charme kommt im einstigen Fischerdorf Wieck auf. Als Wahrzeichen Wiecks gilt eine hölzerne Klappbrücke. Im nahe gelegenen Eldena begeistert eine Klosterruine aus dem 12. Jahrhundert.

Hamburg© Magnus Manske / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.5]

Hamburg

Hamburg zählt zu den meist besuchten deutschen Städten. Erstmals erwähnt wurde die Stadt im 9. Jahrhundert als “Hammaburg”. Im 12. Jahrhundert wurde Hamburg von Kaiser Friedrich I. Barbarossa das Hafenrecht verliehen, wodurch sich die Stadt zu einem wichtigen Handelszentrum entwickelte. Dies wurde durch die Mitgliedschaft in der Hanse weiter verstärkt. Heute leben in der Hansestadt 1,8 Millionen Menschen – damit ist Hamburg hinter Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Hamburg


Sehenswürdigkeiten in Hamburg
Der Hafen ist die größte Sehenswürdigkeit der Stadt und eine Hafenrundfahrt sollte nicht versäumt werden. Besonder zu Silvester ist der Hamburger Hafen ein beliebter Anlaufpunkt. An Sonntagen gilt der Fischmarkt als Anziehungspunkt. Die Speicherstadt beeindruckt mit ihren bis zu siebenstöckigen Ziegelbauten. Der Alte Elbtunnel kann heute sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß durchquert werden. Beliebteste Flaniermeile Hamburgs ist der Jungfernstieg an der Binnenalster. Nicht weit entfernt finden Urlauber das Rathaus, das zu den prachtvollsten Bauten der Stadt zählt. Vom “Michel” genannten Turm der St.-Michaelis-Kirche bietet sich ein schöner Rundblick auf den Hafen und die Stadt. Hamburg ist auch für seine Museen und Ausstellungen bekannt. Dazu zählen die Kunsthalle, die Deichtorhallen oder das Altonaer Museum. Nachtschwärmer besuchen das Amüsierviertel St. Pauli. Wer ein wenig Erholung braucht, sollte die zahlreichen Hamburger Grünflächen aufsuchen – dazu gehören zum Beispiel das Elb- oder Alsterufer, der Stadtpark oder Planten un Blomen.


Hannover© Garitzko / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Hannover

Die niedersächsische Metropole Hannover ist ein bedeutender Industrie- und Messestandort. Das heutige Stadtgebiet ging aus einer alten Marktsiedlung hervor, erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt unter dem Namen Hanovere im 12. Jahrhundert. Mit über einer halben Million Einwohnern zählt Hannover zu den 15 größten Städten Deutschlands. Gleichzeitig ist sie als niedersächsische Landeshauptstadt auch Sitz des Niedersächsischen Landtages. Bedeutend und bekannt ist Hannover vor allem für seine zahlreichen Messen, die auf dem großen Messegelände stattfinden.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Hannover


Sehenswürdigkeiten in Hannover
Alle Sehenswürdigkeiten der Innenstadt können entlang eines “roten Fadens” erkundet werden. Die rote Leitlinie verbindet 36 Punkte im Stadtzentrum. Als Wahrzeichen Hannovers gilt das Rathaus, welches auf Buchenpfählen erbaut wurde. Sehenswert ist auch das klassizistische Opernhaus. Hannover bietet mit dem Niedersächsischen Landesmuseum, dem Kestner-Museum oder dem Sprengel-Museum ein reiches Besichtigungsprogramm. Weitläufige Grünflachen, wie der Maschpark, der Lönspark oder der Stadtwald Eilenriede, laden zu Ausflügen ein. Auch die Herrenhäuser Gärten oder der bereits im 17. Jahrhundert gegründete Tierpark lohnen einen Abstecher.

Husum

Husum stellt den wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt Nordfrieslands dar. Die "graue Stadt am Meer" erlangte besonders als Geburtsort des Dichters Theodor Storm Bedeutung. Der Stadtkern Husums ist ausgesprochen idyllisch. Die engen Gassen werden von bunten Giebelhäusern gesäumt. Der Binnenhafen prägt das Stadtbild. Hier gehen Fisch- und Krabbenkutter vor Anker.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Husum


Sehenswürdigkeiten in Husum
Das Rathaus und die Marienkirche bestimmen das Bild am Marktplatz. Husum gedenkt seines berühmtesten Sohns im als Museum zugänglichen Theodor-Storm-Haus. Vielfältige Ausstellungen finden im barocken Schloss statt. Der Schlossgarten ist besonders im Frühling zur Krokusblüte eine Augenweide. Das Ostenfelder Bauernhaus genießt Bedeutung als ältestes Freilichtmuseum Deutschlands. Im NordeeMuseumHusum erfahren Besucher viel Wissenswertes über Kultur und Traditionen an der Nordseeküste, im Schifffahrtsmuseum Nordfriesland gibt es alles um die Schifffahrt zu entdecken. Wer am liebsten das ganze Jahr über besinnliche Weihnachtstimmung genießen möchte, sollte dem Weihnachtshaus Husum einen Besuch abstatten.

Kappeln

Die kleine Fischerstadt im Norden Schleswig Holsteins liegt an der Schlei und ist das Zuhause von knapp 10.000 Menschen. Der Name Kappeln ist auf die, bereits im 14. Jahrhundert erbaute, Kapelle am Schleiufer zurückzuführen. In den 60er Jahren wurde in der Fischerstadt ein Marinestützpunkt und somit viele Gebäude der Deutschen Marine errichtet. Kappeln verlor diesen wichtigen Wirtschaftszweig allerdings, als der Marienstützpunkt im Jahre 2006 geschlossen wurde. Heute lebt die Stadt, aufgrund der besonderen Lage in der östlichen Schleiregion, vor allem vom Tourismus.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kappeln


Sehenswürdigkeiten in Kappeln
Bei einem Aufenthalt in Kappeln sollten Touristen unbedingt das Schleimuseum besuchen. Da sich die Stadt seit vielen Jahren als Kulturstadt etablieren möchte, verfügt das Museum über eine breite Ausstellung der Stadtgeschichte. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die St. Nicolaikirche aus der Zeit des Spätbarocks. Sie wurde 1793 fertiggestellt und ist einem Kirchensaal, mit jeweils drei Seiten an allen Enden nachempfunden. Die Kirche befindet sich auf einen Anhöhe und ist somit prägend für das Stadtbild. Die Stadt beherbergt aber auch einige wichtige Besonderheiten auf dem Wasser. Die Klappbrücke verbindet das Angelner und Schwansener Ufer und ist jeweils eine Stunde des Tages für den Schiffsverkehr geöffnet. Durch die gute Lage zum Meer spielt die Fischerei in Kappeln eine große Rolle. Im 15. Jahrhundert war der Fischfang mit Hilfe einer großen Reuse weit verbreitet. Diese Methode konnte sich aufgrund von technischen Neuheiten nicht bis heute durchsetzten. In Kappeln allerdings befindet sich mit dem Heringszaun ein letzter Überrest dieser jahrelangen Tradition. Weitere Informationen zu Ausflügen und Sehenswürdigkeiten erhalten interessierte Touristen in der Holländermühle Amanda. Sie ist durch die Höhe von 30 Metern die höchste Windmühle Schleswig Holsteins und bietet somit einen super Ausblick auf Kappeln und Umgebung. Die Mühle wurde zweckentfremdet und beherbergt heute die Touristeninformation und ein Trauzimmer.


Kiel© Losty / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Kiel

Die Schleswig-Holsteinische Landeshauptstadt Kiel liegt am Südende der Kieler Förde. Als Stadtvater gilt der holsteinische Graf Adolf IV. Das Stadtrecht erhielt Kiel im Jahre 1242. Heute ist der Kieler Hafen weithin bekannt und Segelwettbewerbe auf der Kieler Förde ziehen Gäste aus aller Welt in ihren Bann. Die bekannteste Veranstaltung dieser Art ist die jedes Jahr im Sommer stattfindende Kieler Woche. Weiterhin ist Kiel ein bedeutender Stützpunkt der Deutschen Marine und spielt durch ihre regelmäßigen Fährverbindungen eine wichtige Rolle für den Skandinavien-Tourismus.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kiel


Sehenswürdigkeiten in Kiel
Die Altstadt wird von der Nikolaikirche beherrscht. In der einstigen Fischhalle kann ein Schifffahrtsmuseum besichtigt werden. Das Rathaus der Stadt befindet sich am Kleinen Kiel, einem die Altstadt umschließenden Fördearm. Im Stadtteil Schilksee befindet sich der Olympiahafen, welcher 1972 Schauplatz der im Rahmen der Olympischen Spiele durchgeführten Segelwettbewerbe war. Heute öffnet hier ein Meerwasser-Hallenbad seine Pforten. Wer sich für die Natur, für Tiere und Pflanzen interessiert, ist im Kieler Aquarium, im Botanischen Garten und im Zoologischen Museum der Christian-Albrechts Universität genau richtig. Die Bedeutung der Deutschen Marine für Kiel wird vor allem in Laboe deutlich: Hier findet man sowohl ein U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg als auch ein Marine-Ehrenmal, das an die gefallenen Marinesoldaten im Ersten Weltkrieg erinnern soll.

Köln

Köln ging aus einer römischen Siedlung hervor und war schon im frühen Mittelalter eine bedeutende Hansestadt. Heute ist die alte Domstadt als Messezentrum und Kunstmetropole weithin bekannt. Die meisten Besucher strömen ohne Zweifel zur Karnevalszeit nach Köln: wenn die fünfte Jahreszeit beginnt, trifft man hier zahlreiche "Jecken" auf den Straßen, die das weltberühmte Spektakel miterleben möchten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Köln


Sehenswürdigkeiten in Köln
Unweit des linken Rheinufers erhebt sich der Kölner Dom, welcher zu den größten europäischen Kathedralen gezählt werden kann. Ausgrabungsfunde von Weltrang präsentiert das Römisch-Germanische Museum. Die Altstadt verfügt über verwinkelte Gassen und idyllische Plätze. Vor dem Rathaus befindet sich eine Glaspyramide, welche den Blick in ein jüdisches Tauchbad freigibt. Naschkatzen werden in Köln das Schokoladenmuseum besuchen. Der Botanische Garten und die Rheinseilbahn sind weitere Anziehungspunkte. Das Museum Ludwig zeigt Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Im Skulpturenpark gibt es zahlreiche Skulpturen nationaler und internationaler Künstler zu bestaunen.

Leipzig© Jungpionier / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Leipzig

Leipzig genießt überregionale Bedeutung als Messestadt. Die Stadt entwickelte sich im Schatten einer um 1015 entstandenen Burganlage und erhielt 1165 das Stadtrecht. In Leipzig leben über eine halbe Million Menschen, im Ballungszentrum Leipzig-Halle sogar über eine Million. In der Umgebung findet man durch den ehemaligen Braunkohleabbau zahlreiche Seen, die als Naherholungsgebiete zu Ausflügen einladen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Leipzig


Sehenswürdigkeiten in Leipzig
Das Zentrum Leipzigs bildet der weitläufige Markplatz. Die Ostseite des Marktes nimmt das Alte Rathaus ein. Der Sitz der Stadtväter beherbergt ein Stadtgeschichtliches Museum. Barthels Hof verdient als ältestes erhaltenes Messehaus Leipzigs Beachtung. Die Mädler-Passage lädt zu einem Shoppingbummel und zu einem Abstecher in “Auerbachs Keller” ein. In der Thomaskirche sind Konzerte des Thomanerchores zu erleben. Der monumentalste Bau Leipzigs ist das Völkerschlachtdenkmal. Wer die 500 Stufen zur Plattform erklimmt, genießt einen herrlichen Blick auf Leipzig. Nicht weit entfernt liegt der Freizeitpark Belantis, in dem Achterbahnen, Fahrgeschäfte, Shows und verschiedene Themenwelten locken.

Lübeck

Eine Übernachtung in Lübeck führt in eine der meistbesuchten Städte Norddeutschlands. Die Stadt wurde 1143 gegründet und erlangte bereits 1226 die Reichsfreiheit. Die über 200.000 Einwohner zählende Hansestadt liegt am Fluss Trave, der im Lübecker Stadtteil Travemünde in die Ostsee mündet und so einen direkten Zugang zum Meer ermöglicht.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Lübeck


Sehenswürdigkeiten in Lübeck
Das Holstentor ist das weithin bekannte Wahrzeichen Lübecks und beherbergt ein Museum zur Stadtgeschichte. Am Marktplatz dominiert das Rathaus das Bild. Ein Musterbeispiel der Backsteingotik stellt die Marienkirche dar. Lübeck ist eng verbunden mit dem Schaffen Thomas Manns. Urlauber können das Buddenbrookhaus besuchen, welches sich im Besitz der Familie des Schriftstellers befand. Der Lübecker Dom wurde von Heinrich dem Löwen gegründet. Marzipan Liebhaber sollten sich einen Besuch bei Niederegger nicht entgehen lassen. Historische Schiffe wie Lisa von Lübeck oder die Passat können besichtigt werden. Das im 13. Jahrhundert erbaute Heiligen Geist Hospital wurde dem Santo Spirito in Rom nachempfunden.


Lüneburg

Die alte Salz- und Hansestadt Lüneburg entwickelte sich um eine 951 erbaute Burganlage. Durch die Salzvorkommen der Stadt, die eine große Rolle für das Pökeln der Fische aus der Nord- und Ostsee spielten, wurde Lüneburg in die Hanse aufgenommen und entwickelte sich zu einer wichtigen Handelsmetropolen in Norddeutschland. Im 16. Jahrhundert gehörte Lüneburg zu den reichsten norddeutschen Städten. Heute spielt die Universität eine große Rolle für das Leben in der über 70.000 Einwohnern fassenden Stadt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Lüneburg


Sehenswürdigkeiten in Lüneburg
Von einstigem Wohlstand zeugen die stattlichen Bürgerhäuser in der Altstadt. Am Marktplatz befindet sich das figurengeschmückte Rathaus. Die kostbar ausgestatteten Innenräume können im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Der "Alte Kran" ist das Wahrzeichen Lüneburgs und wurde im Mittelalter zur Verladung von Salz verwendet. Auf dem Gelände einer ehemaligen Saline ist das Deutsche Salzmuseum zu finden. Die Salztherme Lüneburg bildet den Mittelpunkt des Kurzentrums. Das Kloster Lüne wurde im 12. Jahrhundert gegründet und ist für Touristen zugänglich. Die drei Hauptkirchen St. Johannis, St. Michaelis und St. Nicolai wurden zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert im Stile der Backsteingotik erbaut. Natur pur findet man im Naturpark Lüneburger Heide.


München

Die bayerische Landeshauptstadt München wurde im Jahre 1158 von Heinrich dem Löwen gegründet und wurde wenig später zur Residenz der Wittelsbacher. Heute regieren an der Isar bayerische Gemütlichkeit und Frohsinn, besonders wenn das alljährliche Oktoberfest über die Bühne geht und Besucher aus der ganzen Welt anlockt. Mit über 1,3 Millionen Einwohnern ist München hinter Berlin und Hamburg die drittgrößte Stadt Deutschlands.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in München


Sehenswürdigkeiten in München
Am belebten Marienplatz schlägt das lebendige Herz der Altstadt. Am Neuen Rathaus zieht das Figuren- und Glockenspiel zur Mittagszeit alle Blicke auf sich. Bayerische Schmankerl und kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt wechseln auf dem Viktualienmarkt ihre Besitzer. Wer München bereist, sollte auch das Hofbräuhaus besuchen und einen Spaziergang durch den Englischen Garten unternehmen. Der Tierpark Hellabrunn begeistert Alt und Jung. Im zu den Olympischen Spielen 1972 in Auftrag gegebenen Olympiapark befinden sich verschiedene Sportstätten, die für Veranstaltungen genutzt werden. Kunstliebhaber werden in der Pinakothek fündig. Bekannt für München sind auch die Frauenkirche und das Deutsche Museum. Im BMW Museum wird die Geschichte der berühmten Automarke vermittelt. In der Bavaria Filmstadt können original Filmkulissen besichtigt sowie verschiedene Kinos und Shows besucht werden.


Münster

Die Bischofs- und Universitätsstadt Münster bildet das Zentrum des Münsterlandes und befindet sich im Nordwesten Nordrhein-Westfalens. Auf Grund der zahlreichen Kirchenbauten trägt die Stadt am Dortmund-Ems-Kanal den Beinamen "niederdeutsches Rom". Das Bistum Münster wurde im ausgehenden 8. Jahrhundert von Karl dem Großen gegründet. Bis zum Jahre 1803 war Münster Zentrum eines Fürstbistums. Im Stadtzentrum gilt der von Giebelhäusern gesäumte Prinzipalmarkt als Anziehungspunkt. Dort erhebt sich das gotische Rathaus, wo Mitte des 17. Jahrhunderts der Teilfriede zwischen Spanien und den Niederlanden unterzeichnet wurde.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Münster


Sehenswürdigkeiten in Münster
Die Stadt Münster ist zu jeder Jahreszeit sehenswert. Der Dom St. Paul zählt zu den größten Kirchenbauten in Westfalen und ist gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt. Über die Kunst- und Kulturgeschichte der Region informiert das Westfälische Landesmuseum. Kunstliebhaber werden im Picasso Museum in der Altstadt auf ihre Kosten kommen. Hier dokumentieren über 800 Lithografien das Schaffen des Künstlers. Ein Blickfang ist ebenso das Schloss Münster, welches heutzutage von der Universität als Hauptgebäude genutzt wird. Auch die Überwasserkirche sollte bei einem Besuch der Stadt nicht fehlen. In ihrem Inneren findet man zahlreiche sakrale Kunstschätze. Und wenn es mal ein Ausflug für Groß und Klein sein soll, bietet der Allwetterzoo eine große Vielfalt an einheimischen und exotischen Tieren.

Nürnberg

Die fränkische Metropole Nürnberg liegt landschaftlich reizvoll im Mittelfränkischen Becken. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahre 1050. Heute vereint die Stadt an der Pegnitz viele Attribute und ist als Meistersingerstadt oder Dürerstadt in aller Munde. Mit 500.000 Einwohnern ist Nürnberg die zweitgrößte Stadt Bayerns.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Nürnberg


Sehenswürdigkeiten in Nürnberg
Am Hauptmarkt gilt der Schöne Brunnen als Blickfang. An der Kunstuhr der Frauenkirche kann täglich um 12 Uhr das "Männleinlaufen" beobachtet werden. Die Nürnberger Burg thront über den Dächern der Altstadt. Die Burgräume können besichtigt werden. Am Tiergärtner-Tor wurde das Dürer-Haus wieder aufgebaut und als Gedenkstätte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nürnberg besitzt mit dem Germanischen Nationalmuseum die größte kunst- und kulturgeschichtliche Sammlung im deutschen Raum. Weitere interessante Museen sind das Neue Museum Nürnberg, das Museum Industriekultur, das Spielzeugmuseum und das interaktive Museum "turmdersinne". Im Dokumentationszentrum Reichsparteigelände dreht sich alles um die Geschichte Nürnbergs zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft.


{{bild(19694)}}

Plön

Plön ist eine kleine Kreisstadt im Bundesland Schleswig Holstein. Die einzigartige Naturlandschaft zeichnet sich durch den Großen Plöner See und die hügelige Seenlandschaft aus. Die Stadt besitzt eine Fläche von 36 km², wovon lediglich 7,8 km² auf das Land entfallen. Die restlichen 29 km² umfassen das Wasser der ortsansässigen elf Seen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Plön


Sehenswürdigkeiten in Plön
Die größte Sehenswürdigkeit der Stadt bildet das Plöner Schloss. Es ist nicht nur das größte, sondern auch einzige Schloss auf einer Anhöhe in Schleswig Holsteins. Das Schloss wurde zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges erbaut und hatte in den Jahren unterschiedliche Zwecke. Die ursprüngliche Residenz der Herzöge von Schleswig-Holstein-Plön gehört heute der Fielmann Akademie und wird als Ausbildungs-und Qualifizierungsstätte genutzt. Seit wenigen Jahren sind einige Bereiche des Schlosses wieder für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Wer die Aussicht auf die Stadt genießen möchte, sollte dem Parnaß-Turm einen Besuch abstatten. Dieser liegt auf dem Endmoränenhügel Parnaß. Der Stahlfachwerkturm besitzt auf 20 Metern Höhe eine Aussichtsplattform. Ebenfalls besonders eindrucksvoll ist der ehemalige Wasserturm. Er wurde 1913 errichtet und befindet sich im Osten der Stadt. Heute dient dieser nicht mehr seinem ursprünglichen Zweck, sondern ist ein extravagantes Wohngebäude. Am Strandweg des Großen Plöner Sees befindet sich der Planetenpfad. Dieser bildet das Sonnensystem im Maßstab 2.000.000.000:1 ab und zählt damit ebenfalls zu einer Besonderheit Schleswig Holsteins.

Potsdam

Die Stadt Potsdam ist wenige Kilometer südwestlich von Berlin gelegen und die Landeshauptstaddt von Brandenburg. Auf Grund ihrer bedeutenden Schlösser und Gärten, welche den preußischen Königen und deutschen Kaisern als Sommerresidenz dienten, wird die Stadt auch als “Versailles des Nordens” bezeichnet. Friedrich II. ließ im 18. Jahrhundert Park und Schloss Sanssouci anlegen, das heute als Besuchermagnet gilt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Potsdam


Sehenswürdigkeiten in Potsdam
Die Gesamtanlage der Gärten und Schlösser ist einzigartig in Deutschland und die größte Sehenswürdigkeit von Potsdam. Durch den Park Sanssoucis erreichen Sie das neue Palais, welches Friedrich der Große zu Repräsentationszwecken erbauen lies. Das historische Stadtbild fiel weitgehend Kriegszerstörungen zum Opfer. Ein Stadtrundgang kann am Brandenburger Tor begonnen werden und führt, vorbei an der Peter-Paul-Kirche, in das von hübschen Giebelhäusern gesäumte Holländische Viertel. Am Alten Markt fällt die Nikolaikirche ins Auge. Ebenso ein Schmuckstück ist das Schloss Cecilienhof, das eher an einen englischen Landsitz erinnert. Wenn Sie ein Stück weiter gehen, erreichen Sie die Glienicker Brücke, die Potsdam von Berlin trennt und Schauplatz von Agentenaustauschen während des Kalten Krieges wurde. Fans von Film und Fernsehen sollten den Filmpark und die Filmstudios Babelsberg nicht verpassen, in dem schon viele bekannte TV-Formate produziert wurden. 

Rostock

Rostock entstand um 1200 als Kaufmannssiedlung. Heute leben 250.000 Einwohner in der an der Warnowmündung in die Ostsee gelegenen Stadt. Der Überseehafen ist Rostocks Tor zur Welt und eine Hafenrundfahrt sollte während eines Besuches nicht versäumt werden. Beliebtes Ausflugsziel von Urlaubern ist der Rostocker Stadtteil Warnemünde, der durch seine schöne Ostsee-Promenade, den weißen Sandstrand mit seinen Dünen und das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten und Gastronomie vor allem im Sommer zahlreiche Menschen anlockt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Rostock


Sehenswürdigkeiten in Rostock
Der Neue Markt bildet das Zentrum der Altstadt. Das Rostocker Rathaus entstand aus dem Zusammenschluss dreier mittelalterlicher Giebelhäuser. Eine astronomische Uhr ist in der Rostocker Marienkirche zu finden. Weitere sehenswerte Kirchen sind die Petrikirche und die Nikolaikirche. Die Fußgängerzone entlang der Kröpeliner Straße lädt zu einem Einkaufsbummel in Rostock ein. Die 1419 gegründete Universität Rostock nimmt mit ihrer langen Tradition eine wichtige geschichtliche Stellung ein. Das Kulturgeschichtliche Museum und die Kunsthalle präsentieren Gemälde und andere kulturelle Werke. Der Botanische Garten stellt ein beliebtes Erholungszentrum dar.


Ruhrgebiet© Tbachner / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Ruhrgebiet

Mit fünf Millionen Einwohnern ist das Ruhrgebiet der größte deutsche Ballungsraum. In den letzten Jahrzehnten hat sich in der Region ein Wandel vom Kohlenpott zur abwechslungsreichen Erlebnislandschaft vollzogen. Die rauchenden Schlote der Stahlwerke haben einer Kulturlandschaft Platz gemacht, welche ihresgleichen sucht. Zahlreiche Industriedenkmäler halten die Erinnerung an die Vergangenheit des Ruhrgebiets lebendig.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Ruhrgebiet


Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet
In Bochum können Urlauber im Deutschen Bergbaumuseum die einstige Fördertechnik in Aktion erleben. Weithin bekannt ist das Ruhrgebiet seit Jahren für das Musical “Starlight Express”, welches in Bochum in einer eigens hierfür errichteten Halle über die Bühne geht. Hochkarätige kulturelle und sportliche Events stehen auch auf dem Programm der Westfalenhallen in Dortmund. Weiterhin können Urlauber in der St. Petri Kirche einen wertvollen Schnitzaltar bestaunen und durch den Rombergpark bummeln. Bottrop wird seinem Ruf als grüne Stadt im Ruhrgebiet gerecht. Kulturinteressierte besuchen das Museumszentrum "Quadrat". Einen schönen Blick auf Bottrop genießt man vom Aussichtspunkt "Tetraeder", dem Wahrzeichen der Stadt. Kleine und große Filmfreunde wird der Besuch im Movie Park in Bottrop Kirchhellen begeistern. Die Stahlindustrie war einst prägend für Duisburg. Heute bestimmt der Rhein Ruhr Hafen das Bild. Auch Essen zählt zu den Anziehungspunkten im Ruhrgebiet. Die Stadt verfügt über sehenswerte Bauwerke des finnischen Architekten Alvar Aalto.

Schwerin

Schwerin, heute die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, blickt als einstige Residenz der Mecklenburger Herzöge auf eine bewegte Geschichte zurück. Die Besiedlung fand vermutlich bereits etwa 600 bis 1000 Jahre v. Chr. statt. In slawischer Zeit entstand hier eine Burg, um die sich einige Siedlungen bildeten. An gleicher Stelle wurde später das Schweriner Schloss errichtet. Mit weniger als 100.000 Einwohnern ist Schwerin die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Schwerin


Sehenswürdigkeiten in Schwerin
Die bekannteste Sehenswürdigkeit und Wahrzeichen Schwerins ist das Schweriner Schloss. Das Bauwerk bietet mit seinen Türmen und Giebeln beinahe einen märchenhaften Anblick. Der Schlossgarten wurde im Barockstil angelegt und verfügt über zahlreiche Plastiken. Aufwendig sanierte Bürgerhäuser sind am Schweriner Markplatz zu finden. Mit dem Dom verfügt Schwerin über einen der bedeutendsten Bauten norddeutscher Backsteingotik. Für einen romantischen Spaziergang bietet sich der Pfaffenteich an. Im Alten Garten zeigt das Staatliche Museum eine wertvolle Kunstsammlung. Vom Fernsehturm bietet sich ein toller Blick auf Schwerin und die Umgebung. Im Schweriner Zoo gibt es etwa 120 unterschiedliche Tierarten aus der ganzen Welt zu sehen. Das Schleswig-Holstein-Haus bietet als Kulturzentrum verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen.

Stralsund

Stralsund ist die viertgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns. Die Stadt am Strelasund bietet sich als Ausgangspunkt an, die Insel Rügen zu besuchen. Stralsund ging aus einer Kaufmannssiedlung hervor und war bereits früh Mitglied der Hanse. Die Altstadt befindet sich auf einem Inselkern zwischen Strelasund und Knieperteich. Urlauber finden hier prächtige Bauten verschiedener Epochen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Stralsund


Sehenswürdigkeiten in Stralsund
In der Mönchstraße sind hübsche Giebelhäuser erhalten geblieben. Mittelalterliche Bauten, die Nikolaikirche und das Rathaus gruppieren sich um den Alten Markt. Relikte der einstigen Stadtbefestigung sind am Knieperwall erhalten geblieben. Im Museum für Meereskunde im früheren Katharinenkloster wird der Lebensraum Ostsee anschaulich dokumentiert. Das Ozeaneum vermittelt einen umfangreichen Überblick über das Leben verschiedener Meeresbewohner. Das im 14. Jahrhundert errichtete Wulflamhaus ist das bekannteste Bürgerhaus Stralsunds. Am Hafen legen Ausflugsschiffe zur Insel Hiddensee ab. Im Kulturhistorischen Museum erfahren Besucher interessante Details über die Stadtgeschichte Stralsunds.





                          

© BuzzWoof / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Stuttgart

Stuttgart begeistert Touristen mit seiner Traumlage. Das Stadtgebiet ist umgeben von Weinbergen, Obstgärten und Bergwäldern. Auf Grund der Hanglage ist die Stadt reich an Treppen und Stiegen, welche hier Stäffele genannt werden. Die Stadt entwickelte sich im 13. Jahrhundert im Schatten einer Wasserburg zu einem bedeutenden Marktort. Der Stuttgarter Schlossplatz hält die Erinnerung an die einstige Residenzstadt wach.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Stuttgart


Zu einem Städtetrip gehört natürlich auch ein Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Stuttgarts. Der Schlossplatz wird vom Neuen Schloss und der Jubiläumssäule beherrscht. Im Schlossgarten führt der Weg zum Carl-Zeiss-Planetarium. Die Neue Staatsgalerie setzt in Stuttgart bauliche Akzente. Das Ausstellungsgebäude entstand im Stil der Postmoderne. Noch mehr Kultur findet man im Staatstheater und im Kunstmuseum. Als Besuchermagnet gilt der Zoologisch-Botanische Garten Wilhelma. Im Mercedes Benz- und im Porsche-Museum dreht sich alles um die berühmten deutschen Automarken. Vom Fernsehturm bietet sich ein toller Ausblick auf Stuttgart und Umgebung. In der im Jugendstil erbauten Markthalle lässt es sich international einkaufen.





                          

Trier

Die Stadt Trier ist an der deutsch-luxemburgischen Grenze gelegen und von den Bergen von Hunsrück und Eifel umgeben. Stattliche Römerbauten und eine Vielzahl an Kirchen weisen auf die lange Geschichte der ältesten deutschen Stadt hin. Die Siedlung wurde 16 v. Chr. von Kaiser Augustus an Stelle einer keltischen Ansiedlung gegründet. Heute leben hier etwa 100.000 Menschen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Trier


Sehenswürdigkeiten in Trier
Als Wahrzeichen Triers gilt die Porta Nigra. Das mächtige Tor stellt ein Relikt der römischen Stadtbefestigung dar und ist am Nordrand der Altstadt zu finden. Das Zentrum der Altstadt stellt der Hauptmarkt dar. Weiterhin sehenswert in Trier sind der zu den ältesten deutschen Kirchen zählende Dom, die Kaiserthermen, das Amphitheater und das Rheinische Landesmuseum. Das Karl-Marx-Haus beschäftigt sich als Geburtshaus des Revolutionärs mit dessen Leben. Die etwa 2000 Jahre alte Römerbrücke gilt als älteste Brücke Deutschlands. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten sind die Konstantin Basilika, die Liebfrauenkirche und das im 18. Jahrhundert errichteten Schloss Monaise.


{{bild(10580)}}

Wismar

Wismar zählt zu den beliebtesten Reisezielen an der mecklenburgischen Ostseeküste. An der Wismarer Bucht nahe der Insel Poel gelegen, zählt Wismar etwa 45.000 Einwohner. Gegründet wurde die Stadt vermutlich im 13. Jahrhundert von dem Fürsten Heinrich Borwin I., nur wenig später wurde sie in die Hanse aufgenommen. Seit 2002 gehört die Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Wismar


Wismar hat eine Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Stadtzentrum fällt der beinahe quadratische Marktplatz ins Auge. Hier befinden sich zahlreiche historische Gebäude, darunter das im 14. Jahrhundert entstandene Giebelhaus "Alter Schwede". Unter einer geschwungenen Kupferhaube verbirgt sich die Wasserkunst. Einst wurden von diesem Pavillon aus 200 Häuser Wismars mit Trinkwasser versorgt. Die Marienkirche wurde 1945 zerstört und blieb als Ruine erhalten. Die Georgenkirche ist die größte gotische Kirche der Stadt. Im Schabbelhaus kann das Stadtgeschichtliche Museum besucht werden. Im Alten Hafen von Wismar liegt der Nachbau eines historischen Segelschiffes vor Anker und fangfrischer Fisch wechselt seine Besitzer. Ausflugsschiffe legen zur nahen Insel Poel ab. Im Karstadt Stammhaus, heute die kleinste Filiale des bekannten Warenhauses, begann im 19. Jahrhundert die Erfolgsgeschichte des Kaufhausgründers Rudolph Karstadt. Kurios ist die "Tittentasterstraße": diese Gasse ist so eng, dass sich zwei Menschen nicht ohne Berührung aneinander vorbei bewegen können.